Dein Rezept für Schokolade-Kaki-Pudding

Wusstest du, dass Kaki und Kakao in Kombination sehr lecker schmecken? Probiere diese Rezepte aus!
Dein Rezept für Schokolade-Kaki-Pudding

Letzte Aktualisierung: 25. April 2021

Die Hauptzutaten für diesen köstlichen Pudding sind Kaki und Schokolade. Beide Zutaten sind aufgrund ihres Nährwerts sehr beliebt. Es handelt sich um ein einfaches Dessert mit einem überraschenden Geschmack und einer Textur, die sowohl Jung als auch Alt erfreut. Du wirst dieses Gericht sicher in dein Repertoire aufnehmen.

Eine gesunde Nachspeise mit viel Potenzial

Kaki und Kakao sind zwei Zutaten, die du in deinen täglichen Speiseplan aufnehmen solltest. Sie sind vielseitig, da du sie in verschiedensten Rezepten verwenden kannst: in Salaten, Smoothies, Joghurt und Desserts.

Die Kaki ist eine Frucht, die ursprünglich in Japan und China beheimatet war. Heutzutage kann man sie jedoch auch in vielen anderen Ländern der Welt finden. Es gibt viele Sorten und alle zeichnen sich durch ihren einzigartigen Geschmack aus.

Beachte ihren hohen Gehalt an Wasser, Ballaststoffen und den Vitaminen A und C, was auf ernährungsphysiologischer Ebene erwähnenswert ist. Sie beinhaltet auch Antioxidantien und andere sehr gesunde Nährstoffe.

Kakao, der auf dem amerikanischen Kontinent angebaut wird, hat ebenfalls vorzügliche Eigenschaften. Bei den Inkas ehemals als “Speise der Götter” bekannt, wurde er in Europa aufgrund seiner medizinischen Wirkstoffe populär.

Natürlicher Kakao enthält keinen zugesetzten Zucker, daher ist es ratsam, ihn in seiner reinen Form zu verwenden. Dies ist der beste Weg, um von seinen guten Eigenschaften zu profitieren (wobei nicht alle wissenschaftlich belegt sind):

  • Er ist gesund für das Herz-Kreislauf-System und zur Senkung des Blutdrucks.
  • Er enthält Antioxidantien
  • und er verbessert die Durchblutung des Gehirns.
Eine Schale mit Kakao
Kakao wird wegen seines Geschmacks sehr geschätzt und es werden ihm positive Auswirkungen auf das kardiovaskuläre System zugeschrieben.

Probiere auch dieses Rezept: Heidelbeerpudding mit Kakao: 3 sehr leckere Rezepte!

Wie du Schokolade-Kaki-Pudding zubereitest

Wenn es um gesunde Desserts geht, kannst du mit nur wenigen Zutaten die besten Ergebnisse erzielen. Obst ist oft die Hauptzutat.

Pudding ist in vielen Ländern ein traditionelles Dessert, deshalb gibt es auch viele Zubereitungsmöglichkeiten. Alles, was du brauchst, ist Kreativität, um dir verschiedene Kombinationen und Geschmacksrichtungen auszudenken.

Option 1: Ein Dessert ohne Zucker, Eier oder Milch

Für dieses Rezept benötigst du nur eine kleine Menge reinen Kakao und reife Kakis, das war’s. Die Zubereitung dauert nur ein paar Minuten.

Zutaten für die Zubereitung von 6 Portionen

  • 900 Gramm Kakis (das Gewicht der geschälten und geschnittenen Früchte)
  • 70 Gramm 100% reines Kakaopulver

Zubereitung

  1. Schäle und schneide zuerst die Kakis in mittelgroße Stücke und püriere sie dann zu einer cremigen Masse.
  2. Dann fügst  du den Kakao hinzu und verarbeitest alles, bis eine homogene Mischung entsteht.
  3. Danach in einzelne Förmchen füllen und mit Alufolie abdecken.
  4. Zum Schluss für mindestens sechs Stunden in den Kühlschrank stellen (wenn möglich über Nacht).
  5. Nach dieser Zeit kannst du das Dessert aus dem Kühlschrank nehmen. Die Textur ist sehr cremig (sie unterscheidet sich vielleicht ein wenig von traditionellem Pudding, aber das Ergebnis ist genauso lecker).

