Sport für Paare, die an der frischen Luft Spaß machen

13 April, 2020
Gemeinsam macht Sport doppelt so viel Spaß. Außerdem könnt ihr euch gegenseitig motivieren und von allen Vorteilen der sportlichen Aktivitäten profitieren.

Sport für Paare fördert nicht nur die Gesundheit, sondern auch eine gute Beziehung! Das mag sehr romantisch klingen, konnte jedoch auch in verschiedenen Studien bestätigt werden: Paare, die zusammen Sport treiben, können eine bessere Beziehung zueinander aufbauen. 

Welche Vorteile hat Sport für Paare?

In einer von der Abteilung für Psychologie der Universität New York durchgeführten Studie konnte anhand von Umfragen und persönlichen Gesprächen festgestellt werden, dass Paare, die zusammen Sport treiben, eine bessere Beziehung genießen und sich auch in anderen Aspekten des gemeinsamen Lebens besser verstehen. 

Andererseits konnte ebenfalls nachgewiesen werden, dass gemeinsamer Sport sehr motivierend ist und besonderen Spaß macht. Damit verbessert sich nicht nur das Durchhaltevermögen, sondern auch die Ausführung der Übungen, da gegenseitige Hilfe vorhanden ist und man sich selbst außerdem mehr abverlangt.

Eine in der Zeitschrift Diarios de Psicología Social veröffentlichte Studie weist außerdem darauf hin, dass das gemeinsame Praktizieren von Sport die sexuelle und emotionale Attraktion fördert. Das Schwitzen, der erhöhte Puls und die Atmung stimulieren die Entspannung. Außerdem werden während der sportlichen Aktivität Serotonin und Endorphine freigesetzt, die glücklich machen. Gemeinsames Training bedeutet doppeltes Glück.

“Wenn Paare gemeinsam trainieren, entwickeln sie eine Kommunikation, die nicht auf Gesten beruht, sondern auf emotionale Komplizenschaft”, erklärt Theressa DiDonato, Professorin für Psychologie an der Universität Loyola in Maryland, USA.

6 Sport für Paare

Anschließend haben wir einige Ideen, die ihr gemeinsam an der frischen Luft in die Praxis umsetzen könnt, um von all den Vorteilen zu profitieren.

Sport für Paare: Acro Yoga

Übungen für Paare: Acro Yoga
Acro Yoga wird immer zu zweit praktiziert, die Koordination ist dabei sehr wichtig.

Die Asanas (Positionen oder Stellungen) sind bei Acro Yoga für Paare ausgelegt. Sie können nur zu zweit praktiziert werden, wobei Erfahrung in Yoga oder ähnlichen physischen Aktivitäten vorhanden sein sollte. Diese Disziplin verlangt Koordination, Kraft und Ausgleich. Wenn ihr beide die richtigen Voraussetzungen mitbringt, sind diese Übungen eine tolle Erfahrung.

Acro Yoga ermöglicht es, den Körper durch die entgegengesetzten Kräfte der beiden Personen zu dehnen. Außerdem fördern diese Asanas die Paarbeziehung, da es dabei zu physischem Kontakt kommt und auch Teamarbeit und gegenseitiges Vertrauen notwendig sind. 

Wenn du erst vor Kurzem mit Yoga begonnen hast, kann das Üben zu zweit besonders schön sein. Ihr könnt so gemeinsam eine neue Erfahrung machen.

Hast du diesen Beitrag bereits gelesen? 10 Gründe, warum Yoga für Übergewichtige ideal ist

Zu zweit laufen

Auch Laufen kann zu zweit weitaus unterhaltsamer und lustiger sein als alleine. Ihr könnt in eurem Wohnviertel laufen gehen oder in einem nahe liegenden Park. Gemeinsam könnt ihr euch gegenseitig motivieren und herausfordern. Außerdem habt ihr so weniger Ausreden, den Sport zu verschieben.

Beim Laufen solltet ihr einen Rhythmus finden, der für beide angenehm ist. Ihr werdet euch dabei wohl fühlen und könnt die Pausen für Gespräche über diese Erfahrung nutzen. Natürlich könnt ihr euch auch gegenseitig Tipps geben.

