Gesundheitliche Vorteile von Hundszahngras und seine Kontraindikationen

Hundszahngras kommt aufgrund seiner entzündungshemmenden, harntreibenden und antioxidativen Eigenschaften häufig in der Naturmedizin zum Einsatz. Welche Anwendungen gibt es? Hier erfährst du alles Wissenswerte!
Gesundheitliche Vorteile von Hundszahngras und seine Kontraindikationen
Franciele Rohor de Souza

Geprüft und freigegeben von der Apothekerin Franciele Rohor de Souza.

Geschrieben von Daniela Echeverri Castro

Letzte Aktualisierung: 08. Dezember 2022

Hundszahngras, dessen wissenschaftlicher Name Cynodon dactylon lautet, ist eine Pflanze aus der Familie der Gräser, zu der auch Weizen, Hafer und Mais gehören. Es kann bis zu 40 Zentimeter hoch werden und zeichnet sich durch rhizomatöse Stängel, steife, flache und etwas behaarte Blätter sowie violette Blütenähren aus. Zudem ist es unter verschiedenen Trivialnamen bekannt, etwa als Quecke oder Queckgras.

Es wächst oft auf europäischen Böden, ist aber auch in Afrika, dem Nahen Osten und Teilen Südamerikas weit verbreitet. Im Gartenbau schätzt man Hundszahngras sehr, da es Rasenflächen mit seinem Grün bedeckt und recht widerstandsfähig ist.

Darüber hinaus werden seine Rhizome aufgrund ihrer Zusammensetzung und Eigenschaften in der Naturmedizin verwendet. Sie zeichnen sich vor allem durch ihren Gehalt an Mineralsalzen, Fettsäuren und Antioxidantien aus. Im Folgenden führen wir die wichtigsten Verwendungszwecke und einige Kontraindikationen von Hundszahngras auf.

Die wichtigsten Wirkstoffe von Hundszahngras

Es gibt Menschen, die Hundszahngras nur als Zierpflanze kennen. Aber wusstest du, dass seine Rhizome geerntet werden, um in Kombination mit anderen Pflanzen Hausmittel und Nahrungsergänzungsmittel zu entwickeln? Der Grund dafür? Sie enthalten Wirkstoffe mit pharmakologischen Eigenschaften.

Wie in einer Veröffentlichung im Journal of Food Science and Technology beschrieben, sind die wichtigsten Bestandteile die folgenden:

  • Palmitinsäure
  • Linolsäure
  • Methylester (Ethylpalmitat, Ethyllinoleat und Ethyloleat)
  • Dihomo-γ-Linolensäure
  • 5-Hydroxymethylfurfural
  • Maltol
  • Retinol
  • Phytol

Darüber hinaus enthält es Glykoside, Kaliumsalze und Fruktosane, die sich auf seine gesundheitlichen Eigenschaften auswirken. Genauer gesagt wird ihm eine entzündungshemmende, harntreibende, reinigende, antioxidative und blutzuckersenkende Wirkung zugeschrieben.

Viele dieser Eigenschaften sind jedoch noch nicht wissenschaftlich belegt. Und obwohl Hundszahngras von vielen als Naturheilmittel verwendet wird, sollte es mit Vorsicht eingesetzt werden, vor allem, wenn Grunderkrankungen vorliegen.

Dieser Artikel könnte dich ebenfalls interessieren: Die 6 besten Heilpflanzen mit wissenschaftlich bewiesenem Nutzen

Der Nutzen von Hundszahngras für die Gesundheit

In der traditionellen Medizin dient Hundszahngras als Hilfsmittel zur Verbesserung der Stoffwechsel- und Nierengesundheit. Allerdings sind seine Eigenschaften bisher noch nicht ausreichend erforscht.

Einige der verfügbaren Studien wurden im Labor und an Tieren durchgeführt, sodass die Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit noch untersucht werden müssen. Nachfolgend geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten medizinischen Anwendungen.

Nierengesundheit

Nierenerkrankungen sollten aufgrund ihrer Komplexität von einem Arzt oder Spezialisten behandelt werden. Hundszahngras ist keine Alternative oder erste Wahl bei der Behandlung dieser Probleme. Seine antioxidativen und harntreibenden Wirkungen sind jedoch ergänzend nützlich.