Dieses Dessert ist zuckerfrei. Es enthält nur natürlichen Zucker! Außerdem ist es gut geeignet für Menschen mit  Unverträglichkeiten und Allergien gegen Ei und Milch. Es ist auch für Personen mit Zöliakie geeignet, wenn du 100 % reinen Kakao verwendest.

Diejenigen, die eine süßere Note bevorzugen, können Süßstoff hinzufügen. Jedoch ist es immer besser, sich an den eigentlichen Geschmack der Frucht zu halten. Füge nach Wunsch ein bisschen Zimt oder Vanille hinzu, um den Geschmack noch zu verstärken.

Option 2: Schokolade-Kaki-Pudding mit Eiern

Eine traditionelle Torte, aber zu Hause zubereitet und mit Obst als Hauptzutat.

Benötigte Zutaten für den Schokolade-Kaki-Pudding

  • 450 Gramm reife Kakis
  • 42 Gramm 100% reines Kakaopulver
  • 5 Eier
  • 140 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Zucker für das Karamell

Zubereitung

  1. Schäle und schneide zunächst die Kakis und lege sie danach beiseite.
  2. Stelle dann das Karamell her, indem du den Zucker und eine kleine Menge Wasser in einen Topf gibst. Koche die Mischung, bis der Zucker schmilzt, und gieße dann alles in die Form, um den Boden zu bedecken.
  3. Mische die Früchte und den Kakao. Die Beschaffenheit sollte dick und homogen sein.
  4. Verquirle in einer anderen Schüssel die Eier mit dem restlichen Zucker und füge das Ergebnis zur vorherigen Mischung hinzu. Danach gieße alles in die Form mit dem Karamell und decke diese ab.
  5. Backe alles bei 175° C für eine Stunde oder koche es gleich lange im Wasserbad. Das Dessert ist fertig, wenn du eine Gabel hineinstichst und nichts haften bleibt.
  6. Nimm das Dessert aus dem Ofen und stelle es beiseite, damit es vollständig abkühlen kann. Gib es danach für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank (am besten jedoch über Nacht).
  7. Du kannst den Zuckergehalt verringern, indem du das Karamell weglässt und einige gehackte Nüsse zur Dekoration verwendest.
Kakis auf einem Tisch
Du kannst dich gesund ernähren und trotzdem die Desserts genießen.

Lies mehr: Leckere englische Nachspeisen: 2 Rezepte

Das Wichtigste über Schokolade-Kaki-Pudding

Die beiden Varianten sind relativ einfach und in kurzer Zeit zuzubereiten. Deshalb könnte dieses Dessert regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen. Denke daran, dass das erste Rezept gesünder ist und du das zweite vielleicht nur zubereitest, wenn Besuch kommt.

Garniere den Schokolade-Kaki-Pudding vor dem Servieren mit einem Keks oder einer Waffel. Du könntest auch einige gehackte Nüsse darüber streuen!

Diese Art von Dessert eignet sich hervorragend, um auf sehr leckere Art mehr Obst zu essen. Die auffällige Farbe der Kakis verrät ihren beeindruckenden Gehalt an Vitaminen, Antioxidantien und an Beta-Carotin. Schokoladenliebhaber werden diese Rezepte mit Kakao lieben, der ebenfalls viele gesundheitliche Vorteile hat, die bereits in den präkolumbianischen Kulturen Mexikos geschätzt wurden.

Es könnte dich interessieren ...
Spanischer Flan: einfach und lecker!
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Spanischer Flan: einfach und lecker!

Spanischer Flan ist eine leckere Nachspeise, die immer gut ankommt. Ganz ähnlich wie Pudding kannst du dieses Rezept einfach und schnell zubereiten...



  • Butt MS, et al. Persimmon (Diospyros kaki) fruit: hidden phytochemicals and health claims. Experimental and Clinical Sciences Journal. Mayo 2015. 14:542-561.
  • Latif, R. Chocolate/cocoa and human health: a review. The Netherlands Journal of Medicine. Marzo 2013. 71(2):63-8.
  • Montagna MT, et al. Chocolate, “Food of the Gods”: History, Science, and Human Health. International Journal of Environmental Research and Public Health. Diciembre 2019. 16(24):4960.