Wenn ihr ein gemeinsames Ziel festlegt, ist das eine zusätzliche Stimulation. Gemeinsam eine Herausforderung zu bewältigen, zum Beispiel einen Marathon oder einen Triathlon, stärkt den Zusammenhalt, die Kooperation und die Motivation ganz besonders.

Sport für Paare: Wandern

Sport für Paare: Wandern 
Neue Wanderwege zu entdecken, ist sehr stimulierend und zu zweit eine besonders schöne Erfahrung.

Wandern oder kleine Ausflüge in die Natur sind eine sehr bereichernde Erfahrung. Denn Bewegung an der frischen Luft und die gleichzeitige Erholung in der Natur schaffen Ausgleich und halten Körper und Geist gesund.

Es gibt sicher viele Wandermöglichkeiten in der Nähe deines Wohnortes. Zum Teil gibt es auch Wanderrouten durch Städte oder einfach Spazierwege durch die umgebende Landschaft. Eine besondere Herausforderung ist eine Bergwanderung, die an die Kondition und Voraussetzungen des Paars angepasst werden kann. 

Wichtig ist, bequeme Kleidung und gute Wanderschuhe zu wählen. Außerdem solltet ihr den Sonnenschutz nicht vergessen. Im Rucksack sollte auch ausreichend Wasser und eine Jause für zwischendurch nicht fehlen, wenn die Wanderung länger ist. 

Die gemeinsame Erfahrung auf verschiedenen Wanderwegen sorgt für unterhaltsame Abwechslung. Ihr könnt unterwegs viel Neues entdecken. Außerdem tut ein Luftwechsel immer gut.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Schlüssel zur Pflege einer gesunden Beziehung

Basketball zu zweit

Eine sehr unterhaltsame Aktivität ist Basketball zu zweit. Ihr braucht dafür nur einen Ball und einen Korb, den ihr in vielen Parks oder Sportanlagen findet. 

Basketball wirkt sich sehr vorteilhaft auf die Herzgesundheit aus. Außerdem könnt ihr dabei alle Muskeln trainieren, insbesondere die Beine, die Hüfte und die Arme. Noch lustiger ist es, wenn mehrere Paare zusammen spielen.

Sport für Paare: Kayak

Sport für Paare: Kayak
Kanu- oder Kajakfahren erfordert viel Koordination. Deshalb ist diese Sportart perfekt, um eine Beziehung zu stärken.

Eine sehr lustige und abwechslungsreiche Alternative ist Kanu- oder Kajakfahren. Wenn sich in eurer Nähe ein geeignetes Gewässer befindet, findet ihr sicher auch eine Möglichkeit, euch ein Kanu auszuleihen. Zu zweit macht das Rudern besonders viel Spaß.

Koordination und Teamwork sind bei diesem Sport gefragt. Es handelt sich um ein ausgezeichnetes Training für die Arme und die Brust-, Rücken- und Bauchmuskulatur. Außerdem könnt ihr auch im Sitzen zusätzlich die Beine stärken.

Sport für Paare: Tennis

Wenn ihr beide ungefähr dasselbe Niveau habt, ist auch Tennis ein toller Sport für Paare. Sollte der Unterschied jedoch sehr groß sein, kann dies auch zu Frust führen. Doch dann besteht zum Beispiel die Möglichkeit, ein weiteres Paar zu suchen, um ein Tennisdoppel zu spielen. Ihr werdet dabei viel Spaß haben und könnt das Training so besonders genießen.

  • Couples’ shared participation in novel and arousing activities and experienced relationship quality. Journal of Personality and Social Psychology. Aron, A., Norman, C. C., Aron, E. N., McKenna, C., & Heyman, R. E. (2000). 78, 273-284.
  • Helen Jõesaar, Vello Hein, Martin S. Hagger. 2011. Peer influence on young athletes’ need satisfaction, intrinsic motivation and persistence in sport: A 12-month prospective study.
    Psychology of Sport and Exercise. https://doi.org/10.1016/j.psychsport.2011.04.005.
    (http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1469029211000537)
  • David Charles Frauman. 1982. The relationship between physical exercise, sexual activity, and desire for sexual activity. The Journal of Sex Research. DOI: 10.1080/00224498209551133
  • Saskia Heijnen; Bernhard Hommel; Armin Kibele; Lorenza S. Colzato. 2015. Neuromodulation of Aerobic Exercise—A Review. Frontiers in Psychology. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4703784/