Eine Studie an Ratten, die in der Avicenna Journal of Phytomedicine veröffentlicht wurde, ergab, dass eine Mindestdosis von 200 mg/kg Cynodon dactylon die Bildung von Nierensteinen reduziert. Dies wurde auch in einer früheren Studie nachgewiesen, die ebenfalls an Ratten durchgeführt wurde und zu dem Schluss kam, dass ein Extrakt aus Hundszahngras zur Vorbeugung von Nephrolithiasis beiträgt und die Ausscheidung von Kalziumoxalatablagerungen in den Nieren fördert.

In der Populärliteratur schreibt man ihm weitere Vorteile für die Nierengesundheit zu, die jedoch nicht wissenschaftlich bewertet sind. Man nimmt an, dass es die Ausscheidung von überschüssiger Harnsäure fördert und das Risiko von Harnröhrenentzündungen, Blasenentzündungen und Prostatitis verringert.

Hundszahngras - Schaubild Nieren
Die wichtigste anekdotische Anwendung von Hundszahngras ist die Nierengesundheit. Es kann die Bildung von Nierensteinen verringern.

Flüssigkeitsretention

Eine an Ratten durchgeführte Studie, über die im Research Journal of Pharmacy and Technology berichtet wurde, spricht von dem harntreibenden Potenzial der Pflanze. Sie kommt seit Jahrhunderten als Stimulans für die Ausscheidung zurückgehaltener Flüssigkeiten im Körper zum Einsatz.

In dem oben genannten Experiment beobachteten die Forscher, dass die orale Verabreichung eines wässrigen Extrakts der Cynodon dactylon-Wurzel in Dosen von 100 mg, 250 mg, 500 mg und 750 mg/kg Körpergewicht harntreibende Wirkungen hatte.

Daher nimmt man an, dass sie die Behandlung von ödematösen Störungen oder nicht-ödematösen Krankheiten, die durch Flüssigkeitsüberschuss verschlimmert werden, unterstützen kann. An sich fördern harntreibende Mittel die Wasser- und Elektrolythomöostase, um derartige Gesundheitsprobleme zu kontrollieren oder zu verhindern.

Bluthochdruck und Diabetes

Als ergänzendes Heilmittel dient Hundszahngras der Vorbeugung von Diabetes und Bluthochdruck. Zum einen schreibt man ihm blutzuckersenkende Eigenschaften zu, die die Senkung eines hohen Blutzuckerspiegels unterstützen. Zum anderen tragen seine harntreibende Wirkung und die enthaltenen Antioxidantien zur Kontrolle des Blutdrucks bei.

In diesem Zusammenhang ergab eine Studie an Ratten mit Typ-2-Diabetes, dass oral verabreichte Extrakte aus Cynodon dactylon-Blättern (200 mg/kg/Tag) und Phyllanthus niruri (600 mg/kg/Tag) die Kontrolle von gleichzeitig bestehendem Diabetes und Bluthochdruck begünstigten.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind Studien am Menschen erforderlich, um diese Wirkungen zu überprüfen.

Andere mögliche gesundheitliche Anwendungen von Hundszahngras

  • Aufgrund seiner harntreibenden und entzündungshemmenden Eigenschaften kommen Hundszahngras-Präparate zur Linderung der Symptome von Arthritis und rheumatischen Entzündungen zum Einsatz.
  • Die in Cynodon dactylon enthaltenen Phenolsäuren und Flavonoide fördern die Kollagenbildung, was ihm ein Potenzial als Wundheilungsmittel verleiht.
  • Außerdem fördert Hundszahngras aufgrund seines Kaliumgehalts die Erholung der Muskeln, lindert Müdigkeit und reduziert Krämpfe.
  • Dank seiner entzündungshemmenden und reinigenden Eigenschaften ist es leberschützend. Zu diesem Zweck kommt es häufig in Formeln mit anderen Pflanzen wie Mariendistel, Weihrauch und Tausendgüldenkraut zum Einsatz.
  • Darüber hinaus dient der Aufguss oft zur Rehydrierung des Körpers und zur Wiederauffüllung von Mineralien.

