Schlanke Hüften: mit diesen 7 Tipps wirst du sie bekommen

· 2 März, 2019
Schlanke Hüften zu haben, ist der Wunsch fast jeder Frau. Zu einer harmonisch geformten Figur gehören sie einfach dazu.

Heutzutage gehören schlanke Hüften zum Schönheitsideal einer Frau. Natürlich sind breitere Hüften grundsätzlich ein Symbol für ausgeprägte Weiblichkeit. Dennoch streben die meisten Frauen eine ideale Körpersilhouette an, die in etwa der Form einer Sanduhr gleicht.

Wenn die Haut an deinen Hüften allerdings etwas zu schlaff ist und du außerdem noch Cellulite oder Dehnungsstreifen an den Hüften hast, dann willst du sicherlich diese Problemzone ein wenig optimieren.

In unserem heutigen Artikel geben wir dir 7 Tipps, mit denen du schlanke Hüften bekommen wirst. Probiere sie einfach aus!

Schlanke Hüften: so wirst du sie bekommen und auch behalten

schlanke Hüften - Speck

Wenn du schlanke Hüften bekommen willst, dann solltest du dir auch darüber bewusst sein, dass es nicht ganz einfach ist, gezielt an einer bestimmten Stelle des Körpers abzunehmen.

Jeder Mensch hat bestimmte Körperzonen, an denen sich das Fett hartnäckiger hält als am restlichen Körper. Die Gründe hierfür liegen in unserer genetischen Veranlagung, den Hormonen, deiner Ernährung und einigen weiteren individuellen Aspekten.

Wenn du also schlankere Hüften haben möchtest, dann musst du mehrere Dinge miteinander kombinieren:

  • Ausgewogene Ernährung
  • Herz-Kreislauf-Training und Übungen zur Straffung
  • Massage und andere Techniken, um gezielt diesen Bereich zu bearbeiten.

1. Massage und Peeling mit Kaffee und Meersalz

Ein tiefenwirksames Körper-Peeling solltest du einmal wöchentlich durchführen. Es ist der erste Schritt, wenn du ungeliebtes Fett an bestimmten Körperstellen loswerden möchtest.

Diese Prozedur bringt dich deinem Ziel, schlanke Hüften zu bekommen, ein ganzes Stück näher. Mit einem Peeling aus Kaffee und Meersalz regst du die Zellregeneration an und reduzierst so Cellulite und schlaffe Haut. 

Im Gegensatz zu der weitaus empfindlicheren Haut im Gesicht, welche du mit viel sanfteren Methoden behandeln solltest, kannst du an deinen Hüften diese tiefenwirksame Peeling-Methode anwenden.

  • Benutze dazu Kaffeesatz und vermenge ihn mit Meersalz.
  • Durch das Koffein im Kaffeesatz wird die Fettverbrennung in deinem Körper aktiviert. Dadurch bekämpfst du wirksam auch Cellulite. Gleichzeitig versorgt das Meersalz deine Haut mit vielen wertvollen Mineralstoffen.

Lies auch diesen Artikel: Was hilft gegen unschöne Mitesser?

2. Trocken-Bürsten

Wenn du deine Haut trocken bürstest, dann ist dies eine einfache Technik zur Lymphdrainage.

  • Durch die Anwendung dieser Trocken-Bürst-Technik regst du deine Durchblutung an und unterstützt zusätzlich deinen Körper beim Abbau von Wasseransammlungen und Giftstoffen. Außerdem wird deine Haut durch diese Anwendung sehr weich und geschmeidig.
  • Idealerweise wiederholst du das Trocken-Bürsten zwei bis dreimal die Woche. So kannst du den Umfang deiner Hüften nachhaltig verringern. Gleichzeitig wirst du bemerken, dass deine Hüften schlanker und insgesamt fester und besser geformt werden.

