Die gesündesten Käsesorten

· 17 Januar, 2018
Käse ist eine wunderbare Quelle für Kalzium und Proteine. Es gibt unzählige Sorten, manche sind salziger, andere fetthaltiger, manche hart, andere streichbar... Doch welche Käsesorten sind besonders gesund?

Es gibt viele verschiedene Käsesorten, die alle wunderbar schmecken und in unterschiedlichen Rezepten verwendet werden können.

Käse liefert viel Kalzium und Proteine, doch einige Sorten sind auch sehr fett.

In unserem heutigen Artikel erfährst du, welche Käsesorten besonders gesund sind, damit du sie dir schmecken lassen kannst.

Käse in Maßen

Käse schmeckt köstlich, wirkt sättigend und sorgt in vielen Rezepten für einen besonders guten Geschmack. Was wäre Pasta ohne Parmesan, oder Pizza ohne Mozarella?

Dieses Milchprodukt ist eine ausgezeichnete Kalziumquelle und enthält auch wichtige Eiweißstoffe und Aminosäuren (unter aderem Tryptophan), deshalb ist es in jedem Alter zu empfehlen.

Doch es ist nicht alles perfekt, auch Käse hat Nachteile: er enthält viel Natrium und ist sehr kalorienreich! Aus diesem Grund solltest du dieses Milchprodukt nur in Maßen konsumieren.

Doch in der richtigen Menge hat Käse verschiedenste Vorteile für die Gesundheit. Am besten sind natürliche Käsesorten, die möglichst keine industriellen Prozesse durchlaufen.

Ob Käse mehr oder weniger Salz enthält, hängt vom Hersteller und von der Käsesorte ab.

Wenn du zum Beispiel auf Diät bist, weil du abnehmen möchtest, vergiss nicht, dass Frischkäse weitaus weniger Fett enthält als Hartkäse. Es gibt auch besonders salz- und fettarme Käsesorten.

Hast du diesen Artikel schon gelesen? Mit Haferflocken abnehmen – 4 Möglichkeiten

Käse aus Schaf- oder Ziegenmilch ist meist ebenfalls gesünder als Sorten, die aus Kuhmilch hergestellt werden. Der Grund dafür ist folgender: Diese Sorten sind einfacher verdaulich und enthalten auch mehr gesunde Nährstoffe und Vitamine.

Darüber hinaus ist nicht zu vergessen, dass die meisten Käsesorten aus Milch hergestellt wird, die von hormonbehandelten Kühen stammt, die oft ungesundes Kraftfutter erhalten und kein Gras.

Deshalb sind die gesündesten Käsesorten immer jene, die von einer kleinen Sennerei aus biologischer Milch mit natürlichen Verfahren hergestellt werden.

Welche Käsesorten sind zu bevorzugen?

Käse wird oft aus Abnehmdiäten verbannt, da er kalorienreich ist und viel Salz enthält. Doch manche Käsesorten sind gesünder oder besser geeignet als andere.

Diese haben ihren Platz in einer gesunden Ernährung, solange der Konsum in Maßen erfolgt.

Wir epfehlen dir folgende Käsesorten:

Entdecke auch diesen Artikel: Mandelmilch und Kokosmilch ganz leicht selbst hergestellt

1. Ricotta

gesunde Käsesorten: Hüttenkäse

Als Ricotta wird ein italienischer Frischkäse bezeichnet, der sich durch einen hohen Proteinanteil sowie die Vitamine A und B und Zink auszeichnet. 

Er unterscheidet sich von anderen Frischkäsesorten, da er aus Molke hergestellt wird und nicht direkt aus Milch. Ricotta wird zweimal gekocht und erhält durch diese spezielle Verarbeitung seine typisch körnige Konsistenz.

Der Geschmack ist sanft, die Farbe weiß. Ricotta enthält nur wenig Natrium und es gibt davon auch eine fettarme Version. Er eignet sich ausgezeichnet für süße und salzige Gerichte.

In Italien wird Ricotta als Fülle für viele Pastaarten verwendet.

