Natürliche Mittel zur Linderung von Sinusitis in der Schwangerschaft

Obwohl eine Sinusitis in der Schwangerschaft nichts Ernstes ist, kann sie von Kopfschmerzen und allgemeinem Unbehagen begleitet sein. Zum Glück gibt es einige natürliche Heilmittel, die Abhilfe schaffen können. In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte.
Natürliche Mittel zur Linderung von Sinusitis in der Schwangerschaft

Letzte Aktualisierung: 29. September 2021

Einige natürliche Heilmittel können helfen, eine Sinusitis in der Schwangerschaft zu lindern. Diese Infektion tritt auf, wenn sich die Auskleidung der Nasennebenhöhlen entzündet. Dabei handelt es sich um zwei luftgefüllte Räume, die sich zwischen den Knochen des Kopfes befinden und die Nase feucht und geschützt halten.

Während der Schwangerschaft kann eine Nasennebenhöhlenentzündung aufgrund von Veränderungen des Progesteronspiegels auftreten. Sie kann aber auch durch eine Grippe oder eine Erkältung verursacht werden. Obwohl die Symptome nicht schwerwiegend sind, können sie unangenehm sein und ein allgemeines Unwohlsein verursachen. Wie kann man eine Sinusitis in der Schwangerschaft lindern?

Natürliche Mittel gegen Sinusitis in der Schwangerschaft

Eine Nasennebenhöhlenentzündung kann zu jedem Zeitpunkt der Schwangerschaft auftreten. Sie verursacht unter anderem eine verstopfte Nase, schmerzhaften Druck um die Wangen und Augen, Halsschmerzen, Schleimauswurf und Fieber. Obwohl sie normalerweise keine Komplikationen verursacht, ist sie unangenehm und kann mehrere Tage andauern.

Zum Glück gibt es einige natürliche Heilmittel, die eine Sinusitis in der Schwangerschaft vorübergehend lindern können. Nachfolgend findest du einige Optionen.

Erhöhe deine Flüssigkeitszufuhr

Eine der ersten Empfehlungen, um die Symptome der Nebenhöhlenentzündung zu lindern, ist, mehr gesunde Flüssigkeit zu trinken, vor allem Wasser. Jessica Dehler, Fachärztin für Familienmedizin bei Allina Health, sagt, dass ausreichendes Trinken dazu beiträgt, den Schleim zu verdünnen.

Tatsächlich scheint das Trinken von Wasser, natürlichen Säften, Brühen und koffeinfreien Tees Beschwerden wie Halsschmerzen, Kopfschmerzen und andere typische Symptome einer Nebenhöhlenentzündung zu verbessern.

Sinusitis in der Schwangerschaft - Frau trinkt Wasser
Eine gute Flüssigkeitszufuhr lindert die Symptome der Sinusitis.

Lies weiter, um mehr zu erfahren: Erkältung in der Schwangerschaft: Wissenswertes

Sinusitis in der Schwangerschaft lindern: Nasenspülungen

Nasenspülungen sind in der Schwangerschaft sicher. Deshalb können sie ebenfalls eine Option sein, um die Symptome einer Sinusitis in der Schwangerschaft zu lindern. Dieses Mittel befreit die Nase von Pollen, Staub und anderen Rückständen, die sich in den Nasenlöchern ablagern.

Außerdem hilft eine Nasenspülung, überschüssigen Schleim zu entfernen. Darüber hinaus spendet sie natürliche Feuchtigkeit während der Infektionsphase. Obwohl die Beweise für ihre Wirksamkeit noch begrenzt sind, besagt eine Studie, die im International Journal of Environmental Research and Public Health veröffentlicht wurde, dass sie bei Nasenallergien und Nasennebenhöhlenentzündungen nützlich ist.

Dafür vermischst du einfach eine Prise Salz und Natron in einer Tasse Wasser. Dann gibst du ein paar Tropfen in deine Nasenöffnungen. Zum Schluss putzt du dir vorsichtig deine Nase, um das Wasser und den Schleim zu entfernen.

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist eines der beliebtesten Mittel gegen Sinusitis in der Schwangerschaft. Sie kann vorübergehend Beschwerden wie Verstopfung, Kopfschmerzen und Reizungen der Schleimhäute und des Rachens lindern. Eine Studie, die in der Zeitschrift Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine veröffentlicht wurde, unterstützt diese Vorteile.

