Nach dem Urlaub: Starte in ein gesünderes Leben!

Nach dem Urlaub bemühen sich viele von uns, ihre Gewohnheiten zu ändern, um ein gesünderes Leben zu führen. Im Folgenden findest du einige Ideen, die du umsetzen kannst.
Nach dem Urlaub: Starte in ein gesünderes Leben!

Letzte Aktualisierung: 14. August 2021

Wer kennt es nicht: Endlich steht der Sommerurlaub an und bevor man sich versieht, ist er auch schon wieder vorbei. Daher ist es auch kein Wunder, dass du im Urlaub innerhalb weniger Tage eine Vielzahl verschiedener Aktivitäten und Vergnügungen auf deinem Terminplan stehen hast. Infolgedessen ist diese schöne Zeit des Jahres gleichzeitig auch von einer gewissen Hektik und Stress, üppigen Mahlzeiten und dem Abweichen von der gewohnten Routine geprägt. Allerdings kannst du dies auch zu deinem Vorteil nutzen. Denn nach dem Urlaub kannst du die Weichen für ein gesünderes Leben stellen und dir neue und wohltuende Routinen aneignen.

Der Vorsatz, nach dem Urlaub ein gesünderes Leben zu beginnen, ist eine der besten Investitionen in deine Gesundheit. Einige Gewohnheiten und Routinen können helfen, verschiedene Aspekte der eigenen Gesundheit kurz- und langfristig zu verbessern. Lies einfach weiter und erfahre, wie du deine Lebensweise nach dem Urlaub auf positive Weise verändern kannst!

Die Vorteile einer gesunden Lebensweise

Gesunde Gewohnheiten können einen großen Unterschied für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden bedeuten. Wenn du diese konsequent befolgst, kann dies deine Lebenserwartung verlängern. Aber das ist noch nicht alles, denn auch deine Lebensqualität wird sich insgesamt verbessern – sowohl physisch, psychisch als auch emotional.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass alleine die Umstellung auf eine dieser gesünderen Gewohnheiten Vorteile mit sich bringt. Im Folgenden stellen wir dir daher einige der Gewohnheiten vor, die zu einem gesünderen Lebensstil nach dem Urlaub beitragen können.

Ändere deine Ernährungsgewohnheiten

Die Ernährungsgewohnheiten lassen sich nachhaltig und in entscheidendem Maße verändern. Allerdings musst du nach dem Urlaub deswegen keine strikte Diät befolgen. Genauso wenig musst du dir auch nicht vornehmen, die überschüssigen Pfunde zu verlieren, die sich im Urlaub angesammelt haben. Und du musst auch nicht deinen Körper entgiften.

Wenn du nach dem Urlaub ein gesünderes Leben beginnen möchtest, ist es empfehlenswert, dass du gesunde Ernährungsgewohnheiten annimmst, die du auch dauerhaft beibehalten kannst.

Mit einer gesunden Ernährung schützt du dich vor einer Mangelernährung in all ihren Formen sowie vor nicht übertragbaren Krankheiten wie Diabetes, Herzkrankheiten, Schlaganfall und Krebs, sagt die Weltgesundheitsorganisation.

Um dies zu erreichen, ist es wichtig, wie folgt vorzugehen:

  • Iss mehr pflanzliche Lebensmittel. Das bedeutet, mehr Gemüse, Obst, Nüsse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte.
  • Reduziere deinen Konsum von Fleisch und Wurst, während du deinen Verzehr an Eiern, Hülsenfrüchten und Nüssen erhöhst. Darüber hinaus kannst du auch andere pflanzliche Proteinquellen, wie Tempeh oder Tofu, in deinen Ernährungsplan aufnehmen.
  • Vermeide zugesetzten Zucker und unnötige Lebensmittel wie Süßigkeiten, Kekse und Fast-Food-Gerichte.
  • Iss saisonale und regionale Lebensmittel.
  • Trinke viel Wasser. Säfte, Energy-Drinks und Erfrischungsgetränke versorgen dich nicht ausreichend mit Feuchtigkeit, dafür aber mit übermäßig viel Zucker.
Eine gesunde, umfassende Ernährung beugt Mangelerscheinung vor

Das könnte dich ebenfalls interessieren: Muss der Mensch Zucker konsumieren? Finde die Wahrheit heraus!

Behalte einen aktiven Lebensstil bei

Wir wissen heute, dass körperliche Bewegung notwendig und ein Vorteil für den Erhalt unserer Gesundheit ist. Darüber hinaus hilft Sport uns nicht nur, ein gesundes Körpergewicht zu halten, sondern auch dabei, die kardiorespiratorischen Funktionen sowie die Knochen- und Muskelgesundheit zu verbessern. Ebenso schützt ein aktiver Lebensstil vor nicht übertragbaren Krankheiten, da er das Risiko von Depressionen und kognitiver Degeneration verringert.

