Spaghetti Carbonara: leckere Rezeptideen

· 22 Februar, 2019
Spaghetti Carbonara zählen zu einem der Gerichte, das bei Liebhabern von Nudeln äußerst populär ist. Falls du dazu gehört, stellen wir dir Rezeptideen vor, um deine Pasta rundum zu genießen.

Spaghetti Carbonara zählen zu einem der Gerichte, das bei Liebhabern von Nudeln äußerst populär ist. Falls du dazu gehörst, stellen wir dir Rezeptideen vor, um deine Pasta rundum zu genießen.

Spaghetti Carbonara zählen zu den Klassikern der italienischen Küche. Zu finden sind sie insbesondere in der Region Latium, in der sich ebenfalls die Hauptstadt Rom befindet.

Obwohl es zahlreiche Vermutungen gibt, woher der Name dieser Spezialität stammt, wird dieser zumeist auf schwarzen Pfeffer zurückgeführt. Dieser hat dieselbe Farbe wie Kohle und daher wäre es so, als würde man dem Gericht Holzkohle hinzufügen.

Auch wenn heutzutage verschiedene Rezeptvarianten bestehen, ist die Mehrheit der traditionellen Version ähnlich. Diese enthält nämlich weder Sahne (oder Rahm) noch Knoblauch und Zwiebeln.

Die Zubereitungsarten, die oftmals auf diesen Zutaten basieren, sind vielmehr spanischen oder amerikanischen Ursprungs. Nachfolgend lernst du das ursprüngliche Rezept kennen, dessen Hauptbestandteil Speck ist.

Spaghetti Carbonara

Rezeptideen für Spaghetti Carbonara

Zutaten (für 2 Personen)

  • Wasser
  • 2 mittelgroße Eier
  • Gewürze: Salz und schwarzer Pfeffer
  • ½ Packung Spaghetti (250 g)
  • Olivenöl
  • ½ Tasse geriebener Pecorino (75 g)
  • ½ Tasse geriebener Parmesan (75 g)
  • Optional: frische Petersilie (zur Dekoration)

Lass es dir nicht entgehen: Wie du cremige Pasta ohne Sahne und Käse machst

Zubereitung

  1. Brate in einer Pfanne ein wenig Olivenöl an, indem du es auf mittlerer Stufe erhitzt.
  2. Setze einen mit Wasser gefüllten Topf zum Kochen auf und gib 1 oder 2 EL Salz dazu (je nach Geschmack).
  3. Sobald das Wasser seinen Siedepunkt erreicht, füge die Nudeln hinzu. Lasse sie kochen, bis sie „al dente“, bissfest sind. Rühre sie hin und wieder um, damit die Nudeln nicht aneinander kleben bleiben.
  4. Entferne währenddessen das Fett des Specks und schneide ihn in kleine Würfel.
  5. Brate den Speck für 2 bis 3 Min. in der Pfanne an, platziere ihn anschließend auf einem Teller und stelle diesen zur Seite.
  6. Zerschlage die Eier und trenne das Eigelb sowie das Eiweiß. Zur Zubereitung von Spaghetti Carbonara brauchst du nur das geschlagene Eigelb, das mit dem Käse vermischt wird. Du erhältst eine dichte Masse, die nicht gerinnen sollte.
  7. Tropfe die Spaghetti hinterher ab und stelle einen Teil des Suds beiseite (¼ Tasse ist ausreichend).
  8. Füge den Speck den Spaghetti hinzu und rühre um, damit sich die Zutaten gut miteinander vermischen.
  9. Gieße anschließend ein wenig des Suds und der Eier-Käse-Mischung hinzu. Jetzt sollte nochmals alles umgerührt werden.
  10. Mahle ein wenig schwarzen Pfeffer und bestreue hinterher die komplette Oberfläche mit diesem. Je mehr Pfeffer hinzugefügt wird, desto authentischer wird im Nachhinein der Geschmack.

Die hispanoamerikanische Version

Spaghetti Carbonara nach hispanoamerikanischer Art

Zutaten (für 2 Personen)

  • Speck (100 g)
  • 2 mittelgroße Eier
  • 4 EL Sahne (60 ml)
  • ½ Packung Spaghetti (250 g)
  • 3 EL geriebener Parmesan (45 g)
  • Olivenöl
  • Gewürze: Salz, schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Zubereitung

  1. Koche die Spaghetti auf dieselbe Art und Weise wie im vorigen Rezept. Rühre auch hier wieder gelegentlich um, damit die Nudeln nicht verkleben.
  2. Entferne die Speckschwarte und würfle den Speck danach. Brate die Schinkenwürfel anschließend in reichlich Olivenöl für etwa 2 bis 3. Min. an.
  3. Zerschlage die Eier in einer Schale und vermische sie mit einer Gabel, bis sich das Eigelb und Eiweiß vollständig miteinander vermengen. Mische alles mit der Sahne und stelle es beiseite.
  4. Lasse die Spaghetti abtropfen und mische sie, sobald du das Gericht servierst, sofort mit der Eier-Sahne-Mischung und dem Parmesan. Dadurch bilden diese drei Zutaten eine mehr oder weniger kompakte Masse.

Schon gewusst?: Das kannst du mit Eierschalen machen!

Empfehlungen

Falls du nicht beide der genannten Käsesorten zur Verfügung hast, Parmesan und Pecorino, kannst du auch ausschließlich auf den Parmesankäse oder irgendeine andere halbgereifte Sorte zurückgreifen. Somit bleibt der eigentliche Geschmack erhalten.

Weiterhin gibt es Personen, die zur Zubereitung der Soße die Eier komplett aufbrauchen; folglich ist es nicht unbedingt notwendig, das Eiweiß aufzubewahren. Je nach Bedarf kann die eine oder andere Technik Verwendung finden.

Wichtig ist aber, zu versuchen, auf die Kombination von Milchprodukten und rohen Eiern zu verzichten, damit das Gericht nicht zu sehr auf den Magen schlägt. Um Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden, sollten die Spaghetti Carbonara noch am selben Tag verzehrt werden.

Zuletzt solltest du wissen, dass die traditionellen Spaghetti Carbonara mit Panceta-Speck (Pökelfleisch vom Schwein) anstelle des normalen Specks zubereitet werden, der in der Regel verwendet wird.

Wir raten dir aber von den Speckscheiben aus dem Supermarkt ab: Obwohl diese lecker schmecken, haben sie nicht dieselbe Intensität wie frisch zu Hause gewürfelter Schinken.