Ricotta ist gut verträglich und schmeckt lecker!

Noch ein interessanter Artikel: Käsetorte mit Philadelphia (ohne Einsatz einer Waage)

2. Pecorino

Auch dieser Käse stammt aus Italien. Ursprünglich wurde er aus reiner Schafmilch hergestellt, inzwischen gibt es Pecorino jedoch auch aus Kuh- oder Ziegenmilch.

Es handelt sich um einen harten, gesalzenen Käse, der häufig für Soßen und zum Gratinieren verwendet wird.

Er kann gerieben verschiedene Pastarezepte würzen. Der Pecorino Romano aus dem Ort Lacio (Italien) ist salziger als dieselbe Käsesorten aus anderen Regionen (Toskana oder Sardinien) und schmeckt sehr würzig.

3. Hüttenkäse

Die besten Käsesorten: Hüttenkäse

Bei Hüttenkäse oder Cottage Cheese handelt es sich um einen körnigen Frischkäse, der in verschiedenen Varianten erhältlich ist: cremig, fettarm, salz- oder laktosefrei…

Er zeichnet sich durch eine Fülle an Proteinen und Nährstoffen aus (Kalzium, Selen, Phosphor…). Eine Tasse Hüttenkäse beinhaltet durchschnittlich 28 g Protein. Es handelt sich deshalb um eine ausgezeichnete Wahl für Abnehmdiäten.

4. Parmesan

Parmesan zählt zu den bekanntesen italienischen Käsesorten. Der Name ist der Provinz Parma zu verdanken. Es handelt sich um einen würzigen Hartkäse aus Kuhmilch. Die Kühe, die die Milch für diesen Käse produzieren, werden nach strengen Vorschriften gefüttert.

Parmesan muss mindestens ein Jahr lang gelagert werden, doch noch besser ist dieser Käse nach 3 Jahren Reifung.

Parmesan ist nicht nur für Suppen oder Pasta geeignet, in Würfel geschnitten ist er auch als Vorspeise mit Schinken oder Obst sehr lecker.

In Italien wird Parmesan schwangeren Frauen, älteren Menschen, Kindern und Sportlern empfohlen. Dieser Käse ist leicht verdaulich.

Noch ein interessanter Artikel: Weintrauben, natürliche Medizin für deine Nieren

5. Lange gereifter Cheddar-Käse

Käsesorten

Diese Käsesorte stammt ursprünglich aus Südwestengland und ist nach dem Dorf Cheddar benannt.

Für Menschen mit Laktoseunverträglichkeit sind viele Käsesorten ein Tabu, doch der lange gereifte Cheddar-Käse enthält nur wenig Laktose.

Du kannst dich von einem Ernährungsberater beraten lassen, um herauszufinden, ob dieser Käse für dich geeignet ist. Natürlich kannst du es auch selbst ausprobieren.

6. Feta

Dieser griechische Salzlakenkäse wird aus Schaf- und Ziegenmilch hergestellt. Der Geschmack ist sehr würzig und salzig, die Textur cremig und brüchig.

Wenn du den authentischen Geschmack kennenlernen willst, solltest du dich für den originalen Feta aus Griechenland entscheiden. Es gibt jedoch auch Varianten aus der Türkei, Bulgarien, Rumänien und Dänemark, die hohe Qualität aufweisen.

Feta-Käse wird gerne in Salaten in Kombination mit Olivenöl, Tomaten und Gurken verwendet. Ein perfektes Gericht für warme Sommertage.

7. Mexikanischer „Queso Panela“

Käsesorten mit Weintrauben

Dieser mexikanische Frischkäse aus pasteurisierter Kuhmilch hat verschiedene sehr gesunde Eigenschaften.

Er wird meist als Vorspeise in kleinen Portionen serviert. Er nimmt schnell den Geschmack anderer Zutaten an, so zum Beispiel von Knoblauch.

Der „Queso Panela“ ist proteinreich und steht auch mit wenig Salz und Fett zur Verfügung.

Genieße diese Käsesorten in kleinen Mengen!