Rezept für vegane und glutenfreie Süßkartoffel-Brownies

Vegane und glutenfreie Süßkartoffel-Brownies sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie verfügen über exzellente organoleptische und ernährungsphysiologische Eigenschaften. Hier ist das Rezept!
Rezept für vegane und glutenfreie Süßkartoffel-Brownies

Letzte Aktualisierung: 16. November 2021

Brownies sind eines der Lieblingsdesserts vieler Menschen. Allerdings ist das traditionelle Rezept nicht wirklich ausgesprochen gesund. Wenn du sie regelmäßig zu dir nimmst, könnten sie dir schaden, denn sie enthalten viele Einfachzucker und Transfette. Daher wollen wir dir in diesem Artikel eine großartige und gesündere Alternative vorstellen: vegane Süßkartoffel-Brownies.

Zunächst einmal musst du wissen, dass auch gesunde Desserts Teil einer ausgewogenen Ernährung sein können. Es stimmt zwar, dass Joghurt oder Obst am besten sind, aber dennoch gibt es Alternativen, die du gelegentlich verzehren kannst. Auf diese Weise gestaltest du nicht nur deine Ernährung abwechslungsreicher, sondern verringerst auch dein Risiko, an einem Mangel an wichtigen Nährstoffen zu leiden.

Schauen wir uns das Rezept für diese veganen und glutenfreien Süßkartoffel-Brownies an.

Diese Zutaten benötigst du für vegane und glutenfreie Süßkartoffel-Brownies

Süßkartoffel-Brownies
Süßkartoffel-Brownies sind gesünder als die herkömmliche Variante. Überzeuge dich selbst!

Für die Zubereitung dieser leckeren Süßkartoffel-Brownies brauchst du die folgenden Zutaten:

  • 1 Avocado
  • 1 Tasse gekochtes Süßkartoffelpüree
  • 1/2 Tasse Apfelmus (idealerweise selbst gemacht)
  • 1/2 Tasse Honig
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 4 Eier
  • 1/4 Tasse Kokosnussmehl
  • 2 Esslöffel Pfeilwurzelpulver
  • 1/2 Tasse Kakaopulver
  • 1/2 Teelöffel Meersalz
  • 1 Teelöffel Backpulver

Zubereitung der Süßkartoffel-Brownies

  1. Heize zuerst den Backofen auf 180 Grad Celsius (Ober- und Unterhitze) vor.
  2. Dann fettest du eine Backform mit Kokosöl ein und legst sie mit Backpapier aus.
  3. Als nächstes mischst du in einer Schüssel die Avocado mit der Süßkartoffel, dem Apfelmus, dem Honig und der Vanille. Gut verrühren, bis die Mischung cremig ist. Dann gibst du das Kakaopulver hinzu.
  4. Nun folgen du die Eier, wobei du jeweils eines nach dem anderen unterrühren solltest. Du darfst zu keinem Zeitpunkt aufhören zu rühren, um sicherzustellen, dass alle Zutaten gut und gleichmäßig vermischt sind.
  5. Anschließend gibst du das Kokosmehl, das Pfeilwurzelpulver, das Salz und das Backpulver in eine andere Schüssel. Verrühre alle Zutaten gut miteinander und vermenge diese Mischung mit dem zuvor zubereiteten Teig. bis du eine glatte Textur erhältst.
  6. Dann gibst du den gesamten Inhalt der Schüssel in die mit Backpapier ausgelegte Form und backst die Süßkartoffel-Brownies etwa 25 Minuten lang.
  7. Um zu prüfen, ob der Teig durchgebacken ist, kannst du vorsichtig mit einem Holzstäbchen hineinstechen. Wenn noch Teig daran haften bleibt, schiebst du die Form noch einmal in den Ofen.

Hier findest du ein weiteres tolles Rezept: Glutenfreies Brot selbst backen

Die Vorteile dieser veganen Süßkartoffel-Brownies

Dieses Rezept ist aber nicht nur geschmacklich außergewöhnlich, sondern kann in einer abwechslungsreichen Ernährung auch viele Vorteile für deinen Körper mit sich bringen. Unter ihnen möchten wir die folgenden hervorheben.

Süßkartoffel-Brownies können zur Verbesserung deiner Herz-Kreislauf-Gesundheit beitragen

Vegane Süßkartoffel-Brownies enthalten sehr viele Omega-3-Fettsäuren. Diese Verbindungen können der kardiovaskulären Gesundheit zugute kommen, da sie das Auftreten zahlreicher komplexer Erkrankungen im Zusammenhang mit dem Herzen verringern. Das belegen Untersuchungen, die im Journal of Atherosclerosis and Thrombosis veröffentlicht wurden.