3. Ölmassagenschlanke Hüften - Massage

Sobald du mit der Peeling- und Bürst-Routine beginnst, solltest du gleichzeitig damit beginnen, deine Haut regelmäßig gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. So kannst du ein Austrocknen der Haut verhindern.

Benutze beispielsweise ein hochwertiges Pflanzenöl, mit dem du deine Haut mit den notwendigen Nährstoffen versorgen kannst. Außerdem vermeidest du dadurch, dass sich erneut Fett ansammelt und du kannst zudem wirkungsvoll Dehnungsstreifen entgegenwirken.

  • Idealerweise solltest du Mandel- oder Kokosöl verwenden und das Öl mit ein paar Tropfen essentiellem Zitronen-, Rosmarin- oder Lavendelöl vermischen.

4. Kalt-Wasser-Anwendungen

Wenn du beim Duschen heißes Wasser verwendest, dann solltest du dir darüber im Klaren sein, dass dies nicht gut für deine Haut ist. Im Laufe der Zeit wird durch die heiße Dusche deine Haut an Elastizität verlieren.

Besser ist es, wenn du mit kaltem Wasser duschst oder zumindest abwechselnd warmes und kaltes Wasser über deinen Körper laufen lässt. Dadurch wird deine Durchblutung angeregt, was wiederum den Fettabbau begünstigt.

Außerdem wird sich deine Haut wieder straffen und insgesamt praller und frischer aussehen. Du siehst, kaltes Wasser ist ein perfektes Mittel, wenn du hartnäckiges Fett loswerden willst, um wieder schlanke Hüften zu haben.

5. Laufen

Menschen, die, wann immer sich die Möglichkeit bietet, laufen, anstatt das Auto zu benutzen, befolgen einen sehr guten Gesundheitstipp. Und viele davon sind sich dessen noch nicht einmal bewusst.

Regelmäßiges Laufen ist sehr gut zur Stärkung verschiedenster Körperbereiche. Außerdem ist es ein sehr einfaches und gleichfalls sehr effektives Mittel, um schlankere und straffere Beine zu bekommen.

Lies dazu auch dies: Verlängere dein Leben durch tägliches Laufen

6. Herz-Kreislauf-Training

schlanke Hüften - Laufen

Jeder Trainingsplan, der darauf abzielt, Fett an bestimmten Körperregionen abzubauen, enthält auch eine Herz-Kreislauf-Trainingseinheit. Du kannst hier unter mehreren Übungen die wählen, die dir am meisten zusagt:

  • Zumba, klassisches Tanzen oder auch Bauchtanz
  • Jogging
  • Schwimmen
  • Fahrradfahren
  • Laufband oder Crosstrainer

Mindestens zweimal die Woche solltest du ein Herz-Kreislauf-Training absolvieren, wenn du den gewünschten Effekt erzielen möchtest.

Während des Trainings solltest du dich besonders auf die Region konzentrieren, die du bearbeiten willst. Wenn du also gezielt auf deine Hüften achtest, dann wirst du auch mehr Energie in deine Hüften bringen können.

7. Übungen zur Körper-Straffung

Ergänzend zum Fettabbau solltest du gleichzeitig Übungen durchführen, die deinen gesamten Körper straffen und wieder in Form bringen.

Stärke deine Beine und verhindere so schlaffe Haut. Du kannst diese Übungen praktisch überall durchführen und kannst Gewichte oder Elastikbänder dazu benutzen. Besuche beispielsweise einen Pilates-Kurs. Alternativ kannst du auch an Fitness-Geräten trainieren und Gewichte benutzen.

Außerdem solltest du dir angewöhnen, deine Muskulatur vor und nach jeder Trainings-Einheit zu dehnen. Besonderes Augenmerk solltest du dabei auf deine Seiten-Partie legen, da du ja schlanke Hüften bekommen willst.

Wenn du flexiblere Seiten-Partien hast, dann wird dir das dabei helfen, deinen Körper in die gewünschte Form zu bringen. Zudem wirst du insgesamt flexibler und beweglicher werden.