Einfache Mini-Empanadas als Vorspeise

· 30 Oktober, 2018
Wenn du Besuch bekommst und nicht weißt, was du anbieten sollst, sind leckere Mini-Empanadas die ideale Vorspeise!

Wenn Freunde und Familie in der Karibik und in Südamerika zusammenkommen, gibt es normalerweise Empanadas. Schließlich sind sie einfach und schnell zu machen und schmecken köstlich. Wir zeigen dir heute, wie du Mini-Empanadas nachkochen kannst.

Es gibt viele verschiedene Varianten, die du für einen speziellen Anlass oder nach Geschmack anpassen kannst. Die Mini-Empanadas eignen sich perfekt als Vorspeise. Du kannst dazu zum Beispiel hausgemachte Soßen servieren.

Sie sind in der Regel mit gehacktem Rindfleisch oder Hühnchen gefüllt, doch es gibt auch Gemüsefüllungen in verschiedensten Varianten. Du kannst die kleinen Empanadas in Öl in der Pfanne oder im Backofen backen. 

Diese Mini-Empanadas sind reich an Kalorien und Eiweiß, doch es gibt auch kalorienarme und gesunde Varianten. Das hängt ganz von den Zutaten und der Kochmethode ab. 

Mini-Empanadas

Wie man Mini-Empanadas zubereitet

Auch wenn die kleinen Teigtaschen nach viel Arbeit ausschauen, brauchst du dafür gar nicht allzu lange. Und außerdem wird dir die Zubereitung Spaß machen! Auch deine Gäste werden sich über etwas Neues freuen.

Außerdem weißt du so ganz genau, welche Zutaten du dafür verwendest – natürlich nur das Beste! Natürlich kannst du dabei auch selbst kreativ werden.

„Du bist, was du isst!“ Doch nicht nur die Zutaten, auch die Portionen sind wichtig!

Jetzt kannst du schauen, ob du alle Zutaten zu Hause hast und wenn nötig noch schnell einkaufen gehen. Dann kannst du gleich beginnen mit diesem leckeren Rezept.

Noch ein interessantes Rezept: Gebackene Empanadas

Zutaten für Mini-Empanadas

  • 1 Tomate (110 g)
  • 1 Esslöffel Salz (25 g)
  • 1/2 rote Paprika (60 g)
  • 3 Tassen Wasser (400 ml)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln (150 g)
  • 6 Tassen gehacktes Fleisch (600 g)
  • 5 Tassen Maismehl (500 g)
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl (90 ml)
  • 1 Esslöffel ungesalzene Margarine (25 g)
  • 2 Esslöffel Kreuzkümmel (50 g)

Hilfsmittel

  • Nudelholz
  • 2 Glasbehälter
  • Pfanne
Mini-Empanadas

Lesetipp: 5 gesundheitsfördernde Rezepte mit Aubergine

Zubereitung der Mini-Empanadas

  • Wasche zuerst das Gemüse. Gut abtropfen lassen und beiseite stellen.
  • Danach Zwiebeln, Tomate und rote Paprika fein hacken.
  • Als Nächstes das Gemüse mit der Margarine anbraten.
  • Anschließend gibst du sofort das gehackte Fleisch zusammen mit dem Salz und Kreuzkümmel hinzu. Gut vermischen und bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen lassen.
  • Jetzt ist es Zeit, den Teig zu machen. Wasser und Maismehl mit einer Prise Salz in eine mittelgroße Schüssel geben.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und einen glatten Teig formen.
  • Nimm eine kleine Teigkugel und rolle sie mit dem Nudelholz aus. Dann die Füllung hineingeben.
  • Falte den runden Teig in der Mitte zusammen und verschließe die Außenseite mit den Fingern.
  • Sobald alle Mini-Empanadas fertig sind, kannst du sie in der Pfanne in Öl auf beiden Seiten herausbacken. Nach Wunsch kannst du die Empanadas auch im Backofen backen.
  • Serviere die Mini-Empanadas mit verschiedenen Soßen. Guten Appetit!