6 Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden

Naturheilmittel sind eine ergänzende Option zur Behandlung bestimmter Beschwerden. Hier findest du einige der besten Möglichkeiten.
6 Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden
Mariel Mendoza

Geprüft und freigegeben von der Ärztin Mariel Mendoza.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 31. Dezember 2022

Schlechte Körperhaltung, übermäßiger Sport, Stress, eine sitzende Lebensweise und so weiter sind die Auslöser für verschiedene Beschwerden im Körper. Natürlich wird jedes dieser Probleme individuell behandelt, immer auf Anraten des Arztes oder der Ärztin. Dennoch kannst du diese Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden einsetzen, die wir heute anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse zusammengestellt haben.

6 Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden

Die beste Art zur Behandlung verschiedener Beschwerden besteht darin, ihre Ursache direkt zu bekämpfen. Aus diesem Grund sind die natürlichen Heilmittel, die wir dir nachfolgend vorstellen werden, eher als Linderungsmaßnahmen zu verstehen. Sie bieten vorübergehende und symptomatische Linderung, sollten aber mit anderen Maßnahmen kombiniert werden, um das Problem an der Wurzel zu packen.

1. Rückenschmerzen

Rückenschmerzen gehören zu den Beschwerden, die die Lebensqualität eines Menschen am stärksten einschränken können. Man schätzt, dass bis zu 84 % der Erwachsenen mindestens einmal im Leben darunter leiden, und leider tritt das Problem häufig wieder auf. Expert/innen behandeln Rückenschmerzen in der Regel mit einem ganzheitlichen Ansatz. Daher können Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden bei der Behandlung hilfreich sein.

  • Wärme- und Kältetherapien: Eine der wirksamsten Methoden ist das Auflegen von heißen und kalten Tüchern, wobei du alle 20 Minuten zwischen Wärme und Kälte wechseln solltest. Laut Harvard Health Publishing wirken Wärme und Kälte beruhigend und entspannend auf die Muskeln und steigern die Durchblutung, was den Heilungsprozess fördert.
  • Entzündungshemmende Ernährung: Laut Johns Hopkins Medicine kann eine entzündungsfördernde Ernährung zu chronischen Rückenschmerzen beitragen. Die Einschränkung des Konsums von Transfetten, raffiniertem Zucker und verarbeiteten Lebensmitteln kann helfen.
  • Massage mit Rosmarin und Menthol: Es gibt Hinweise darauf, dass Massagen mit Rosmarin- und Menthol-Extrakten Muskelschmerzen lindern können. Du kannst eine Creme auf der Basis einer oder beider dieser Zutaten kaufen oder einen Umschlag daraus herstellen und auf die betroffene Stelle auflegen.

2. Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden: Kopfschmerzen

Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden - Frau mit Kopfschmerzen

Kopfschmerzen gehören zu den häufigsten und lästigsten Beschwerden, mit denen wir im täglichen Leben konfrontiert werden. Die Fachleute behandeln sie je nach ihrer Art, d. h. je nachdem, ob die Ursache primär oder sekundär ist. Du kannst die folgenden Heilmittel verwenden, um die Beschwerden zu lindern:

  • Ätherische Öle: Studien und Untersuchungen haben ergeben, dass ätherische Öle die Kopfschmerzsymptome lindern können. Pfefferminzöl, Eukalyptusöl und andere können eine palliative Therapie sein.
  • Kaffee oder Tee: Koffein ist dafür bekannt, dass es sich positiv auf Kopfschmerzpatient/innen auswirkt. Obwohl du nicht zu viel Koffein konsumieren solltest, ist dies eine Alternative, die du ausprobieren solltest.
  • Kurkuma als Nahrungsergänzung: Es gibt Hinweise darauf, dass Kurkuma bei schweren Kopfschmerzattacken, wie z. B. Migräne, wirksam sein kann. Du kannst sie in deine tägliche Ernährung aufnehmen, um von ihren Vorteilen zu profitieren.

3. Naturheilmittel bei verstopfter Nase

Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden - Frau mit verstopfter Nase
Es gibt einige Hausmittel gegen verstopfte Nasen, die du selbst herstellen kannst, anstatt Sprays zu verwenden.

Die lästige verstopfte Nase lässt sich auch dank praktischer und wirksamer Hausmittel lindern, die dir das Leben sehr erleichtern werden. Eine der nützlichsten Methoden ist das Auskochen von Eukalyptusblättern und das Einatmen des Dampfes, der die Abschwellung fördert. Die Wirksamkeit ist erwiesen. Allerdings solltest du vorsichtig sein, um Verbrennungen im Gesicht zu vermeiden.

