Alles Wissenswerte über Gel-Nägel

Gel-Nägel sehen viel natürlicher aus als Acryl-Nägel, weshalb sie zu den Favoriten der modernen Maniküre gehören. Hier erfährst du, welche weiteren Vorteile diese Option hat.
Alles Wissenswerte über Gel-Nägel
Leonardo Biolatto

Geprüft und freigegeben von dem Facharzt Leonardo Biolatto.

Letzte Aktualisierung: 30. September 2022

Gel-Nägel, eine Trendtechnik bei Nageldesignern, ermöglichen eine schöne und stilvolle Maniküre. Unabhängig davon, ob du dich für eine der vielfältigen Dekorationsalternativen oder für ein einfaches Finish entscheidest, ist dies eine Möglichkeit, deinen Nägeln Stärke und Eleganz zu verleihen.

Außerdem ist die Verschönerung der Fingernägel eine großartige Möglichkeit, sich auszudrücken oder das Outfit zu ergänzen. Manche Menschen verwenden Nagellack auch, um bestimmte Nagelprobleme zu kaschieren.

Allerdings solltest du bedenken, dass das Lackieren der Nägel nicht immer der richtige Weg ist, um Probleme zu kaschieren, wie sie von der Spanischen Akademie für Dermatologie und Venerologie (AEDV) aufgelistet werden.

Was sind Gel-Nägel?

Gel-Nägel werden mit einer Art semipermanentem Gel oder Lack aufgetragen, der unter einer speziellen Lampe aushärtet. Die Substanz wird direkt auf die Nagelbasis aufgebracht. Je nach gewünschter Dicke gibt es mehrere Schichten.

LED-Bestrahlung garantiert ein ähnliches Ergebnis wie bei einer normalen Maniküre, mit dem Unterschied, dass das Gel die Pflege um 3 bis 5 Wochen verlängert. Während dieser Zeit wächst der Naturnagel darunter weiter.

Wenn du deine Nägel nicht verlängern willst, kommt ein Softgel zum Einsatz. Falls du sie verlängern willst, ist ein hartes Gel die richtige Wahl. Obwohl du die Gel-Nägel auch mit einem Aceton-Nagellackentferner abnehmen kannst, ist die Verwendung einer Feile die bessere Option.

Zur Pflege füllt ein professioneller Nail Artist oder eine professionelle Nail Artistin die neue Stelle einfach auf, bis sie eben ist.

Instrumente für die Arbeit mit Gel-Nägeln

Für die Anwendung von Gel sind einige grundlegende Geräte erforderlich: Pinsel, grobkörnige Feilen, ein Nagelhautschieber und eine Lampe. Außerdem verfügt der Profi über die folgenden Hilfsmittel:

  • Ein Desinfektionsmittel oder Antiseptikum: Es wird verwendet, um die Ansiedlung von Bakterien zu verhindern.
  • Ein Bonder oder Pre-Base: Reinigt die Oberfläche, an der das Gel haftet, und macht sie weicher.
  • Gel: Es gibt eine große Auswahl an Farben, und die Textur hängt von der Marke ab.
  • Top Coat: Dies ist die Schutzschicht nach dem Gel. Er wirkt wie ein Schutzschild gegen Stöße und verleiht Glanz.
Gel-Nägel - Frau bei der Maniküre
Beim professionellen Auftragen dieser Nägel kommen verschiedene Utensilien zum Einsatz.

Wie trägt man Gel-Nägel auf?

Auch wenn es sich scheinbar um 5 einfache Schritte handelt, garantiert nur eine fachmännische Ausführung ein erstklassiges Ergebnis. Schauen wir uns die einzelnen Schritte an.

1. Reinigen und Polieren

Dies ist die Vorbereitungsphase. Nach der Reinigung mit einem Antiseptikum werden die Oberflächen in dieser Phase gefeilt und poliert. Auf diese Weise sind die Nägel bereit für die Aufnahme des Gels.

2. Zurückschieben der Nagelhaut

Am Ende des Polierens wird der gesamte Staub entfernt. Die Nagelhaut wird mit einem Nagelhautschieber oder einem Holzstäbchen zur Seite geschoben. Es ist immer besser, sie zu verschieben als zu schneiden, denn die Nagelhaut versiegelt die Haut mit dem Nagel, und wenn sie entfernt wird, besteht die Gefahr einer Infektion, wie ein Artikel der Mayo Clinic erklärt.