Allerdings musst du nicht unbedingt in ein Fitnessstudio gehen oder dir einen Heimtrainer zulegen, um körperlich aktiv zu sein. Du kannst dich auf verschiedenste Arten bewegen und aktiv bleiben, selbst von zu Hause aus:

  • Du kannst laufen, spazieren gehen, tanzen, Rad fahren oder einen Mannschaftssport betreiben.
  • Führe Kraftübungen mit Kurzhanteln oder deinem eigenen Körpergewicht durch.
  • Gehe, wann immer dir dies möglich ist, zu Fuß. Nutze beispielsweise die Treppe anstatt in den Fahrstuhl zu steigen. Darüber hinaus solltest du nicht zu viel Zeit im Sitzen verbringen.

In Bezug auf Ernährung und Bewegung empfehlen wir immer, einen Spezialisten zu konsultieren. Dieser kann dich anleiten und beraten und dir verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, die am besten zu deinem Leben und deinen Fähigkeiten passen.

Mache es dir nach dem Urlaub zu einer Gewohnheit, genügend Schlaf zu bekommen

Verschiedene Gesundheitsexperten empfehlen derzeit etwa 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Tag. Das liegt daran, dass eine optimale Erholung oder die Erholung, die unser Körper jeden Tag braucht, andernfalls nicht gewährleistet ist.

Nach einer Nacht ohne ausreichenden Schlaf kann es zu Müdigkeit und Konzentrationsschwäche kommen. Aber ein regelmäßiger Schlafmangel kann zu Angstzuständen und Reizbarkeit führen, ein höheres Risiko für Fettleibigkeit darstellen oder Herz-Kreislauf-Probleme begünstigen und auch die Lebenserwartung verkürzen.

Wenn dir das Einschlafen schwerfällt, kannst du versuchen, in den Stunden vor dem Zubettgehen eine ruhige Umgebung zu schaffen. Das heißt, du solltest Bildschirme vermeiden und ein frühes und leichtes Abendessen zu dir nehmen.

Sorge für eine gute Schlafhygiene, damit sich dein Körper entsprechend erholen kann

Achte auch nach dem Urlaub auf dein mentales und psychisches Wohlbefinden

Obwohl wir, wenn wir an Gesundheit denken, meist an den körperlichen Aspekt denken, wissen wir heutzutage, dass das mentale und psychische Wohlbefinden für eine gute Lebensqualität ebenfalls unerlässlich ist. Daher solltest du deine Erholung nach dem Urlaub dazu nutzen, dein Leben insgesamt etwas ruhiger anzugehen. Genieße jeden Moment des Tages und widme dich in ausreichendem Maße einer entspannenden Aktivität.

Wir können sicher sein, dass der Kontakt zu unserem unmittelbaren sozialen Umfeld sich auch positiv auf unsere Gesundheit auswirkt. Dagegen kann ungewollte Einsamkeit Stress erzeugen, der uns auf psychischer und physiologischer Ebene beeinflusst.

Einige neuere wissenschaftliche Studien zeigen auf, dass Einsamkeit – sowohl objektiv als auch selbst wahrgenommen – mit einem erhöhten Sterberisiko in Verbindung steht. Darüber hinaus stellt das Alleinsein auch einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie psychische und neurodegenerative Erkrankungen dar.

Verzichte nach dem Urlaub auf toxische Gewohnheiten

Um ein gesundes Leben zu beginnen, solltest du einige positive Gewohnheiten annehmen und dir jene, die eher schädlich sind, abgewöhnen. Bestimmte Substanzen wie Tabak, Alkohol und andere Drogen schädigen deine Gesundheit. Daher ist es wichtig, diese schädlichen Gewohnheiten so schnell wie möglich aufzugeben.

Obwohl auch verschiedene gesellschaftliche Veränderungen und allgemeine Maßnahmen erforderlich sind, um einen gesünderen Lebensstil zu fördern, kannst du dennoch auch deinen eigenen Beitrag leisten. Beginne damit, dir einige gesunde Gewohnheiten anzueignen. Gibt es einen besseren Zeitpunkt dafür als nach dem Urlaub?

Es könnte dich interessieren ...
Warum schlafe ich so schlecht? Ideen für eine gesunde Schlafhygiene
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Warum schlafe ich so schlecht? Ideen für eine gesunde Schlafhygiene

Wir haben für dich ein paar Ideen zusammengestellt, die dir helfen werden, deine Schlafhygiene zu verbessern. Lies weiter...



  • Courtin E, Knapp M. Social isolation, loneliness and health in old age: a scooping review. Health Social Care Community. Mayo 2017. 25(3):799-812.
  • Healthy Diet. Organización Mundial de la Salud. Agosto 2018. Fact Sheet 394.
  • Loef M, Walach H. Th combined effects of healthy lifestyle behaviors on all cause mortality: a systematic review and meta-analysis. Preventive Medicine. Setiembre 2012. 55(3): 163-170
  • Recomendaciones mundiales sobre actividad física y salud. Organización Mundial de la Salud. 2010.
  • Wilson R et al. Loneliness and risk of Alzheimer Disease. Archives of General Psychiatry. Febrero 2007. 64(2): 234-240.