Schäden durch Feuchtigkeit: So kannst du ihnen vorbeugen

Schadet Feuchtigkeit deiner Gesundheit und deinem Zuhause? Ja, aber es gibt eine Lösung! Der heutige Artikel enthält einige Empfehlungen, um die Luftfeuchtigkeit in deinem Zuhause zu reduzieren.
Schäden durch Feuchtigkeit: So kannst du ihnen vorbeugen

Letzte Aktualisierung: 20. August 2021

Schäden durch Feuchtigkeit sind in vielen Haushalten ein Problem. Wasser ist zwar eine wertvolle Ressource, aber übermäßige Feuchtigkeit kann gesundheitliche Probleme verursachen. Aus diesem Grund widmen wir den heutigen Artikel der Frage, wie du mit diesem Problem in deinem Zuhause umgehen kannst.

Eine Studie, die an der Polytechnischen Universität von Valencia vorgestellt wurde, zeigt, dass der erste Schritt, um Feuchtigkeit zu beseitigen, die Bestimmung des Ursprungs ist. Dies ist essentiell, um die Art des Problems zu ermitteln, mit dem du es zu tun hast.

Kondenswasser und Feuchtigkeit

Feuchtigkeit tritt in verschiedenen Formen rund um ein Haus auf. Ein Artikel in der Zeitschrift INVI stellt die verschiedenen Arten von Feuchtigkeit im Haushalt dar, abhängig von ihrer Herkunft:

  • Von Böden
  • Unbeabsichtigt
  • Atmosphärisch
  • Durch die Konstruktion
  • Kondenswasser

Die Autoren des oben genannten Artikels stellen fest, dass Feuchtigkeit durch Kondensation sowohl eine Ursache als auch eine Wirkung ist. Sie weisen auch darauf hin, dass sie nicht nur die Gesundheit der Menschen gefährdet, sondern auch die Bestandteile einer Wohnung beschädigt.

Schäden durch Feuchtigkeit - Schimmel
Schimmel ist auf Feuchtigkeit zurückzuführen, da sie das Wachstum dieser Mikroorganismen fördert.

Was verursacht Feuchtigkeit?

Kondensationsfeuchtigkeit entsteht, wenn mit Wasserdampf gefüllte Luftansammlungen ihre Temperatur auf den Taupunkt absenken, sobald sie mit kalten Oberflächen im Haus in Berührung kommen.

Der oben erwähnte Artikel in der Zeitschrift INVI schlägt eine Methode vor, mit der man den Taupunkt von dampfbeladenen Luftmassen in Häusern berechnen kann. Dazu, so die Autoren, reicht es aus, die folgenden Variablen durch bestimmte Formeln zu verknüpfen:

  • Dampfdruck
  • Temperatur der Innenraumluft
  • Sättigungsdruck

Wege, um mit Schäden durch Feuchtigkeit umzugehen

Schwarze Flecken an der Decke oder den Wänden deines Hauses können auf Schimmel hinweisen. Außerdem solltest du vorsichtig sein, wenn du Wasserdampf oder Wassertropfen an den Fenstern feststellst und einen starken muffigen Geruch wahrnimmst, denn es ist gut möglich, dass Feuchtigkeit durch Kondenswasser in dein Haus eindringt.

Aber keine Sorge, es gibt mögliche Lösungen.

1. Kleidung im Freien trocknen

An regnerischen oder kalten Tagen ist es üblich, die Kleidung drinnen an der Luft zu trocknen. Allerdings kann das in bestimmten Bereichen zu Feuchtigkeit führen.

Daher ist es besser, wenn du deine Wäsche, wann immer möglich, in gut belüfteten Außenbereichen trocknest, um Feuchtigkeit durch Kondensation zu vermeiden.

2. Räume lüften

Auch in den Innenräumen des Hauses bildet sich häufig Schimmel. Deshalb solltest du die Fenster deines Hauses mindestens zweimal am Tag für 10 Minuten öffnen.

3. Fenster, Decken und Wände isolieren

Der vielleicht effektivste Weg, um Feuchtigkeit im Inneren deines Hauses zu verhindern, ist die Isolierung von Fenstern, Decken und Wänden. Zusätzlich kann dir ein Wärmedämmsystem bei folgenden Punkten helfen:

  • Eine gesündere und sauberere Luft im Haus zu erhalten
  • Das Eindringen von Außenluft zu verhindern
  • Die Innentemperatur stabil zu halten, damit du nicht klimatisieren musst
  • Wärmelecks zu verhindern

4. Benutze Luftentfeuchter, um Schäden durch Feuchtigkeit zu vermeiden

Auf diese Weise kannst du die Luftfeuchtigkeit in deinem Haus reduzieren und außerdem die Erosion von Metallelementen verhindern, die durch Feuchtigkeit beschädigt werden könnten.

Schäden durch Feuchtigkeit vorbeugen
Luftentfeuchter sind technische Geräte, die eine Wohnung trocken halten können.

5. Ausgleich von Innen- und Außentemperaturen

Diese Art von Luftfeuchtigkeit nimmt zu, wenn die Temperatur im Haus höher ist als draußen. Versuche daher, die Innentemperatur bei etwa 20,5 Grad Celsius zu halten.

Schäden durch Feuchtigkeit für deine Gesundheit

In einer Studie über Luftfeuchtigkeit warnen Forscher vor dem starken Zusammenhang zwischen Gesundheit und Luftfeuchtigkeit. Demnach erhöht das Leben oder Arbeiten in einer feuchten Wohnung unter anderem das Risiko von Atemwegsproblemen.

Zu den häufigsten Beschwerden gehören Asthma, Halsschmerzen und Erkältungen. Außerdem kann Feuchtigkeit zu extremen Müdigkeitsgefühlen führen und Kopfschmerzen verursachen.

Fachleute empfehlen daher, feuchte Umgebungen zu meiden. Gleichzeitig ist es wichtig, auf die richtige Vorgehensweise zurückzugreifen, um Feuchtigkeitsprobleme zu lösen.

Es könnte dich interessieren ...
Vermeide diese 7 Fehler bei der Hausrenovierung!
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Vermeide diese 7 Fehler bei der Hausrenovierung!

Um die Qualität der Immobilie zu verbessern und ihren Wert zu steigern, solltest du bei der Hausrenovierung einige Dinge vermeiden.



  • Revista INVI, Vol. 20, Núm. 55. Evaluación de la humedad por condensación al interior de las viviendas sociales. Chile 2005; 154-165.
  • Universidad politécnica de Valencia.  Pipiraite, Toma. Humedades en edificación: estudio desde su origen hasta la actualidad, y aplicaciones contemporaneas. España 2017.