Selbstgemachter Nagelhärter

· 28 November, 2014
Auch wenn es sich um eine natürliche Behandlung handelt, solltest du immer einen Tag lang Pause machen, damit Luft an die Nägel kommt. An diesem Tag kannst du deine Nägel mit Oliven- und Mandelöl pflegen.

Schwache und brüchige Nägel sind nicht nur unschön sondern auch sehr lästig. Bereits bei kleinen Aktivitäten brechen sie, reissen ein und splittern. Es gibt in der Apotheke verschiedenste Produkte zur Pflege der Nägel, diese Nagelhärter sind jedoch meist relativ teuer.

Wenn du deinen eigenen Nagelhärter herstellen möchtest, lies diesen Artikel.

Selbstgemachter Nagelhärter

Um zu verhindern, dass deine Nägel ständig brechen oder splittern ist die Anwendung einer adäquaten Behandlung ratsam. Nachfolgend erfährst du, wie diese mit natürlichen Mitteln wie Knoblauch und Zitrone hergestellt wird. Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen gehört Vitamin E

Lies weiter, um zu erfahren, wie der Nagelhärter hergestellt wird.

Lesetipp: Schnelleres Wachstum der Fingernägel: 5 Tipps

Hausmittel gegen brüchige, schwache Nägel

vitamin-e

Dieses einfache aber sehr wirksame Rezept hilft sogar in den schlimmsten Fällen, wenn die Nägel z.B. aufgrund einer Krankheit oder durch einen Vitaminmangel geschwächt und brüchig sind.

Zutaten

  • 3 geschälte Knoblauchzehen
  • 20 Tropfen Zitronensaft
  • 1 Kapsel Vitamin E
  • durchsichtiger Nagellack mit natürlichem Glanz

Lesetipp: Nagelpilz behandeln mit diesen Hausmitteln

Zubereitung

  • Gib als erstes das Vitamin E der Kapsel in den NagellackSteche dafür die Kapsel mit einer Nadel auf und drücke das Öl dann in den Nagellackbehälter. Du kannst Vitamin-E- Kapseln in der Apotheke kaufen, für dieses Mittel benötigst du nur eine. Vitamin E ist für schöne, harte Nägel ausschlaggebend.
  • Anschließend bereite den Knoblauch vor. Doch warum ausgerechnet Knoblauch? Diese Knolle hilft ausgezeichnet zur Stärkung der Nägel sowie gegen Pilzinfektionen und wirkt außerdem antibakteriell. Weiche die drei Knoblauchzehen dann 15 Minuten lang in heißem Wasser ein. Danach kannst du diese dann klein pressen, bis eine homogene Paste entsteht.
  • Sobald diese fertig ist, gib sie auch zum Nagellack. Am einfachsten ist dies, wenn du einen kleinen Trichter verwendest.
  • Jetzt fehlt noch der Zitronensaft. Du benötigst dann nur 20 Tropfen davon.  Zitronensaft enthält Vitamine und Antioxidantien, welche die Struktur der Nägel stärken und allmählich wieder herstellen. Gib dann den Zitronensaft auch in den Nagellackbehälter.
  • Und schon ist der Nagelhärter fertig. Schüttle diesen dann vor jeder Anwendung. Er ist sehr wirksam und wird dir zu starken, gesunden Nägeln verhelfen.
  • Trage diesen Nagelhärter dann mindestens einen Monat lang auf deine Nägel auf. Jeden dritten Tag kannst du diesen entfernen, einen Tag Pause einlegen und danach erneut auftragen. An dem Tag, an dem die Nägel ohne Härter sind, kannst du diese mit einer Mischung aus Olivenöl und Mandelöl massieren. Jeweils ein Teelöffel der Öle ist ausreichend. Befeuchte etwas Watte mit der Ölmischung und reib damit dann deine Nägel. Vergiss nicht: 3 Tage Nagelhärter, 1 Tag Pause mit der Ölbehandlung.
  • Benkeblia, N. (2004). Antimicrobial activity of essential oil extracts of various onions (Allium cepa) and garlic (Allium sativum). LWT - Food Science and Technology. https://doi.org/10.1016/j.lwt.2003.09.001
  • Landvik, S. (2017). Vitamin E. In Oxidants, Antioxidants, and Free Radicals. https://doi.org/10.1201/9780203744673