Außerdem ist zu beachten, dass dieselben Nährstoffe die Entzündungsmechanismen des Körpers wirksam kontrollieren. Dies begünstigt nicht nur die Regeneration nach dem Sport, sondern beugt auch dem Auftreten von altersbedingten Erkrankungen vor.

glutenfreie Süßkartoffel-Brownies
Süßkartoffel-Brownies sind einfach lecker. Niemandem wird auffallen, dass sich die Zutaten von denen der herkömmlichen Variante unterscheiden!

Süßkartoffeln können helfen, dein Immunsystem zu stärken

Süßkartoffeln sind eine Quelle für Vitamin C. Dieser Nährstoff ist unerlässlich für ein funktionierendes Immunsystem. Tatsächlich ist er entscheidend für die Stärkung der Immunfunktion und die Verringerung des Risikos von Infektionskrankheiten wie beispielsweise Atemwegserkrankungen.

Außerdem trägt ein angemessener Vitamin-C-Spiegel laut einer in den Annals of Nutrition & Metabolism veröffentlichten Studie dazu bei, die Symptome zu kontrollieren und ihre Intensität und Dauer zu verringern.

Darüber hinaus ist Vitamin C auch für die richtige Synthese von Kollagen unerlässlich. Kollagen ist das Protein, das am häufigsten im Körper vorkommt. Es ist in nahezu jedem Körpergewebe enthalten. Es trägt unter anderem dazu bei, die Kontraktionsfähigkeit der Muskeln zu gewährleisten und das Auftreten von Falten in der Haut zu verhindern.

Kakao wirkt als Antioxidans

Kakao ist eines der Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs mit der höchsten Konzentration an Antioxidantien. Antioxidantien neutralisieren nachweislich die Bildung freier Radikale und verhindern in der Folge auch die Ansammlung dieser schädlichen Verbindungen im Körpergewebe.

Darüber hinaus solltest du bedenken, dass Entzündungen einer der grundlegenden Mechanismen für viele verschiedene chronische Erkrankungen sind. Deshalb ist es wichtig, dass du regelmäßig Antioxidantien in deine Ernährung aufnimmst.

Dazu ist es notwendig, den Verzehr von sekundären Pflanzenstoffen sicherzustellen, indem du pflanzliche Lebensmittel in deinen Speiseplan aufnimmst. Kakao ist eines davon, obwohl Beeren für diesen Zweck genauso gut geeignet sind.

Backe vegane und glutenfreie Süßkartoffel-Brownies!

Wie du gesehen hast, ist es sehr einfach, vegane und glutenfreie Süßkartoffel-Brownies zuzubereiten. Deine ganze Familie wird sie lieben! Da dieses Rezept nur wenig Einfachzucker enthält, ist es nicht besonders schädlich für den Stoffwechsel und kann daher öfter auf dem Speiseplan stehen als die herkömmliche Version dieses köstlichen Desserts.

Um bei guter Gesundheit zu bleiben, musst du deine Ernährung mit anderen gesunden Gewohnheiten wie regelmäßigem Sport und ausreichender Nachtruhe kombinieren. Tatsächlich ist es wichtig, dass du jede Nacht mindestens 7 bis 8 Stunden Schlaf bekommst, damit sich dein Körper gut regenerieren kann.

Es könnte dich interessieren ...
7 wichtige Nährstoffe für Veganer
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
7 wichtige Nährstoffe für Veganer

Es gibt bestimmte Nährstoffe, die Veganer ergänzend zu ihrer Ernährung einnehmen sollten. Erfahre hier, welche diese sind.



  • Watanabe, Y., & Tatsuno, I. (2020). Prevention of Cardiovascular Events with Omega-3 Polyunsaturated Fatty Acids and the Mechanism Involved. Journal of atherosclerosis and thrombosis27(3), 183–198. https://doi.org/10.5551/jat.50658
  • Wintergerst, E. S., Maggini, S., & Hornig, D. H. (2006). Immune-enhancing role of vitamin C and zinc and effect on clinical conditions. Annals of nutrition & metabolism50(2), 85–94. https://doi.org/10.1159/000090495
  • Alkadi H. (2020). A Review on Free Radicals and Antioxidants. Infectious disorders drug targets20(1), 16–26. https://doi.org/10.2174/1871526518666180628124323