Burritos: 3 Rezepte, die du lieben wirst

In diesem Artikel findest du einige Burrito-Rezepte, die du ganz einfach zu Hause nachkochen kannst. Diese Köstlichkeiten sind typisch für Nordmexiko und auf der ganzen Welt sehr beliebt.
Burritos: 3 Rezepte, die du lieben wirst

Letzte Aktualisierung: 10. März 2022

Der heutige Artikel enthält einige Rezepte für Burritos. Diese leckeren Röllchen sind typisch für Nordmexiko und auf der ganzen Welt sehr beliebt.

Der Grund, warum alle Zutaten in eine Mehltortilla gerollt werden, ist, dass sie warm gehalten werden sollen. Es heißt, dass sich dadurch auch die Aromen der Zutaten besser vermischen und entfalten können. Das Ergebnis sind köstliche Burritos!

Dennoch solltest du mit dem Verzehr etwas vorsichtig sein. Laut dem Nationalen Institut für öffentliche Gesundheit in Mexiko ist es ratsam, nicht zu viele würzige Speisen zu essen, denn die von der Einrichtung durchgeführte Studie besagt, dass ein übermäßiger Verzehr ein Risikofaktor für die Entwicklung bestimmter Arten von Magentumoren sein könnte.

Mit dieser Anmerkung im Hinterkopf stellen wir dir im Folgenden 3 Rezepte für äußerst leckere selbstgemachte Burritos vor. Du wirst sehen, dass die Zubereitung wirklich sehr einfach ist!

Mexikanische Burritos

Burritos sind wahrscheinlich eines der am einfachsten zuzubereitenden mexikanischen Gerichte. Es handelt sich einfach um eine Weizenmehltortilla mit einer kleinen Menge gegrilltem Fleisch und anderen Gemüsezutaten, die mit einer würzigen Soße verfeinert werden.

Die Zutaten, mit denen du die Burritos füllen kannst, lassen sich nach Belieben variieren. Hier sind 3 Varianten dieser hausgemachten Burritos, aber du kannst die Zutaten nach deinem Geschmack verändern.

Burritos mit Mais

1. Traditionelles Rezept

Zutaten

  • 3 Tomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • Salz und schwarzer Pfeffer (nach Geschmack)
  • Tortillas (nach Bedarf)
  • 200 g Mozzarella
  • Natives Olivenöl extra (zum Verfeinern)
  • 1/2 kg Hackfleisch (Schweine-, Rinder- oder Lammfleisch, je nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Schäle zuerst die Zwiebel, die Knoblauchzehen und die Tomaten und schneide sie in kleine Stücke.
  2. Dann würzt du das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer nach Belieben.
  3. Dann gießt du einen Schuss Olivenöl in eine Pfanne, gibst die Zwiebel- und Knoblauchstücke hinein und salzt ein wenig.
  4. Wenn die Zwiebel etwas gebräunt ist, gibst du die gehackten Tomaten dazu.
  5. Sobald das Wasser der Tomaten verdampft ist, fügst du das Hackfleisch hinzu und rührst es gelegentlich um, bis es goldbraun ist.
  6. Als Nächstes reibst oder schneidest du den Käse in kleine Stücke und gibst ihn mit den restlichen Zutaten in die Pfanne.
  7. Zum Schluss erhitzt du die Mehltortillas ein wenig, damit du die Zutaten darin einwickeln kannst. Wie viele Tortillas du brauchst, hängt von der Größe der Burritos ab, die du machen willst. Eine Minute (oder weniger) in einer Pfanne ohne Öl ist zum Erhitzen vollkommen ausreichend.

Servierempfehlung

Wenn es Zeit zum Servieren ist, legst du die Tortillas auf einen Teller und füllst die restlichen Zutaten in mehrere Schüsseln, so dass sich jeder Gast seinen eigenen Burrito nach Geschmack zubereiten kann. Natürlich kannst du die Burritos auch vor dem Servieren selbst zusammenstellen, wenn du das möchtest.

Hier sind weitere Rezepte: Fajitas: gesund und lecker

2. Hähnchen-Burritos

Anstelle von Hackfleisch kannst du auch leckere selbstgemachte Burritos mit Hähnchen zubereiten. Das Rezept für diese Burritos ist ebenfalls sehr einfach.

Burritos mit Hühnchen

Zutaten

  • Salz (zum Abschmecken)
  • 1 Zwiebel
  • Eine Knoblauchzehe
  • Tabasco-Sauce (nach Geschmack)
  • 350 g Hähnchenbrust
  • Olivenöl (zum Verfeinern)
  • 2 Paprikaschoten, eine grüne und eine rote
  • Weizenmehltortillas (je nach Bedarf)
  • 200 g gehackte Tomaten

Zubereitung

  1. Schneide zuerst die Zwiebel, die Paprika und den Knoblauch.
  2. Dann brätst du die Zwiebel, die Paprika und den Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl an.
  3. Wenn das Gemüse halb gar ist, schneidest du die Hühnerbrust in Streifen und gibst sie mit den restlichen Zutaten in die Pfanne.
  4. Dann fügst du die Tomaten, Tabasco sowie etwas Salz hinzu.
  5. Erwärme zum Schluss die Tortillas in einer Pfanne (ohne Öl).

3. Burritos mit Reis

Burritos mit Reis unterscheiden sich ein bisschen von den traditionellen Rezepten. Dennoch sind auch sie sehr einfach zuzubereiten. Lies weiter!

Burritos mit Reis

Zutaten

  • Salz (zum Abschmecken)
  • 1 rote Paprika
  • 1 mittelgroße Tomate
  • 1/2 mittelgroße Zwiebel
  • 250 g frische Champignons
  • Natives Olivenöl (zum Verfeinern)
  • 250 g geriebener Käse
  • Ein paar Kopfsalatblätter
  • Eine Handvoll Reis (pro Person)
  • Weizenmehltortillas

Zubereitung

  1. Zuerst kochst du den Reis wie gewohnt.
  2. Dann schälst du die Zwiebel und schneidest sie in nicht zu dicke Streifen.
  3. Anschließend wäschst du die Salatblätter, die Tomate, die Paprika und die Pilze und schneidest sie in dünne Streifen.
  4. Dann gibst du Olivenöl in eine Pfanne und gibst die Zwiebel mit etwas Salz hinein.
  5. Wenn die Zwiebel anfängt, braun zu werden, gibst du die Tomate, die Champignons und die Paprika hinzu und lässt sie bei niedriger Hitze garen. Rühre dabei ab und zu um.
  6. Wenn die Zubereitung fertig ist, füge die Salatstreifen hinzu.
  7. Zum Schluss füllst du die Tortillas mit Reis und der vorbereiteten Bratmischung und rollst sie auf.
Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Rezept: Typisch mexikanische Sopes einfach zubereitet
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Rezept: Typisch mexikanische Sopes einfach zubereitet

Mexikanische Sopes sind sehr beliebt und einfach in der Herstellung. Die dicken, kleinen Mais-Tortillas werden gebraten und dann gefüllt.



  • Hernández-Ramírez R. U, López-Carrillo L. Dieta y cáncer gástrico en México y en el mundo. Salud Pública de México. Septiembre-octubre 2014. 56 (5).
  • Carballo, Y. Análisis de contenido proteico en tortillas de harina de trigo adicionada con harina de Lombriz Californiana. Universidad Autónoma Agraria Antonio Narro. 2011.