Spanisches Rezept: Lammbraten auf Rioja-Art

11 Januar, 2020
Lammbraten auf Rioja-Art kann auf unterschiedliche Weise zubereitet werden. Dies hängt vom Schnitt des Fleisches und den gewünschten Beilagen ab. Das Resultat ist jedoch immer sehr lecker! Lerne, wie du diesen spanischen Lammbraten zubereiten kannst.

Wir präsentieren dir heute ein traditionelles Gericht aus der spanischen Region La Rioja. Dieser typische Lammbraten schmeckt sehr lecker und lohnt sich deshalb nachzukochen. Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie das geht und verraten dir auch einige Tricks für perfekte Resultate. Lies weiter, um zu erfahren, wie du diesen spanischen Klassiker zubereiten kannst.

Traditioneller Lammbraten auf Rioja-Art

Das Geheimnis dieses Rezeptes sind die richtigen Zutaten und Geduld, um den unvergleichlichen Geschmack als Endresultat zu erhalten. Du musst dir also Zeit für dieses Rezept nehmen, damit es genau so gelingt, wie es sollte. Wir erklären dir anschließend, was du beim Nachkochen dieses Gerichtes alles berücksichtigen musst.

Ein Rezept, zwei Möglichkeiten

Manche Kochbücher beschreiben das traditionelle Rezept für Lammbraten auf Rioja-Art als “sehr einfach und praktisch”. Andere wiederum verwenden mehr Zutaten und einen komplizierteren Prozess. Wir zeigen dir deshalb zwei verschiedene Arten und du kannst dann selbst wählen, welche du nachkochen willst.

Die erste Alternative ist die klassische Variante für die Zubereitung dieser Art von Fleisch und erfordert nur sehr wenige Zutaten, verlangt dir allerdings Geduld ab. Die zweite Möglichkeit hat auf eine lange Geschichte zurückzublicken und wurde sogar von dem amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway gut geheißen!

Wir möchten dir mit diesen zwei Varianten zeigen, dass es möglich ist, dasselbe Rezept mit auf ganz unterschiedliche Weisen herzustellen.

Noch ein leckeres Rezept zum Nachkochen: Fischbällchen mit Garnelen und grüner Sauce

Zwei Varianten, um Lammbraten auf Rioja-Art zuzubereiten

Lammbraten
Dieses Rezept für Lammbraten ist in der Gastronomie der spanischen Region La Rioja ein Klassiker.

1. Traditionelles Rezept für Lammbraten auf Rioja-Art

Die erste Variante für dieses saftige, schmackhafte Rezept aus Spanien ist in der Gastronomie der Region La Rioja Tradition. Es wird bereits seit Generationen in fast derselben Art weitergegeben, wobei nur sehr wenige Zutaten verwendet werden. Du brauchst dafür jedoch Geduld, das ist eine Grundvoraussetzung!

Zutaten

  • 1 Lammrückenfilet (rund 800 g)
  • 75 g Schweineschmalz
  • 2 Tassen Wasser (500 ml)
  • 1 Esslöffel grobes Salz (15 g)

Zubereitung

  1. Beginne damit, das Wasser in ein großes Tongeschirr zu gießen.
  2. Danach gibst du das Salz dazu und rührst um.
  3. Anschließend reibst du den Lammrücken mit Schweineschmalz ein und gibst ihn mit der Haut nach unten dazu.
  4. Traditionell wird dieses Gericht im Holzofen zubereitet, du kannst das Fleisch jedoch auch in einem normalen Backofen schmoren lassen.
  5. Nach 45 Minuten drehst du den Lammrücken um und lässt ihn weitere 45 schmoren.

Wir wünschen guten Appetit!

Entdecke auch dieses leckere Rezept: Frittierte Milch: eine besondere Nachspeise

2. Rezept für Lammkeule nach Rioja-Art

Traditionelles Rezept für Lammbraten auf Rioja-Art
Du kannst die Zutaten deinem individuellen Geschmack anpassen.

Der wichtigste Unterschied zum vorherigen Rezept sind die vielen Zutaten, die auch Gemüse enthalten. Doch trotzdem ist die Zubereitung sehr ähnlich. Wir zeigen dir, wie du dieses Rezept nachkochen kannst.

Zutaten

  • ⅓ mittelgroße Lammkeule (ungefähr 1 kg)
  • 2 Zwiebel
  • 2 Stangen Lauch
  • 1 große Karotte
  • 1 geschnittene Tomate
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Esslöffel extra natives Olivenöl (45 ml)
  • 1 Esslöffel gemahlener schwarzer Pfeffer (15 g)
  • 2 Esslöffel grobes Salz (30 g)
  • 1 Rioja-Chorizo (120 g) (spanische Paprikawurst)
  • 1 Tasse Speck (150 g)
  • 3 geschälte Knoblauchzehen
  • 1 Esslöffel Weizenmehl (15 g)
  • 2 Esslöffel Paprika (30 g)
  • 2 frische Petersilienzweige
  • 3 grüne Chilischoten

Zubereitung

  1. Fülle einen großen Topf mit reichlich Wasser und schalte den Herd auf maximale Temperatur ein.
  2. Koche darin folgende Zutaten 30 Minuten lang: Die Lammkeule, den Lauch, die Karotte, den Lorbeer, den Pfeffer und das Salz.
  3. Danach schaltest du die Temperatur zurück und schaltest den Herd ganz aus, sobald das Fleisch weich ist.
  4. Gib etwas Olivenöl in eine Pfanne und brate den Speck langsam an, bis er sein typisches Aroma verbreitet.
  5. Gib dann die der Länge nach halbierte Chorizo-Wurst dazu und brate sie ein paar Minuten lang an.
  6. Entferne danach das Fett so gut wie möglich. Anschließend gibst du das Mehl in die Pfanne.
  7. Dann fehlen noch die grünen Chilischoten, die Tomate und das Kochwasser der Lammkeule.
  8. Stelle damit eine Sauce her, die du falls nötig noch mit Salz und Pfeffer würzt.
  9. Bringe alles zum Kochen und schalte dann die Temperatur zurück.
  10. Gib danach die Sauce über die Lammkeuel und lasse alles weitere 25 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln.
  11. Danach kannst du dieses leckere Gericht servieren.

Lasst es euch schmecken!