3. Auftragen des Gels

Eine dünne Gelschicht wird Nagel für Nagel aufgetragen, bis die gewünschte Dicke erreicht ist. Jede Schicht härtet unter der Strahlung der Lampe ein paar Minuten lang aus. Nur Wärme und Licht sorgen für die Fixierung.

4. Colorierung

Manche Menschen betrachten diesen Schritt als optional, da sie ein natürliches Aussehen bevorzugen. Rosa und durchsichtige Gelarten eignen sich am besten für diesen Zweck. Wenn du eine French Manicure haben möchtest, kommt auch Weiß zur Anwendung. Und wenn Nagelkunst dein Ding ist, kannst du auch mit Farbtönen und kreativen Ideen spielen.

5. Feuchtigkeitsversorgung der Hände

Abschließend solltest du deine Hände und deine Nagelhaut mit speziellen Ölen behandeln, um sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Mandel-, Kakao-, Sonnenblumen- und Kokosnussöl sind gute Alternativen.

Dieser Artikel könnte dich auch interessieren: Selbstgemachter Nagelhärter

Gel-Nägel und ihre Vorteile

Der Hauptvorteil des Tragens von Gel-Nägeln ist die Tatsache, dass sie mehrere Wochen lang halten können, wenn du deine Nägel richtig pflegst. Was die Vielseitigkeit angeht, so passt sich die Methode auch jeder Form, Verzierung und Länge an. Und was sind die weiteren Vorteile?

  • Sie sind robust und bequem.
  • Gel-Nägel kosten weniger als andere Techniken.
  • Du musst nicht jede Woche zu einem Nail Artist gehen.
  • Gel-Nägel sehen natürlicher aus als falsche Nägel.
  • Sie ermöglichen Korrekturen bei der Maniküre.
  • Sie wirken wie eine Verlängerung, die abgebrochene oder kurze Nägel kaschiert.
Gel-Nägel entfernen mit Alufolie
Es gibt einige Techniken, die du zu Hause anwenden kannst, um Gel-Nägel zu entfernen, z. B. mit Alufolie, aber am besten lässt du sie von einem Profi entfernen.

Gibt es Kontraindikationen für die Gel-Maniküre?

Wie bei jeder anderen Lackiermethode auch, schwächt eine übermäßige Anwendung von Gel die Nägel. Deshalb ist es wichtig, zwischen den Sitzungen einige Zeit verstreichen zu lassen, um Problemen vorzubeugen.

Darüber hinaus gibt es Anleitungen, wie du deine Nägel ohne professionelle Hilfe zu Hause lackieren kannst. Um mögliche Risiken durch Do-it-Yourself-Methoden zu vermeiden, ist es jedoch am besten, ein lizensiertes Nagelstudio aufzusuchen. In der Fachzeitschrift Actas Dermo-Sifilográficas heißt es dazu, dass die Vermarktung von Nagelprodukten, die Acrylate enthalten, allergische Dermatitis auslösen kann.

Und um Nagelpilz als Folge einer Maniküre zu verhindern, besteht eine Vorsichtsmaßnahme darin, dass du dein eigenes Werkzeug mitbringst oder dich vergewisserst, dass die Werkzeuge des Nagelstudios sterilisiert sind.

Das könnte dich auch interessieren: 5 Hausmittel für natürlich starke Fingernägel

Die richtige Nagelpflege, wenn du Gel-Nägel trägst

Nach dem Entfernen des Gels musst du auf sorgfältige Pflege achten, denn der Nagelapparat bleibt weich. Frage deine Nagelpflegerin, mit welchen Produkten du deine Nägel nach dem Gellackieren pflegen solltest.

Einige zusätzliche Tipps sind, deine Nägel zu feilen und zu trimmen, sie mit Ölen oder Vaseline zu befeuchten und einen härtenden Lack zu verwenden. Schließlich solltest du darauf achten, dass du deine Nägel nach dem Lackieren eine Weile ruhen lässt oder einen Unterlack verwendest, um sie zu stärken.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Shellac-Nägel, ein neuer Trend
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Shellac-Nägel, ein neuer Trend

Wenn du auf lackierte und manikürte Fingernägel stehst, hast du bestimmt schon vom neuen Trend im Beauty-Salon gehört: Shellac-Nägel.