Fettabbau durch metabolische Flexibilität

29 September, 2020
Menschen mit einer erhöhten Insulinresistenz nehmen einfacher ab, wenn sie Kohlenhydrate in der Ernährung einschränken. 

Die metabolische Flexibilität ist ein Konzept, das sich auf die Fähigkeit des Organismus bezieht, die optimale Energiequelle für den Stoffwechsel zu nutzen. Es geht dabei also nicht nur darum, Fett oder Kohlenhydrate in der Ernährung zu reduzieren, sondern dem Körper zu ermöglichen, den besten Brennstoff für die jeweilige Leistung nutzen zu können.

Wer die metabolische Flexibilität zu nutzen vermag, kann einfacher Fett abbauen. Außerdem ist es damit möglich, Muskelmasse aufzubauen und diese auch zu erhalten. Der Körper passt sich an die entsprechende Ernährung nämlich an. Erfahre anschließend mehr darüber.

Metabolische Flexibilität: Optimierung der Energiequellen

Wenn du mit einer Diät effizient an Gewicht verlieren willst, ist es wichtig zu wissen, welche Energiequellen der Körper nutzt. Menschen mit einer guten metabolischen Flexibilität sind fähig, sich an den Kraftstoff, der über die Ernährung aufgenommen wird, anzupassen.

Eine kohlenhydratreiche Ernährung bedeutet in diesem Fall, dass der Körper Glucose als wichtigste Energiequelle nutzt. Während einer Fastenzeit ist der Organismus allerdings fähig, sich umzustellen und Energie aus Fett zu erlangen, während das Muskelgewebe  erhalten bleibt.

Wenn diese Menschen eine Diät mit wenigen Kohlenhydraten durchführen, verwendet der Körper Fett als Energiequelle, greift jedoch nicht auf die Glykogenspeicher in den Muskeln und der Leber zurück.

Doch nicht jeder hat diese Fähigkeit, denn sie hängt mit der Stoffwechselgesundheit eines jeden Menschen zusammen. Allerdings gibt es Möglichkeiten, den Stoffwechsel zu optimieren.

Die metabolische Flexibilität hängt von der Insulinresistenz ab

Die Isulinresistenz wirkt sich auf die metabolische Flexibilität aus. Ein Diabetiker nimmt einfacher ab, wenn er eine kohlenhydratarme Ernährung einhält. Doch Menschen, die eine normale Insulinsensitivität aufweisen, können die Körpermasse auch mit einer zuckerreichen Ernährungsform reduzieren.

Um die Insulinresistenz zu reduzieren und diesen Stoffwechselparameter zu verbessern, gibt es verschiedene Strategien. Einige davon sind:

  • Intermittierendes Fasten: Diese Fastenart ist in diesem Zusammenhang sehr effizient, wie aus einem in der Zeitschrift Ageing Research Reviews veröffentlichten Artikel hervorgeht. Die Wirkung kann zusätzlich verbessert werden, wenn du die Aufnahme von Kohlenhydraten (insbesondere Einfachzucker) reduzierst.
  • Intervalltraining mit intensiven Belastungs- und Erholungsphasen: Dieses Training kann sich positiv auf Krankheiten wie Diabetes auswirken, wie einer 2015 veröffentlichen Studie zu entnehmen ist. Aus diesem Grund eignet sich das Intervalltraining, um die Insulinresistenz von Menschen mit Diabetes oder Prädiabetes zu reduzieren.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Langsamer Stoffwechsel durch schlechte morgendliche Gewohnheiten?

Eine Diät ist mit der metabolischen Flexibilität einfacher

Menschen mit guter Gesundheit und guter metabolischen Flexibilität sind fähig, sich an Ernährungsumstellungen anzupassen. Sie können mit intermittierendem Fasten zufriedenstellende Resultate erzielen, ohne großen Appetit zu haben und mit insignifikanten Verlusten von magerem Fettgewebe.

Wer jedoch nicht über diese Fähigkeit verfügt, sollte sich besser für eine Diät mit wenigen Kohlenhydraten (Zucker) entscheiden, um abzunehmen. Die erhöhte Insulinresistenz kann auch dazu führen, dass die betroffene Person bei einer kalorienarmen Diät nicht erreicht, an Gewicht zu verlieren, wenn sie einen großen Anteil an Kohlenhydraten einnimmt.

metabolische Flexibilität und Ernährung

Entdecke auch diesen Beitrag: Intelligente Wahl von Kohlenhydraten: 5 Tipps

Ernährungsumstellung für eine bessere Gesundheit

Menschen mit einem sesshaften Lebensstil, die nur sporadisch Sport treiben, weisen häufig eine erhöhte Insulinresistenz auf. In diesem Fall empfehlen sich verschiedene Strategien, um die Gesundheit des Stoffwechsels zu verbessern und so die Gewichtsreduktion einfacher zu machen.

Sobald die betroffene Person ihre Stoffwechselgesundheit verbessert hat, kann sie mit einer flexiblen Diät einfacher abnehmen. Der Organismus ist dann fähig, die Nährstoffe optimal zu nutzen, um Energie zu erzeugen.
Die metabolische Flexibilität ist einer der Gründe, warum es Menschen mit Adipositas schwerfällt, abzunehmen und die Muskelmasse zu erhalten, währen dies für jemanden, der regelmäßig Sport treibt, einfacher ist. Durch die Einschränkung von Kohlenhydraten und mehr Bewegung können jedoch auch diese Menschen ihre Stoffwechselgesundheit verbessern und abnehmen.
  • Mattson MP., Longo VD., Harvie M., Impact of intermittent fasting on health and disease processes. Ageing Res Rev, 2017. 39: 46-58.
  • Jelleyman C., Yates T., O’Donovan G., Gray LJ., et al., The effects of high intensity interval training on glucose regulation and insulin resistance: a meta analysis. Obes Rev, 2015. 16 (11): 942-61.
  • León Acuña, A. (2017). Influencia del estado prediabético sobre la flexibilidad metabólica en pacientes con enfermedad cardiovascular establecida.