Die 8 besten Mittel gegen Verstopfung

29 Juli, 2015
Der Verzehr von Bananen fördert die Verdauung. Bananen enthalten viele Ballaststoffe und regen die Darmtätigkeit an, was sie zu einem potenten Abführmittel macht.

Man spricht von Verstopfung, wenn jemand aufgrund eines zu geringen oder harten Stuhles über einen Zeitraum von mehr als 72 Stunden Probleme beim Stuhlgang hat.

Abhängig von Alter, Körpergewicht und Ernährung erfolgt der Gang zur Toilette bei verschiedenen Personen unterschiedlich häufig. Bei Verstopfung ändert sich die Häufigkeit des Stuhlgangs wesentlich, der Darm wird dann nur noch alle drei bis vier Tage entleert.

Man könnte annehmen, dass Verstopfung ein belangloses Gesundheitsproblem ist. Tatsächlich aber sollte rechtzeitig eine Behandlung eingeleitet werden, um zu Grunde liegende Krankheiten zu erkennen und um zu vermeiden, dass die Verstopfung chronisch wird.

In der Mehrzahl der Fälle ist die Verstopfung auf eine Dehydratation zurückzuführen, auf eine ungeeignete Ernährung oder langes Sitzen, das nicht durch ausreichend Bewegung kompensiert wird. Es ist jedoch auch möglich, dass schwerwiegendere Krankheiten die Verstopfung verursachen, die dann eine ärztliche Versorgung erfordern.

Menschen, die unter Verstopfung leiden, greifen häufig zunächst auf kommerziell erhältliche Abführmittel zurück. Davon ist jedoch abzuraten, da diese neben weiteren Nebenwirkungen eine Abhängigkeit auslösen können.

Zum Glück hält die Natur einige leicht wirksame Abführmittel bereit, die die Verdauung anregen und mit denen der Verstopfung begegnet werden kann.

1. Saft der Aloe Vera

Aloe_Vera_Saft

Aloe Vera ist eine Heilpflanze, der verschiedenste gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben werden. Sie kann sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Der tägliche Konsum von Aloe-Vera-Saft hilft, auf natürliche Weise den Darm zu reinigen, und erleichtert die Elimination der Stoffwechselendprodukte.

Natural Standard, eine anerkannte, wissenschaftliche Zeitschrift, erwähnt, dass der Inhaltsstoff Aloin für die laxierende Wirkung verantwortlich ist.

Zum Weiterlesen: Natürliche Methoden zur Darmreinigung

2. Apfel

Eines der Lebensmittel, die sich am besten bei Verstopfung eignen, ist der Apfel. Äpfel enthalten Pektin, eine Substanz, die die Darmfunktion ankurbelt.

Zudem versorgen sie den Körper mit einer gesunden Portion Ballaststoffe, die den Stuhl weicher werden lassen und die Darmentleerung anregen, wie in einer Studie der Medizinischen Fakultät der Ohio State University in den Vereinigten Staaten festgestellt wurde.

3. Banane

Bananen sind mehr als nur leckeres Obst: Sie unterstützen die Verdauung und regen die Darmperistaltik an. Auch sie enthalten sehr viele Ballaststoffe, die als natürliches Abführmittel wirken und den Stuhlgang erleichtern.

In einer Banane stecken durchschnittlich 12% der empfohlenen Tagesration an Ballaststoffen und außerdem auch Fruktooligosaccharide, die direkt im Dickdarm wirken und eine gesunde Verdauung unterstützen.

4. Grüner Tee

Grüner_Tee

Grüner Tee hat in den letzten Jahren ein große Beliebtheit erlangt, da er reich an Antioxidantien ist und der Gesundheit auf unterschiedlichste Art dienlich ist. Einer von vielen Vorteilen des grünen Tees ist seine verdauungsanregende Wirkung. So kann der Darminhalt, der sich im Dickdarm ansammelt, leichter eliminiert werden.

Grüner Tee hat einen leicht abführenden Effekt, der die Therapie der Verstopfung unterstützt.

5. Hafer

Menschen, die unter Verstopfung leiden, sollten mehr Hafer in ihren Speiseplan aufnehmen.

Dieses Lebensmittel enthält Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, die in ihrer Gesamtheit zu einer verbesserten Verdauung beitragen und so helfen, einer Verstopfung vorzubeugen. Im Idealfall wird der Hafer bereits zum Frühstück gegessen, kann aber auch als Zutat in Getränken, Suppen und Salaten verwendet werden.

6. Leinsamen

Leinsamen sind aufgrund ihres hohen Gehaltes an Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren ein sehr wirksames Heilmittel. Leinsamen wirken positiv auf die Darmtätigkeit und haben einen leicht abführenden Effekt, der Darmreinigung und Stuhlgang erleichtert.

Es genügt, wenn ein Esslöffel Leinsamen über Nacht in einem Glas Wasser eingeweicht und dann am folgenden Morgen auf nüchternen Magen getrunken wird.

7. Olivenöl und Zitrone

Olivenoel_Zitrone

Die Kombination von Olivenöl und Zitrone in einem einzigen Heilmittel ergibt ein natürliches Abführmittel, das die Darmtätigkeit anregt und gegen Verstopfung hilft.

Es muss lediglich etwas Zitronensaft zu einer Tasse warmen Wassers gegeben und dann ein Esslöffel Olivenöl hinzugefügt werden. Dieses Getränk sollte jeden Morgen auf nüchternen Magen getrunken werden und schützt gleichzeitig Herz und Leber.

Hier gibt es Details zur morgendlichen Olivenöl-Zitronen-Kur.

8. Apfelessig und Bienenhonig

Auch dies ist eine einfach zuzubereitende, wirksame Kombination gegen Verstopfung: 1 Teelöffel Apfelessig und 1 Teelöffel Honig werden in ein Glas Wasser gegeben. Vermische alle Zutaten gut und trinke dieses Mittel dreimal täglich.

 

Auch interessant