Kaltes Fruchtwasser: Die besten Rezepte für den Sommer

Wenn du Obst magst, wirst du die Rezepte für kaltes Fruchtwasser, die wir in diesem Artikel vorstellen, bestimmt lieben. Sie sind erfrischend und nahrhaft!
Kaltes Fruchtwasser: Die besten Rezepte für den Sommer

Geschrieben von Antonella Grandinetti

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Ein kaltes Fruchtwasser ist die perfekte Art, sich im Sommer mit Flüssigkeit zu versorgen, zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe zu erhalten und den einzigartigen Geschmack von frischen Früchten zu genießen! Wir wissen, dass dir das Wasser im Mund zusammenläuft, wenn du nur an eines dieser leckeren Getränke denkst!

Lies weiter und entdecke unsere Liste mit Rezepten für kaltes Fruchtwasser, die du diesen Sommer genießen kannst!

Die besten Rezepte für kaltes Fruchtwasser

1. Kaltes Fruchtwasser mit Wassermelone und Rosmarin

Kaltes Fruchtwasser mit Wassermelone
Wassermelone ist eine der besten Sommerfrüchte.

Wenn wir über Rezepte für kaltes Fruchtwasser sprechen, darf die Wassermelone natürlich nicht fehlen! Sie ist die Königin der Sommerfrüchte. Wer kann dieser köstlichen Frucht schon widerstehen?

95 % dieser Frucht besteht aus Wasser, weshalb sie der Dehydrierung entgegenwirken kann. Außerdem enthält sie die Vitamine A, C und E, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Phosphor sowie Carotinoide ohne Vitamin-A-Aktivität.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Rosmarin
  • 1 Liter Wasser
  • 200 Gramm (1 Scheibe) Wassermelone

Zubereitung

  1. Bringe das Wasser zum Kochen.
  2. Wenn das Wasser den Siedepunkt erreicht hat, gib den Rosmarin dazu.
  3. Lasse ihn sieben Minuten im Wasser ziehen.
  4. In der Zwischenzeit schneidest du die Wassermelonenscheibe in Quadrate. Beiseite stellen.
  5. Nimm den Aufguss vom Herd und gib die Wassermelone hinein.
  6. Stehen lassen, bis er abgekühlt ist und abseihen.
  7. Bewahre den Aufguss im Kühlschrank auf oder füge ihm etwas Eis hinzu. Mit einem Wassermelonendreieck dekorieren und genießen!

2. Kaltes Fruchtwasser mit Zitrone und Ingwer

Kaltes Fruchtwasser mit Ingwer und Zitrone
Die Kombination aus Zitrone und Ingwer liefert Antioxidantien und ist erfrischend.

Wie wäre es, wenn du den scharfen Geschmack von Ingwer mit der Säure der Zitrone kombinieren könntest? Wir versichern dir, dass dieses Rezept für kaltes Fruchtwasser deinen Durst stillen wird.

Zitrone enthält eine große Menge an Vitamin C, Flavonoiden und organischen Säuren. Ingwer hingegen enthält Kohlenhydrate, Eiweiß und Ballaststoffe.

Zutaten

Zubereitung

  1. Wasche die Zitrone gründlich und schneide sie in Spalten.
  2. Dann bringst du das Wasser mit der Zitrone zum Kochen.
  3. Gib den geriebenen Ingwer hinzu. Wenn du keinen frischen Ingwer hast, kannst du auch Ingwerpulver verwenden.
  4. Wenn das Wasser zu kochen beginnt, nimmst du den Topf vom Herd und lässt den Aufguss 15 Minuten lang stehen.
  5. Bewahre das Fruchtwasser im Kühlschrank auf oder gib etwas Eis dazu. Du kannst ihn abseihen oder die Zitronen zum Garnieren drin lassen.

3. Kaltes Fruchtwasser mit Pfirsich und Minze

Einige Pfirsiche
Minze verleiht Frische und passt hervorragend zur Süße der Pfirsiche.

Minztee verbessert die Verdauung und hilft dem Körper, Nährstoffe besser über den Darm aufzunehmen. Für ein kaltes Obstwasser schlagen wir vor, ihn mit Pfirsichen zu kombinieren. Du wirst sehen, wie lecker das ist!

Pfirsiche enthalten Ballaststoffe (unlösliche und lösliche), Vitamin C und mäßige Anteile an Vitamin-A-aktiven Carotinoiden wie Cryptoxanthin und Beta-Carotin.

Zutaten

  • 4 oder 5 Minzblätter
  • 1 Liter Wasser
  • 2 reife Pfirsiche

Zubereitung

  1. Wasche die Minzblätter gründlich und hacke sie klein.
  2. Wasche die Pfirsiche gut, entkerne sie und schneide sie in Quadrate.
  3. Gib die Minzblätter und die gehackten Pfirsiche in einen Topf.
  4. Dann fügst du das Wasser hinzu und lässt alles 10 Minuten kochen.
  5. Anschließend lässt du den Aufguss weitere 10 Minuten ziehen. Abseihen.
  6. Bewahre das Fruchtwasser im Kühlschrank auf oder gib etwas Eis dazu. Du kannst das Glas mit einer Pfirsichspalte und ein paar Minzblättern garnieren.

Hinweis: Wenn du schwanger bist, stillst oder an Gastritis leidest, solltest du dieses Fruchtwasser nicht konsumieren.

Du solltest auch probieren: Fruchtgetränke zum Abnehmen

4. Kaltes Fruchtwasser mit Erdbeere und Kiwi

Kaltes Fruchtwasser mit Erdbeere und Kiwi
Erdbeeren und Kiwi enthalten viele Vitamine und nur wenige Kalorien.

Erdbeeren sind Früchte die einen geringen Energiegehalt haben. Daher werden sie meist in Diätplänen zum Abnehmen verwendet. Außerdem enthalten sie viel Wasser. Darüber hinaus sind Erdbeeren eine Quelle für Vitamin C und organische Säuren (Zitronen-, Äpfel- und Oxalsäure). Kiwis enthalten neben Eiweiß, Kalzium, Phosphor und Eisen auch eine Menge Vitamin C.

Zutaten

  • 1 Kiwi
  • 8 Erdbeeren
  • 1 Liter Wasser
  • Minzblätter zum Abschmecken (optional)

Zubereitung

  1. Wasche die Erdbeeren gut und schneide sie in zwei Hälften oder in Viertel. Lege sie beiseite.
  2. Schäle die Kiwi und schneide sie in Viertel.
  3. Koche einen Liter Wasser in einem Topf auf und gib die Früchte dazu. Wenn du möchtest, kannst du auch etwas Minze hineingeben.
  4. Lass das Ganze fünf Minuten ziehen. Nimm den Topf vom Herd und lasse ihn stehen, bis alles abgekühlt ist. Abseihen.
  5. Bewahre das Fruchtwasser im Kühlschrank auf oder gib etwas Eis dazu.

Welches dieser Rezepte für kaltes Fruchtwasser wirst du als erstes ausprobieren? Sie sind alle lecker und reich an vielen verschiedenen Vitaminen. Wenn dein Kind sich weigert, Wasser zu trinken, biete ihm stattdessen ein kaltes Fruchtwasser an. Dem kann es garantiert nicht widerstehen!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
7 erfrischende Getränke mit Obst
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
7 erfrischende Getränke mit Obst

Wir stellen dir heute verschiedene Rezepte für erfrischende Getränke vor, die reich an sehr gesunden Nährstoffen sind. Lies weiter...