Olivenöl-Zitronen-Kur am Morgen!

· 6 März, 2015
Bist du bereits am Morgen müde und lustlos? Die Kombination von Olivenöl und Zitrone hilft, den Organismus zu entgiften und zu reinigen.

Ein altes, jedoch sehr wirksames Heilmittel das wir dir unbedingt empfehlen möchten: eine Olivenöl-Zitronen-Kur am Morgen. In diesem Beitrag erfährst du alle Vorteile dieser Kur, lies einfach weiter.

Olivenöl-Zitronen-Kur zur Gesundheitspflege

Olivenöl ist in der mediterranen Kost sehr beliebt. Es enthält zahlreiche essentielle Fettsäuren, die beispielsweise gegen erhöhte Cholesterinwerte ausgezeichnet wirken und auch helfen Schadstoffe aus dem Organismus auszuscheiden.

Das „flüssige Gold“ wurde bereits von Griechen und Römern geschätzt und darf auch in der modernen Küche auf keinen Fall fehlen. Insbesondere am Morgen bringt die vorgeschlagene Kur zahlreiche gesundheitliche Vorteile. 

1. Gegen Verstopfung

Ein Löffel Olivenöl

 

Die Kombination von Olivenöl mit Zitrone ist perfekt zur Pflege der Magenschleimhaut und zur Aktivierung der Leber und Gallenblase. 

Dieses einfache Hausmittel schützt von innen, wirkt stark antioxidativ und hilft bei der Reinigung und Ausscheidung von Schadstoffen. So wird die Verdauungsfunktion verbessert und alle unnötigen Stoffe werden beseitigt.

Lies auch:

Hausmittel mit Leinsamen gegen Verstopfung

2. Schützt das Herz

Wie bereits erwähnt, enthält Olivenöl wertvolle Fettsäuren, die die Durchblutung fördern und überschüssiges Cholesterin beseitigen. 

Außerdem wirkt es entzündungshemmend und schützt das Herz. In Kombination mit Zitrone liefert dieses Hausmittel ausgezeichnete Vitamine. Deshalb wird die Olivenöl-Zitronen-Kur sowohl Erwachsenen als auch Kindern empfohlen.

3. Gelenk- und Rheumabeschwerden

Das Geheimnis des Olivenöls befindet sich in den entzündungshemmenden Eigenschaften. Wenn dieses Mittel regelmäßig auf leeren Magen eingenommen wird, kann man damit Gelenkschmerzen behandeln.

Das „flüssige Gold“ ist deshalb ideal für einen guten Start in den neuen Tag.

Lesetipp:

Rheumatoide Arthritis natürlich behandeln

4. Pflege der Leber und Gallenblase

Für Leber und Gallenblase wird dieses Hausmittel ganz speziell empfohlen. Wer an Blähungen leidet, sich schwer und müde fühlt und für nichts Lust hat, sollte vielleicht an eine Entgiftung des Körpers denken.

Eine schlechte Ernährung oder eine Überbelastung der Leber oder Gallenblase könnten dafür verantwortlich sein. Doch was kann man in diesem Fall tun?

Erschöpfung und Unwohlsein sind insbesondere morgens nach dem Aufstehen zu spüren, deshalb ist dies der beste Zeitpunkt, einen Löffel Olivenöl mit Zitrone einzunehmen. 

Meistens ist dieses Mittel sehr gut verträglich und auch sehr wohltuend.

Auch wenn du morgens einen komischen oder sauren Geschmack im Mund verspürst, kann dieses Mittel helfen. Nach einer schlechten Nacht mit schlechter Verdauung oder Kopfschmerzen ist es am besten, den Körper zu reinigen.

Ein Teelöffel Olivenöl mit 3 Tropfen Zitrone kann dabei ausgezeichnet helfen. Gleich nach dem Aufstehen einnehmen und erst nach einer halben Stunde in Ruhe frühstücken. Du wirst selbst sehen, dass du dich damit viel besser fühlst.