Darüber hinaus sollen heiße Getränke wie Tees und Aufgüsse dazu beitragen, die Nasengänge abzuschwellen. In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Aufguss aus Lorbeer, Salbei und Zimt zuzubereiten, der Linderung verschafft.

Zutaten

  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Esslöffel Salbei (10 g)
  • Zimtstange

Zubereitung und Anwendung

  • Gib die drei Kräuter in etwas Wasser, bringe es zum Kochen und lasse den Sud 5 bis 10 Minuten ziehen.
  • Nach dieser Zeit wird der Geruch so stark sein, dass er hilft, die Nase frei zu bekommen.

4. Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden: Migräne

Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden - Frau mit Migräne
Migräne verursacht neben Kopfschmerzen noch andere sehr unangenehme Beschwerden.

Eines der schlimmsten Leiden ist die Migräne. Sie kann auch andere Symptome wie Erbrechen und Lichtempfindlichkeit verursachen. Außerdem lässt sie sich manchmal nicht mit herkömmlichen Mitteln behandeln.

  • Ingwerpulver: Studien deuten darauf hin, dass die Einnahme von Ingwerpulver genauso wirksam sein kann wie einige medikamentöse Therapien bei Migräne. Sie ist am wirksamsten bei leichten und mittelschweren Episoden, da schwerere Episoden eine andere Art der Intervention erfordern.
  • Ätherisches Lavendelöl: Forscher/innen haben festgestellt, dass die mittelfristige Einnahme von ätherischem Lavendelöl Migräneanfälle lindern kann. Es lindert nicht nur die Symptome, sondern verringert auch die Häufigkeit der Anfälle.
  • Mindestens 8 Stunden Schlaf pro Tag: Eines der natürlichen Heilmittel zur Linderung von Beschwerden, das in vielen Bereichen nützlich ist. In diesem Fall ist bekannt, dass ausreichender Schlaf auch für Migränepatient/innen sehr wohltuend und hilfreich ist.

5. Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden: Verstopfung

Frau mit Verstopfung
Es gibt einige natürliche Lebensmittel, die dir helfen können, deine Darmtätigkeit zu regulieren.

Wenn du Probleme hast, auf die Toilette zu gehen, gibt es natürliche Lebensmittel, die dir helfen können, deinen Stuhlgang zu regulieren. Eines davon ist zum Beispiel Olivenöl. Obwohl seine Wirkung mäßig ist, wird es von Expert/innen sehr empfohlen.

  • Du musst etwas davon auf deinen Bauch auftragen und in kreisenden Bewegungen einreiben. Wenn du willst, dass die Anwendung wirklich effektiv ist, musst du sie täglich wiederholen, sobald du aufwachst.

Darüber hinaus ist es hilfreich, frischen Orangensaft und Kiwis auf leeren Magen zu sich zu nehmen. Diese Lebensmittel versorgen dich mit den Ballaststoffen, die dein Körper braucht. Gleichzeitig regen sie den Gallenfluss an, den dein Darm braucht, um zu arbeiten. Auch Koffein kann helfen, da es die Magen-Darm-Motilität anregen soll.

6. Naturheilmittel für die gängigsten Beschwerden: Akne

Frau mit Akne

Akne kann unglaublich lästig sein und auch das Selbstwertgefühl erheblich beeinträchtigen. Um sie auf natürliche Weise zu bekämpfen, kannst du auf Rosenblütenextrakt zurückgreifen. Man weiß, dass er entzündungshemmend wirkt und eine gewisse Fähigkeit zur Hemmung von Mikroorganismen besitzt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Hilft Jojobaöl bei der Behandlung von Akne?

Zutaten

  • 10 Rosenblütenblätter
  • 500 ml Wasser

Zubereitung und Anwendung

  • Gib 10 Rosenblätter in eine Flasche mit einem halben Liter Wasser und lasse sie 36 Stunden lang im Kühlschrank stehen.
  • Nach dieser Zeit fügst du der Mischung ein wenig Alkohol hinzu und trägst sie mit einem Wattebausch einmal täglich auf die betroffenen Stellen auf.
  • Bewahre dieses Produkt im Kühlschrank auf.

Wir möchten noch einmal betonen, dass die natürlichen Heilmittel zur Linderung der genannten Beschwerden nur lindernder Natur sind. Sie machen das Problem nicht vollständig rückgängig, sondern helfen nur, es zu kontrollieren. Am besten ist es, einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren, der/die die Ursache feststellt und die beste Behandlung auswählt.




Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.