Leinsamen zum Abnehmen und zur Darmreinigung

· 17 März, 2015
Leinsamen ist reich an Ballaststoffen und hilft deshalb beim Abnehmen. Auch bei Verstopfung oder einem erhöhten Cholesterinspiegel könnte Leinsamen sehr empfehlenswert sein.

Leinsamen zeichnet sich durch zahlreiche mögliche gesundheitsfördernde Eigenschaften aus. Er ist unter anderem ein mögliches Hausmittel zur Darmreinigung und zum Abbau von überschüssigem Fett.

In diesem Beitrag erfährst du mehr darüber, wie man Leinsamen zum Abnehmen verwenden könnte. Besprich das Thema auch bitte mit deinem Arzt, der dir mehr Tipps dazu geben kann.

Zusammenhang zwischen Darmreinigung und Abnehmen

Wer abnehmen möchte, dem wird oft zuerst eine Darmreinigung empfohlen, da Rückstände im Darm möglicherweise Blähungen erzeugen und für ungesund gehalten werden.

Dies gilt insbesondere, wenn die tägliche Ernährung zu viel Weißmehl, Zucker oder raffiniertes Fett enthält.

Diese schlechten Gewohnheiten könnten auch Bauchschmerzen, Unwohlsein, Übergewicht oder Allergien sowie eine schlechte Verdauung und Entleerung verursachen.

Entzündung im Darm

Solltest du dich für eine Darmreinigung entscheiden, ist eine Ernährungsumstellung erforderlich: Du solltest ganz speziell auf gesundes Essen mit viel Obst und Gemüse, Ballaststoffen, Vollkorn und Trockenfrüchten achten.

Lesetipp:

Die besten Obstsorten zum Abnehmen

Eigenschaften des Leinsamens

Leinsamen enthält Omega-3-Fettsäuren.

Desweiteren enthält Leinsamen einen Wirkstoff, der möglicherweise den Blutdruck reguliert und die Arterienfunktion verbessern könnte. Dabei helfen diese Samen vielleicht auch bei der Regulierung des Fett-, Energie- und Kalziumstoffwechsels.

Außerdem ist Leinsamen sehr reich an Ballaststoffen (mehr als jedes andere Korn).

Man sagt ihm oft nach, dass er beim Abnehmen hilft, den Cholesterinspiegel reduziert und Verstopfung vorbeugt.

Ebenfalls behauptet man, dass Leinsamen bei folgendem hilft:

  • Stress
  • Diabetes
  • Flüssigkeitsretention
  • Verbesserung der Spermabildung
  • Depression
  • Allergien
  • glanduläre Störungen
  • Sehprobleme, u.v.m.

Lies auch:

Effektive Werkzeuge gegen Depression

Schmerzhafter Reizdarm

 

Wie verwenden manche Menschen Leinsamen zum Abnehmen und für die Darmreinigung?

Ein Einlauf reinigt nur einen kleinen Teil des Darms, ungefähr 50 cm. Außerdem muss man sich damit auskennen. Deswegen könnte eine 3-wöchige Darmreinigung mit Leinsamenmehl einfacher und sicherer sein.

Man behauptet, dass der komplette Darm so von Rückständen und Parasiten gereinigt wird, gleichzeitig jedoch die Darmflora geschont bleibt.

Diese Methode könnte dir helfen, einfacher abzunehmen und überschüssiges Fett schneller zu verbrennen. Der Lipidstoffwechsel könnte dadurch reguliert werden, wobei ein positiver Effekt auf den ganzen Organismus zu spüren wäre.

Übrigens heißt es auch, dass der Körper Leinsamenmehl einfach aufnimmt und deshalb bei der Ausleitung von Schadstoffen sowie zur Reduzierung von Cholesterin, Fett und Zucker im Blut hilft.

Deswegen raten manche die Darmreinigung insbesondere in folgenden Fällen an:

  • Entzündungen im Magen-Darmtrakt oder in den oberen Atemwegen
  • Magengeschwür, Gastritis, Colitis, Zwölffingerdarmgeschwür
  • Krankheiten oder Infektionen im Harntrakt, Nierenbeckenentzündung oder Zystitis
  • Auch bei Übergewicht oder Fettstoffwechselstörungen raten wir zu einer Darmreinigung an.

Zuerst solltest du aber natürlich deinen Arzt aufsuchen und dir von ihm eine Diagnose und Behandlung verschreiben lassen.

Anstatt des Frühstücks wird drei Wochen lang folgende Mischung empfohlen:

  • Erste Woche: 1 Löffel Leinsamenmehl mit 100 ml Kefir
  • Zweite Woche: 2 Löffel Leinsamenmehl mit 100 ml Kefir
  • Dritte Woche: 3 Löffel Leinsamenmehl mit 150 ml Kefir

Währenddessen empfiehlt man tagsüber gesunde Speisen, viel rohes Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Mineralwasser und Trockenfrüchte.

Falls du keinen Kefir findest, kannst du auch griechischen oder Naturjoghurt (am besten selbstgemacht) verwenden.

Noch ein Rezept mit Leinsamen, dass das Abnehmen und die Darmreinigung unterstützen könnte

Dieses Rezept empfiehlt man einen Monat lang jeden Tag. Man behauptet, dass du damit ungefähr 4 Kilo abnehmen kannt, wenn du gleichzeitig auf eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Wasser (zwei Liter täglich) achtest.

Dafür wird ein Esslöffel Leinsamen in einer Tasse Wasser gekocht, wobei eine Art Gelatine entsteht.

Zuerst siebst du dieses Getränk ab und danach nimmst du es täglich vor dem Frühstück auf nüchternen Magen ein.

Es handelt sich hierbei angeblich um ein natürliches Abführmittel. Deshalb bereitest du diese Mischung am besten jeden Tag frisch zu.

Sprich mit deinem Arzt und probiere nach seiner Zustimmung unsere Tipps mit Leinsamen zum Abnehmen und zur Darmreinigung danach aus.