Risiken und Kontraindikationen von Hundszahngras

Für die meisten gesunden Erwachsenen sind Hundszahngras-Mittel sicher und gut verträglich.

Dennoch empfiehlt sich ein vorsichtiger und angemessener Konsum, da ein Zuviel schädlich sein kann. Allerdings gibt es auch Fälle, in denen es besser ist, ganz auf den Konsum zu verzichten. Dazu gehören die folgenden:

  • Herzkrankheiten und Bluthochdruck. Obwohl Hundszahngras blutdrucksenkende Wirkungen gezeigt hat, solltest du einen Arzt/eine Ärztin konsultieren, bevor du es als Nahrungsergänzungsmittel einnimmst. Außerdem solltest du die gleichzeitige Einnahme mit Medikamenten gegen diese Erkrankung vermeiden.
  • Schwangerschaft und Stillzeit. Es gibt keine Studien, die über die Sicherheit unter diesen Bedingungen Auskunft geben. Daher ist es am besten, auf die Einnahme in diesen Phasen zu verzichten.
  • Behandlungen mit Antikoagulantien, Antidepressiva, Antidiabetika und anderen Medikamenten. Man sollte nicht übersehen, dass die Pflanze Wechselwirkungen mit diesen Medikamenten verursachen kann, die deren Wirkung verstärken oder abschwächen.
  • Hepatische Erkrankungen. Obwohl von einem gewissen Nutzen von Hundszahngras für die Lebergesundheit die Rede ist, ist Vorsicht geboten, wenn bereits eine Lebererkrankung vorliegt. Sowohl die Pflanze als auch die Nahrungsergänzungsmittel können zu Komplikationen führen.
Hundszahngras - Person mit Flüssigkeitsretention
Eine gewisse harntreibende Eigenschaft von Hundszahngras könnte bei der Beseitigung von Flüssigkeitsansammlungen in Ödemen von Vorteil sein.

Lies auch diesen Artikel: Ursachen für Flüssigkeitsretention

Dosierung und Art der Anwendung

Die oberirdischen Teile der Pflanze enthalten cyanogene Heteroside, die zu Vergiftungen führen können. Aus diesem Grund wird nur das Rhizom verwendet.

Die Dosierung kann je nach Aufmachung variieren. Bei Flüssigextrakten oder Tinkturen wird oft die Einnahme von 30 Tropfen pro Tag empfohlen, die in Wasser oder Saft verdünnt werden. Darüber hinaus ist Hundszahngras auch in Pulverform für den Aufguss erhältlich. Pro 250-Milliliter-Tasse konsumiert man 3 Gramm.

Aufgüsse können allein oder in Kombination mit anderen harntreibenden Pflanzen getrunken werden. Die Einnahme erfolgt in der Regel zwei- bis dreimal pro Tag. In jedem Fall ist es ratsam, den Kräuterspezialisten nach den Mengen und der maximalen Verzehrdauer zu fragen.

Einige Kräuterkombinationen mit Hundszahngras sind die folgenden:

  • Zur Senkung von Bluthochdruck: Rhizom von Hundszahngras, Maiswurzel, Linde, Schachtelhalm und Fenchel. Mische 10 bis 20 Gramm von jeder Pflanze. Dann nimmst du einen Löffel der Mischung und gibst sie in eine Tasse mit kochendem Wasser. Nach 10 Minuten ist der Aufguss verzehrfertig.
  • Mittel gegen Nierensteine: Um die harntreibende Wirkung der Pflanze zu verstärken, kombiniert man ihr Rhizom mit Arenaria, Löwenzahn, Mädesüß, Hafer und Fenchel. Zuerst stellt man einen Aufguss aus 20 g Hundszahngras und Löwenzahn her. Danach mischt man ihn mit den anderen Pflanzen. Eine Tasse nach jeder Hauptmahlzeit trinken.

Was ist bei Hundszahngras zu beachten?

Hundszahngras (Cynodon dactylon) – insbesondere sein Rhizom – hat interessante medizinische Anwendungen als harntreibendes, entzündungshemmendes, blutdrucksenkendes und remineralisierendes Mittel. Bisher gibt es jedoch nicht genügend Studien am Menschen, um die ihm zugeschriebenen Eigenschaften zu bestätigen.

