Vier Lebensmittel, die bei brüchigen Nägeln helfen

13 Oktober, 2019
Auch wenn die Möglichkeiten zahlreich sind, brüchige Nägel zu behandeln, stellen wir dir in diesem Artikel vier Lebensmittel vor, die du aller Wahrscheinlichkeit nach bereits zu Hause hast und die besonders effektiv sind.

Auch wenn die Möglichkeiten bei brüchigen Nägeln zahlreich sind, stellen wir dir in diesem Artikel vier Lebensmittel vor, die du aller Wahrscheinlichkeit nach bereits zu Hause hast und die besonders effektiv sind.

Wichtig ist vor allem, dass du auf nährstoffreiche Produkte zurückgreifst, die deine Nägel stärken. Dies liegt daran, dass Nägel meist aus zwei Gründen kaputt gehen.

Der erste ist, dass unsere Hände im Laufe des Tages oft mit Wasser in Berührung kommen, wodurch die Nägel geschwächt werden und weniger gesund erscheinen. Ein weiterer wesentlicher Grund ist eine schlechte Ernährungsweise: Niedrige Eisen- und Kalziumwerte lassen sie abbrechen.

Vier Lebensmittel bei brüchigen Nägeln

Auch wenn es beim Verdacht auf zu geringe Eisen- und Kalziumwerte notwendig ist, einen Arzt aufzusuchen, lernst du nachfolgend vier Lebensmittel kennen, die bereits Abhilfe schaffen können.

1. Olivenöl bei brüchigen Nägeln

Olivenöl wird vielfältig eingesetzt, und zwar nicht nur bei brüchigen Nägeln, sondern beispielsweise auch bei trockener Haut. Es zeichnet sich durch seine wertvollen Eigenschaften aus, wie sie ebenfalls in dem spanischsprachigen Artikel ‚Propiedades del aceite de oliva en el mantenimiento de la integridad cutánea‘ genannt werden (zu Deutsch: ‚Eigenschaften des Olivenöls zur Erhaltung der Hautintegrität‘):

  • Es spendet tiefgreifende Feuchtigkeit,
  • verbessert das Erscheinungsbild der Nägel,
  • verleiht Glanz und
  • versorgt die Nagelhaut mit Nährstoffen.
Olivenöl bei brüchigen Nägeln

Olivenöl wird am besten direkt auf den Nägeln angewendet und einmassiert. Dabei ist es sinnvoll, es vor dem Schlafengehen aufzutragen und sich nicht mehr die Hände zu waschen, sodass das Öl vollens einziehen kann.

Schon gewusst? Wissenswertes über Olivenöl

2. Avocadoöl bei brüchigen Nägeln

Avocados sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Sie enthalten eine Vielzahl an gesunden Fetten und weiterer Eigenschaften, die ebenfalls bei abbrechenden Nägeln einen positiven Effekt zeigen.

Das Avocadoöl spendet viel Feuchtigkeit, sodass die Nägel mit Nährstoffen versorgt und die Rillen, die sich gebildet haben, restrukturiert werden. Das Öl kann als solches gekauft werden, ist aber auch als Creme erhältlich.

Für die Anwendung schälst du eine Avocado, zerdrückst sie in einem Behälter und verteilst diese, nachdem du eine cremige Masse erhalten hast, auf den Nägeln.

3. Knoblauch bei brüchigen Nägeln

Vielleicht hast du bereits von Knoblauch im Nagellack gehört eine ausgezeichnete Idee zur Behandlung kaputter Nägel. Jedoch gibt es eine natürlichere Option: Du musst lediglich ein paar Knoblauchzehen zerkleinern, in einen Behälter mit Wasser geben und für eine Weile stehen lassen.

Tauche deine Hände dann für etwa zehn Minuten in das Wasser ein. Lasse sie danach an der Luft trocknen, damit die Vorzüge des Knoblauchs wirken können.

Pflege bei brüchigen Nägeln

Knoblauch besitzt antimikrobielle Eigenschaften, die vor allem effektiv sind, wenn eine Pilzerkrankung der Nägel (Onychomykose) vorliegt. Außerdem kann er täglich verwendet werden.

Wissenswert: Behandlung eines eingewachsenen Nagels mit Knoblauch

4. Rizinusöl gegen brüchige Nägel

Das letzte besondere Öl, das sich in die Reihe unserer vier Lebensmittel einreiht, ist das Rizinusöl. Es spendet ebenfalls Feuchtigkeit, dringt zwischen die Nagelschichten und stärkt diese zusätzlich.

Es setzt sich aus Fettsäuren zusammen, die sehr vorteilhaft sind. Wie auch die zuvor genannten Öle, wird das Rizinusöl direkt auf dem Nagel aufgetragen und einmassiert. Am besten führst du diese Anwendung täglich aus, bis eine Besserung eintritt.

Tipps gegen brüchige Nägel

Trotz Verwendung dieser vier Lebensmittel solltest du noch ein paar weitere Dinge beachten, um zukünftig kaputte Nägel zu vermeiden.

  • Trage Handschuhe, wenn deine Hände, beispielsweise aufgrund deiner Arbeit, viel mit Wasser in Kontakt kommen. Handschuhe schützen die Nägel und beugen diesem Problem vor.
  • Wenn eine mangelhafte Ernährung der Grund für brüchige Nägel ist, solltest du diese unbedingt verbessern. Ein Ernährungsberater kann dir hierbei zum Beispiel unter die Arme greifen.
  • In beiden Fällen solltest du regelmäßig diese vier Lebensmittel zur Feuchtigkeitsspende deiner Nägel verwenden und nicht erst, wenn das Problem bereits besteht.

Hast du schon mal von einem der zuvor genannten Öle oder von Knoblauch Gebrauch gemacht, um kaputte Nägel zu behandeln? Bist du mit dem Ergebnis zufrieden? Falls bisher noch nicht, probiere sie einfach aus, um ihre Vorteile kennenzulernen!

  • Chalar Vargas, Luis Rodrigo, Moya Mamani, Juan Carlos, Vargas Alvarez, Elmer, Sejas Rebollo, Magaly, & Romero, Betzabe. (2014). Función Antimicrobiana de la Alicina de Ajo en cultivos de Staphylococcus aureus, Pseudomonas aeruginosa y Escherichia coli. Revista Científica Ciencia Médica17(1), 26-28. Recuperado en 01 de junio de 2019, de http://www.scielo.org.bo/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S1817-74332014000100008&lng=es&tlng=es.
  • Guzmán Vera, Carmen Karina, Baldeon Santos, Margaret Karen, Rodrigues Barata, Ana Rita, & Conde-Salazar Gómez, Luis. (2012). Afectación ungueal de origen ocupacional. Medicina y Seguridad del Trabajo58(229), 321-326. https://dx.doi.org/10.4321/S0465-546X2012000400004
  • Jiménez, Ma. Elena, Aguilar, Ma. del Rosario, Zambrano, Ma. de la Luz, & Kolar, Eva. (2001). Propiedades físicas y químicas del aceite de aguacate obtenido de puré deshidratado por microondas. Revista de la Sociedad Química de México45(2), 89-92. Recuperado en 01 de junio de 2019, de http://www.scielo.org.mx/scielo.php?script=sci_arttext&pid=S0583-76932001000200009&lng=es&tlng=es.
  • Savino, P., Carvajal, C., Nassar, R., & Zundel, N. (2013). Necesidades nutricionales específicas después de cirugía bariátrica: Specific nutritional requirements following bariatric surgery. Revista Colombiana de Cirugía28(2), 161-171.