Wissenswertes über Xenical: Medikament gegen Adipositas

28 Juli, 2020
Das Medikament Xenical wird bei fettleibigen Menschen zur Gewichtsabnahme eingesetzt. Es baut Fett ab, anstatt den Appetit zu verringern. Rund 30 Prozent der über die Ernährung aufgenommenen Fette werden dadurch ohne Verstoffwechslung ausgeschieden.

Xenical ist ein Arzneimittel, das bei Adipositas, also bei krankhaftem Übergewicht, zum Einsatz kommt. Der darin enthaltene Wirkstof Orlistat reduziert die Fettaufnahme nach dem Verzehr von Lebensmitteln um 30 Prozent. Erfahre heute mehr über dieses Medikament und seine Wirkung.

Wie wirkt Xenical?

Dieses Arzneimittel ist ein Lipasehemmer, der die Fettverdauung hemmt, sich jedoch nicht auf den Appetit auswirkt, wie dies bei anderen Medikamenten der Fall ist, die bei Adipositas zum Einsatz kommen.

Nach der Aufnahme von Fetten über die Nahrung schütten Magen und Bauchspeicheldrüse fettspaltende Enzyme aus, die als Lipasen bezeichnet werden. Xenical wirkt auf diese und verhindert die Aufnahme eines wichtigen Anteils der Fette. In der Folge werden 30 Prozent der verzehrten Fette nicht verstoffwechselt und direkt bei der Darmentleerung wieder ausgeschieden. 

Auf diese Weise hilft das Medikament bei der Gewichtsabnahme und ermöglicht es auch, das Gewicht dann langfristig zu halten. Außerdem wirkt es sich gleichzeitig positiv auf kardiovaskuläre Risikofaktoren, wie Bluthochdruck, erhöhte Cholesterin- und Blutzuckerwerte aus.

Wann kommt Xenical zum Einsatz?

Wann kommt Xenical zum Einsatz?

Dieses Arzneimittel ist für fettleibige Menschen interessant, deren Körpermasseindex (KMI) mindestens 30kg/m2 beträgt. Auch bei übergewichtigen Menschen mit einem Körpermasseindex von mindestens 28kg/m2 kann das Medikament zur Anwendung kommen, wenn sie zusätzlich zum Übergewicht damit assoziierte Risikofaktoren aufweisen.

Wenn der Patient nach drei Monaten Behandlung mit Orlistat nicht mindestens 5 Prozent des anfänglichen Gewichtes verliert, kann ihm dieses Medikament nicht helfen.

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Adipositas in der Kindheit: zunehmendes Problem

Einnahme

Die Dosierung beträgt bei Erwachsenen normalerweise 120 mg, wobei das Medikament direkt vor, während oder bis zu einer Stunde nach der Hauptmahlzeit eingenommen wird.

Aus Studien über den Wirkstoff Orlistat geht hervor, dass die Ausscheidung des Wirkstoffes zu fast 100 Prozent über den Stuhl in unveränderter Form erfolgt. Das Arzneimittel bewirkt in den 24 bis 48 darauffolgenden Stunden die Zunahme von Fett im Stuhl.

Die Behandlung mit Xenical muss jedoch von einer ausgeglichenen, mäßig hypokalorischen Ernährung begleitet werden. Die tägliche Aufnahme von Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen muss auf die drei Hauptmahlzeiten verteilt werden.

Wann kann Xenical nicht zur Verwendung kommen?

Wie bei allen Arzneimittel sind auch bei dem Wirkstoff Orlistat verschiedene Gegenanzeigen zu berücksichtigen:

Bei fettleibigen Patienten mit Nieren- oder Leberbeschwerden, älteren Menschen und Kindern wurden keine Studien über die möglichen Effekte dieses Arzneimittels durchgeführt.

Wann kommt Xenical zum Einsatz?

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 6 Arten von Adipositas und ihre Ursachen

Gegenwirkungen 

Xenical kann Gegenwirkungen in Kombination mit anderen Arzneimitteln verursachen, da damit die Aufnahme bestimmter Wirkstoffe verändert wird und deshalb die Medikamente nicht wie vorgesehen wirken.

Sehr selten kann es zu Hypothyreose und Veränderungen der Schilddrüse kommen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Orlistat die Aufnahme von Jod und Levothyroxin reduziert.

Außerdem reduziert dieses Arzneimittel die Aufnahme von Antiepileptika, was zu Krämpfen führen könnte. Darüber hinaus hemmt es die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen wie Vitamin E und Beta-Carotin. Deshalb empfiehlt sich während der Einnahme von Xenical ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen. Wichtig ist allerdings auch eine ausgeglichene Ernährung, die viel frisches Obst und Gemüse enthalten sollte. 

Xenical potenziert die Effekte verschiedener Arzneimittel, die Cholesterin reduzieren. Deshalb müssen diese nach Bedarf an die neue Behandlung angepasst werden. Orlistat kann starken Durchfall auslösen, deshalb könnten orale Verhütungsmittel unwirksam sein. Es sollten also zusätzliche Methoden zum Einsatz kommen.

Abschließende Bemerkung

Xenical hilft bei der Gewichtsreduzierung und verbessert den Cholesterinspiegel sowie das Risiko für kardiovaskuläre Krankheiten. Allerdings ist auch eine kalorienarme Ernährung während der Behandlung grundlegend. Darüber hinaus ist regelmäßige Bewegung äußerst wichtig. Lasse dich von deinem Arzt oder Apotheker gut beraten!

  • Torgerson, J. S., Hauptman, J., Boldrin, M. N., & Sjöström, L. (2004). XENical in the Prevention of Diabetes in Obese Subjects (XENDOS) Study: A randomized study of orlistat as an adjunct to lifestyle changes for the prevention of type 2 diabetes in obese patients. Diabetes Care. https://doi.org/10.2337/diacare.27.1.155

  • Drew, B. S., Dixon, A. F., & Dixon, J. B. (2007). Obesity management: Update on orlistat. Vascular Health and Risk Management.

  • Romero Ramos, H., Martínez Brocca, M. A., Pereira Cunill, J. L., & García Luna, P. P. (2005). Tratamiento farmacológico de la obesidad. Revista Espanola de Obesidad. https://doi.org/10.11565/arsmed.v26i1.1210