Demnach kann das Inhalieren von ätherischem Ravensara-Öl, gemischt mit Weihrauch und Sandelholz, helfen, Symptome wie Niesen, laufende Nase und Nasenverstopfung zu lindern. Experten gehen davon aus, dass auch andere Öle wie Eukalyptus diese Wirkungen haben.

Zur Herstellung dieses Mittels kannst du das Öl (etwa 5 oder 10 Tropfen) in einen Behälter mit heißem Wasser geben. Dann inhalierst du den Dampf für einige Minuten. Eine andere Möglichkeit ist, das Öl in einen Aromadiffusor zu geben.

Sinusitis in der Schwangerschaft: Salzwassergurgeln

Sinusitis in der Schwangerschaft - Salzwassergurgeln
Dieses Mittel lindert Halsschmerzen, die durch eine Nasennebenhöhlenentzündung entstehen.

Salzwassergurgeln sind ein beliebtes Mittel gegen Nasennebenhöhlenentzündung in der Schwangerschaft. Die meisten Menschen greifen darauf zurück, um die durch die Infektion hervorgerufene Reizung des Rachens zu lindern. Laut einem von der American Pregnancy Association veröffentlichten Artikel ist es am besten, einen viertel Teelöffel Salz mit 250 Milliliter Wasser zu mischen.

Dann gurgelst du mit dieser Lösung zwei- bis dreimal am Tag. Alternativ kannst du auch andere Mittel wie Honig mit Zitrone ausprobieren, die bei Halsentzündungen ideal sind.

Welche anderen Mittel können bei einer Sinusitis in der Schwangerschaft hilfreich sein?

Einige rezeptfreie Medikamente wie Paracetamol können bei einer Nasennebenhöhlenentzündung in der Schwangerschaft eingesetzt werden. Am besten fragst du deinen Arzt oder deine Ärztin, welche Medikamente in dieser Phase deines Lebens am besten geeignet sind. Außerdem ist es wichtig, die folgenden Punkte zu beachten:

  • Verwende nachts einen Luftbefeuchter. Das hilft, die Nasenlöcher frei zu bekommen.
  • Erhöhe deinen Kopf mit ein paar Kissen, damit du besser atmen kannst, während du schläfst oder dich ausruhst.
  • Guter Schlaf ist wichtig für das Immunsystem.
  • Iss mehr Obst und Gemüse.

Du solltest weder abschwellende Mittel noch pflanzliche Heilmittel verwenden, ohne vorher mit deinem Arzt zu sprechen. Der Grund dafür ist, dass Experten noch nicht wissen, ob diese Präparate während der Schwangerschaft sicher sind. Dein Arzt kann dir dabei helfen, alle Zweifel auszuräumen. Außerdem ist es wichtig, dass du deinen Arzt aufsuchst, wenn sich die Beschwerden nicht bessern oder wenn es Anzeichen für Komplikationen gibt.

Es könnte dich interessieren ...
Sinusitis: natürlich vorbeugen und heilen
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Sinusitis: natürlich vorbeugen und heilen

Sinusitis ist der kürzere medizinische Begriff für „Nasennebenhöhlenentzündung“. Eine Erkrankung, die uns besonders im Winter oder Herbst quälen ka...



  • Karpishchenko SA, Ryabova MA, Shumilova NA, Georgieva LV, Nikitin KA. Osobennosti techeniia sinusita u beremennykh [Features of the sinusitis course in pregnant women]. Vestn Otorinolaringol. 2019;84(3):37‐40. doi:10.17116/otorino20198403137
  • Principi N, Esposito S. Nasal Irrigation: An Imprecisely Defined Medical Procedure. Int J Environ Res Public Health. 2017;14(5):516. Published 2017 May 11. doi:10.3390/ijerph14050516
  • Choi SY, Park K. Effect of Inhalation of Aromatherapy Oil on Patients with Perennial Allergic Rhinitis: A Randomized Controlled Trial [published correction appears in Evid Based Complement Alternat Med. 2016;2016:2103616]. Evid Based Complement Alternat Med. 2016;2016:7896081. doi:10.1155/2016/7896081
  • American Pregnancy Association. (n.d.). Sinus Infection While Pregnant. Available in https://americanpregnancy.org/pregnancy-complications/sinus-infection-while-pregnant/