Einwöchige Leberentgiftung

· 31 Dezember, 2014
Es ist wichtig, den Tag mit einem Glas lauwarmem Wasser mit zwei Esslöffeln Zitronensaft und etwas Olivenöl zu beginnen, um den Organismus nach dem nächtlichen Fasten zu reinigen.

Die Leber zählt zu den wichtigsten Körperorganen. Sie kann sich zwar selbst regenerieren, reagiert jedoch empfindlich auf schlechte Essgewohnheiten und negative Emotionen. Deshalb empfehlen wir dir eine einwöchige Leberentgiftung, die du einfach zu Hause durchführen kannst. 

Wie macht sich eine überlastete Leber bemerkbar?

Es gibt verschiedene Symptome, die darauf hinweisen, dass eine Leberentgiftung vorteilhaft wäre:

  • Die Leber spielt beim Verdauungsprozess eine wichtige Rolle. Eine Störung kann sich durch Bauchschmerzen, Verstopfung oder erhöhte Gasbildung bemerkbar machen.
  • Eine schlecht funktionierende Leber kann auch den Gemütszustand beeinträchtigen und zu Reizbarkeit, Hoffnungslosigkeit und Zorn führen.
  • Darüber hinaus kündigt sich eine Leberkrankheit durch folgende Beschwerden an: dunkle Ringe unter den Augen, Schmerzen im rechten Auge, Gelbfärbung der Haut oder des Auges, Bluthochdruck oder Allergien und Hautprobleme. 

Vorbereitung auf einwöchige Leberentgiftung

Du solltest dich strikt an die Anweisungen halten und auch vor und nach dieser Woche gesund essen, um negative Reaktionen zu vermeiden.

Falls du Medikamente einnimmst, musst du auf jeden Fall zuerst Rücksprache mit deinem Arzt halten. Vielleicht ist es gerade nicht der beste Zeitpunkt, um diese Kur durchzuführen.

Die Leberentgiftung kann verschiedene Symptome verursachen: Kopfschmerzen, Müdigkeit, leichtes Fieber oder Durchfall treten in dieser Woche häufig auf. Deshalb empfiehlt es sich, die Kur unter ärztlicher Aufsicht oder mit der Hilfe eines Heilpraktikers durchzuführen. 

Verbotene Lebensmittel

Während der Entgiftungswoche solltest du komplett auf folgende Lebensmittel verzichten:

  • Alkohol
  • Frittiertes
  • Rotes Fleisch
  • Fertigprodukte
  • Molkereiprodukte
  • Weißer Zucker
  • Künstliche Süßstoffe

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel: 3 leckere Artischocken-Rezepte zum Abnehmen

Auf leeren Magen

Die Wahl der ersten Nahrungsmittel nach der Nachtruhe ist wichtig, um die gewünschte Wirkung zu erreichen.

Trinke gleich nach dem Aufwachen zwei Gläser warmes Wasser. Danach nimmst du einen Esslöffel Olivenöl mit einem Spritzer Zitronensaft ein. Damit wird der Organismus gereinigt und die Leberfunktion aktiviert.

Öl und Zitrone

Das Frühstück

Eine halbe Stunde später kannst du ein gesundes Frühstück genießen. Trinke einen frisch gepressten Grapefruitsaft, den du nach Wunsch mit Honig oder Stevia süßen kannst.

Wir empfehlen dir folgende Alternativen für das Frühstück:

  1. Smoothie aus Apfel, Birne, Ananas oder Banane mit Pflanzenmilch (Hafer- oder Reismilch), einem Teelöffel Bierhefe, einem Teelöffel gemahlenen Pollen, einer Handvoll Dörrpflaumen und gemahlenen Mandeln.
  2. Vollkorntoast mit Tahin (Sesampaste) und Avocado
  3. Sandwich aus Vollkornbrot und Eieromelette

Smoothie für einwöchige Leberentgiftung

Entdecke auch diesen Beitrag: 5 gesunden Getränke, die eine Fettleber verhindern

Am Vormittag

Das Ziel der Leberentgiftung ist nicht, abzunehmen und auch nicht zu hungern. Du kannst am Vormittag eine Portion frisches oder getrocknetes Obst als Snack verzehren.

Auch folgende Heiltees sind ratsam:

Das Mittagessen

Du kannst folgende drei Alternativen mittags miteinander kombinieren:

  1. Gazpacho (spanische, kalte Suppe aus rohem Gemüse) oder gebackener Apfel
  2. Brauner Reis, Quinoa, Vollkornnudeln, Hirse, Pell- oder Ofenkartoffeln
  3. Fisch, weißes Fleisch oder Hülsenfrüchte

Die Gerichte können mit extra nativem Olivenöl, etwas Meersalz und Apfelessig gewürzt werden. Nach dem Mittagessen trinkst du abschließend einen der zuvor genannten Tees.

Salat zur Leberentgiftung

Nachmittag

Trinke auch am Nachmittag einen der genannten Kräutertees.

Abendessen

Zum Schutz der Leber solltest du zwei Stunden vor dem Schlafengehen ein leichtes Abendessen einnehmen. So kann der Verdauungsprozess vor der Nachtruhe abgeschlossen werden.

Wir empfehlen dir abends eine hausgemachte Gemüsesuppe mit Algen, Leinöl oder etwas Weizenkeimen. Wenn dir dies noch zu wenig ist, kannst du dir eine Eierspeise zubereiten. Auch eine Reis- oder Maiswaffel ist eine gute Wahl.

 

Bilder mit freundlicher Genehmigung von de elle_ann, Foodmayhemcom y diekatrin