Gemüsecremesuppe: 3 Rezepte zur Stärkung des Immunsystems

3 Dezember, 2019
Gemüsecremesuppen schmecken ausgezeichnet und finden in jeder Diät Platz. Außerdem kannst du damit Vitamine und Mineralstoffe tanken. Hast du Lust, diese Rezepte auszuprobieren? Du kannst sie ganz einfach nachkochen. 

Wir präsentieren dir heute drei leckere Rezepte, die du ganz einfach nachkochen kannst. Eine Gemüsecremesuppe zählt zu den besten Möglichkeiten, verschiedenste Gemüsesorten in die Ernährung einzubauen und den Organismus mit Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Am besten wählst du Gemüse mit vielen Antioxidantien!

Probiere diese Rezepte aus, sie sind schnell und einfach zubereitet.

1. Gemüsecremesuppe mit Spinat

Wenn wir die in der Zeitschrift Food & Function veröffentlichten Daten berücksichtigen, wissen wir, dass Spinat gesund und nahrhaft ist und deshalb in unserer Ernährung nicht fehlen sollte. Diese Gemüsecremsuppe liefert wichtige Nährstoffe, wie Eisen und Folate. Außerdem versorgt sie deinen Organismus auch mit Vitaminen des B-Komplexes und mit wertvollen Antioxidantien.

Wie wird dieses Rezept zubereitet?

  • Du benötigst 500 g tiefgefrorenen Spinat, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 100 g Kondensmilch, etwas Olivenöl, sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack.
  • Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und in Olivenöl anbraten. Danach den Spinat dazugeben und alles salzen.
  • Mit Wasser bedecken und 5 bis 7 Minuten köcheln lassen.
  • Danach kannst du alles pürieren.
Gemüsecremesuppe mit Spinat 
Gemüsecremesuppe mit Spinat ist perfekt, um dieses Gemüse in die Ernährung einzubauen. Aus Studien geht hervor, dass es wichtige Vitamine liefert.

2. Gemüsecremesuppe mit Brokkoli

Brokkoli ist für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt und sollte deshalb regelmäßig in den Speiseplan eingebaut werden. Wie aus einer Veröffentlichung in Mini-Reviews in Medicinal Chemistry hervorgehthandelt es sich um eine ausgezeichnete Quelle für Antioxidantien und Nährstoffe, wie die Vitamine E, C und K, sowie Mineralstoffe wie Eisen, Zink und Selen. Genieße dieses leckere Rezept!

Wie wird diese Gemüsecremesuppe zubereitet?

  • Die wichtigsten Zutaten sind Brokkoli und eine Kartoffel. Außerdem benötigst du eine große weiße Zwiebel und eine halbe Tasse Sahne.
  • Zusätzlich brauchst du vier Tassen Hühner- oder Gemüsebrühe, um den Geschmack der Suppe zu verstärken. Auch Salz und Pfeffer sind zum Würzen nötig.
  • Die Zubereitung ist ganz ähnlich wie bei dem vorherigen Rezept: Die geschnittene Zwiebel anbraten, danach die Brühe mit der geschälten und geschnittenen Kartoffel und ungefähr fünf Minuten später die Brokkoliröschen dazugeben.
  • Weitere fünf Minuten köcheln lassen und danach alles pürieren.

Noch ein ausgezeichnetes Rezept: Gebackener Brokkoli mit Schinken: einfaches Hausrezept

3. Gemüsecremesuppe mit Tomaten

Diese Suppe liefert viel Vitamin C, das in Tomanten enthalten ist. Außerdem wirkt sie stark antioxidativ. Tomaten sind reich an den Vitaminen A und K und liefern auch Eisen und Kalium. In einer in der Zeitschrift Molecular Nutrition & Food Research veröffentlichen Studie kannst du nachlesen, dass sie ausgezeichnet sind, um das Immunsystem zu stärken und das Risiko für Krankheiten zu reduzieren.

Wie kann ich dieses Rezept zubereiten?

  • Du benötigst 500 g reife Tomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1/2 Paprika, Salz, Pfeffer und Olivenöl.
  • Zwiebel, Knoblauch und Paprika klein schneiden und in Olivenöl anbraten.
  • Koche die Tomaten ungefähr eine Minute und tauche sie dann in kaltes Wasser ein, um die Schale zu entfernen. Danach würfelst du die Tomaten und gibst sie zu den Zwiebeln.
  • Mit Pfeffer und Salz würzen und zwei Gläser Wasser oder Gemüsebrühe dazugeben. Nach rund 30 Minuten kannst du alles pürieren und die Suppe servieren.
Gemüsecremesuppe mit Tomaten
Eine Gemüsecremesuppe mit Tomaten liefert viel Vitamin A, Eisen und Kalium. Eine ausgezeichnete Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken!

Gemüsecremesuppe in einer gesunden Ernährung

Gemüsecremesuppen können vielseitig zubereitet werden und sind eine ausgezeichnete Option, um täglich Gemüse in die Ernährung einzubauen. Für viele ist das die bevorzugte Art, Gemüse zu essen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du die Suppe einfrieren kannst. Du kannst also gleich die doppelte Menge zubereiten, damit du nicht jeden Tag kochen musst.

Mit einer guten Planung kannst du fast jeden Tag verschiedene Gemüsecremesuppen essen und so wichtige Vitamine und Antioxidantien aufnehmen. 

Vergiss jedoch nicht, dabei die Kalorien zu berücksichtigen. Zwar sind die Hauptzutaten verschiedene Gemüsesuppen und Wasser, doch durch die Verwendung von Sahne oder Milch zur Geschmecksverbesserung erhalten die Rezepte zusätzliche Kalorien.

Hast du dieses Rezept schon ausprobiert? Kalorienarmes, sättigendes Rezept: Gurken-Avocado-Suppe

Abschließende Bemerkung

Gewöhne dich daran, Gemüsecremesuppen mit verschiedensten Gemüsearten am Wochenende zuzubereiten, damit du diese dann im Laufe der Woche auftischen kannst. Wenn du sie im Tiefkühlfach aufbewahrst, hast du immer schnell eine Suppe zur Hand. Solltest du abnehmen wollen, lässt du Sahne, Milch und Butter am besten weg. Je vielseitiger du die Suppen zubereitest, desto mehr Vitamine, Mineralien und Antioxidantien erhält dein Organismus!

  • Roberts, J. L., & Moreau, R. (2016, August 1). Functional properties of spinach (Spinacia oleracea L.) phytochemicals and bioactives. Food and Function. Royal Society of Chemistry. https://doi.org/10.1039/c6fo00051g
  • Vasanthi, H., Mukherjee, S., & Das, D. (2009). Potential Health Benefits of Broccoli- A Chemico-Biological Overview. Mini-Reviews in Medicinal Chemistry9(6), 749–759. https://doi.org/10.2174/138955709788452685
  • Frusciante, L., Carli, P., Ercolano, M. R., Pernice, R., Di Matteo, A., Fogliano, V., & Pellegrini, N. (2007). Antioxidant nutritional quality of tomato. Molecular Nutrition and Food Research51(5), 609–617. https://doi.org/10.1002/mnfr.200600158
  • van Buren L, Grün CH, Basendowski S, Spraul M, Newson R, Eilander A. Nutritional Quality of Dry Vegetable Soups. Nutrients. 2019;11(6):1270. Published 2019 Jun 4. doi:10.3390/nu11061270