Die antikarzinogene Wirkung von Kakao

29 März, 2019
Kakao ist ein Lebensmittel, das Stress abbaut und Lust und Freude steigert. Dies geschieht durch die Freisetzung natürlicher Endorphine.

Kakao ist nicht nur lecker, sondern auch nahrhaft. Er ist die wichtigste Zutat der Schokolade, die wiederum das beliebteste Dessert der Welt ist. Lies also weiter, um mher über die  antikarzinogene Wirkung von Kakao zu erfahren.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Kakao viele Eigenschaften aufweist, die für die Gesundheit von Vorteil sind. Wir schauen uns heute jedoch an, wie man damit das Krebsrisiko senken kann.

Kakao und seine starken Antioxidantien

Kakao

Schokolade besteht hauptsächlich aus Kakao, der unter anderem folgende Antioxidantien enthält, die für das Immunsystem sehr wichtig sind:

  • Katechine
  • Flavonoide
  • Procyanidine
  • Resveratrol

Es ist erwähnenswert, dass alle diese Antioxidantien ausschlaggebend sind, um die Zellen des menschlichen Körpers zu schützen. Dabei muss man sich bewusst sein, dass Krebs hauptsächlich eine zelluläre Krankheit ist. Die positive Auswirkung dieser Antioxidantien sieht man beim Kampf gegen freie Radikale.

Lese auch diesen Artikel: Krebs vorbeugen mit diesen 7 Obst- und Gemüsesorten

Was sind freie Radikale?

Freie Radikale sind ein Produkt des Stoffwechsels. Kurzlebige Molekülfragmente, die eine schwache oder gar keine Verbindung eingehen werden zu freien Radikalen.

Grundsätzlich besteht das Problem der freien Radikale darin, dass sie allgemein die Oxidation und Alterung beschleunigen. Mit anderen Worten: freie Radikale sind dafür verantwortlich, dass der Körper altert.

Freie Radikale sind verantwortlich für die Schwächung des Herz-Kreislaufsystems und verursachen Ischämie. Ebenso können sie Krebs hervorrufen. Einige Krebsarten wie Speiseröhrenkrebs und Mundkrebs können sich aufgrund der Wirkung freier Radikale schnell ausbreiten.

Kakao stärkt die Zellen und Abwehrkräfte

Schokolade enthält Kakao und schmeckt lecker

Hier kommen die Antioxidantien im Kakao ins Spiel. Diese Substanzen schützen die Körperzellen vor freien Radikalen.

Schokolade stärkt das Immunsystem. Daher verlangsamt es die Zell- und Organalterung in den körpereigenen Systemen. Die antikarzinogene Eigenschaften von Kakao stärkt die Zellzusammensetzung und macht sie zu einem natürlichen Schutzschild.

Epicatechin und seine kraftvolle karzinogene Wirkung

Epicatechin ist ein weiteres sehr starkes Antioxidans, das Krebs verhindert. Fachleute meinen daher, dass dieses Molekül den im Körper befindlichen Krebszellen entgegenwirken kann. Kakao ist sehr reich an Epicatechin.

Dunkle Schokolade ist reicher an Antioxidantien

Dunkle Schokolade mit Kakaopulver

Im Allgemeinen kann handelsübliche Schokolade den hohen Grad an Antioxidationsmitteln in Kakaosamen beibehalten. Die Mehrheit dieser Produkte durchläuft jedoch Reinigungsprozesse bei der Herstellung, wodurch viele ihrer nützlichen Substanzen verloren gehen.

Je dunkler die Schokolade, desto reicher ist sie an Kakao und deshalb auch an Flavonoiden, Procyanidinen und natürlich Catechinen. Von allen möglichen Optionen ist gemahlener, purer Kakao die gesündeste Form.

Klicke hier um mehr zu erfahren: Schokolade stärkt unsere kognitiven Fähigkeiten

Kakao ist nicht mit dem Fortschritt moderner Medizin vergleichbar

Die Haupt-Eigenschaften der Schokolade sind nachweislich gesund für den Körper, dies heißt jedoch nicht, dass du Schokolade wie ein Medikament verwenden kannst. Der bescheidene Konsum hilft in der Vorbeugung von Krankheiten.

Jedoch solltest du die anderen ungesunden Zusatzstoffe in Schokolade vermeiden. Normalerweise enthält viel Zucker. Und jeder weiß, dass zu viel Zucker ungesund ist. Es ist also wichtig, nicht zu viel Schokolade zu essen.

Obwohl Schokolade antikarzinogen ist, kann dieses Produkt medizinische Behandlungen zur Krebsbekämpfung nicht ersetzen!

Wenn du das nächste Mal im Laden vor der Schokoladenauswahl stehst, kaufe unbedingt Qualitätsschokolade mit dem höchsten Kakaoanteil und am besten ohne Zuckerzusatz. Jetzt kannst du mit fundiertem Wissen das nächste Mal Schokolade genießen.