Daher handelt es sich um ein pflanzliches Heilmittel, das sparsam, nur gelegentlich und als Ergänzung verwendet werden sollte. Es darf auf keinen Fall die therapeutischen Maßnahmen eines Arztes/einer Ärztin ersetzen. Außerdem sollte es nicht die Behandlung der ersten Wahl sein.

Wenn du Vorerkrankungen hast oder Medikamente einnimmst, muss dein Arzt oder deine Ärztin entscheiden, ob die Einnahme unbedenklich ist. Vergiss das nicht!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die besten Tees zum Entwässern
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Die besten Tees zum Entwässern

Möchtest du deinen Körper entwässern, so kannst du dies mit der Ernährung und speziellen Tees zum Entwässern effektiv unterstützen.



  • Mozafari AA, Vafaee Y, Shahyad M. Phytochemical composition and in vitro antioxidant potential of Cynodon dactylon leaf and rhizome extracts as affected by drying methods and temperatures. J Food Sci Technol. 2018 Jun;55(6):2220-2229. doi: 10.1007/s13197-018-3139-5. Epub 2018 Apr 25. PMID: 29892123; PMCID: PMC5976607.
  • Golshan A, Hayatdavoudi P, Hadjzadeh MA, Khajavi Rad A, Mohamadian Roshan N, Abbasnezhad A, Mousavi SM, Pakdel R, Zarei B, Aghaee A. Kidney stone formation and antioxidant effects of Cynodon dactylon decoction in male Wistar rats. Avicenna J Phytomed. 2017 Mar-Apr;7(2):180-190. PMID: 28348973; PMCID: PMC5355823.
  • Atmani F, Sadki C, Aziz M, Mimouni M, Hacht B. Cynodon dactylon extract as a preventive and curative agent in experimentally induced nephrolithiasis. Urol Res. 2009 Apr;37(2):75-82. doi: 10.1007/s00240-009-0174-8. Epub 2009 Jan 29. PMID: 19183977.
  • S., Satish. (2008). Study on the Diuretic Activity of Cynodon dactylon root stalk Extract in Albino Rats. Research Journal of Pharmacy and Technology. 2. 338-340.
  • Arumugham VB, Shahin MH. Therapeutic Uses Of Diuretic Agents. [Updated 2022 Jun 5]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2022 Jan-. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK557838/
  • Sadki, C., Hacht, B., Souliman, A., & Atmani, F. (2010). Acute diuretic activity of aqueous Erica multiflora flowers and Cynodon dactylon rhizomes extracts in rats. In Journal of Ethnopharmacology (Vol. 128, Issue 2, pp. 352–356). Elsevier BV. https://doi.org/10.1016/j.jep.2010.01.048
  • Bharati, Deepak. (2016). Comparative evaluation of antidiabetic antihypertensive activity of Cynodon dactylon L. and Phyllanthus niruri L in ratswith simultaneous type 2 diabetic and hypertension. Der Pharmacia Lettre. 8. 255-263.
  • Sindhu G, Ratheesh M, Shyni GL, Helen A. Inhibitory effects of Cynodon dactylon L. on inflammation and oxidative stress in adjuvant treated rats. Immunopharmacol Immunotoxicol. 2009;31(4):647-53. doi: 10.3109/08923970902947325. PMID: 19874236.
  • Biswas TK, Pandit S, Chakrabarti S, Banerjee S, Poyra N, Seal T. Evaluation of Cynodon dactylon for wound healing activity. J Ethnopharmacol. 2017 Feb 2;197:128-137. doi: 10.1016/j.jep.2016.07.065. Epub 2016 Jul 22. PMID: 27457694.
  • Singh SK, Rai PK, Mehta S, Singh RK, Watal G. Curative effect of Cynodon dactylon against STZ induced hepatic injury in diabetic rats. Indian J Clin Biochem. 2009 Oct;24(4):410-3. doi: 10.1007/s12291-009-0073-3. Epub 2009 Dec 30. PMID: 23105869; PMCID: PMC3453047.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.