Nagelpilz behandeln mit diesen Hausmitteln

· 24 Oktober, 2018
Ein sehr wirkungsvolles Mittel gegen Nagelpilz ist Backsoda. Es entfernt abgestorbene Zellen und hellt gleichzeitig verfärbte Nägel auf.

Pilzinfektionen der Finger- und Fußnägel treten sehr häufig auf. Deshalb zeigen wir dir, wie du Nagelpilz behandeln kannst.

Oft sind bei Nagelpilz die Fußnägel betroffen. Das liegt daran, dass die Füße durch das Tragen von Socken und Schuhen einem eher feuchten und warmen Klima ausgesetzt sind.

Folgende Symptome können bei einem Befall mit Nagelpilz auftreten:

  • brüchige Nägel
  • verdickte Nägel
  • verformte Nägel
  • gelbliche Verfärbungen
  • vollständiger Verlust eines Nagels

Wichtig ist, dass du beim ersten Anzeichen für Nagelpilz deinen Arzt aufsuchst, damit sich der Pilz nicht ausbreitet.

Denn eine rechtzeitige Behandlung kann den Verlust der Nägel verhindern, der häufig im fortgeschrittenen Stadium auftritt.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du selbst mit Hausmitteln Nagelpilz behandeln kannst. Diese Mittel kannst du ergänzend zu einer ärztlichen Behandlung anwenden.

Nagelpilz behandeln mit natürlichen Mitteln

1. Apfelessig

Mit Äpfeln und Essig Nagelpilz behandeln

Bei einer Infektion mit Nagelpilz leidet die Haut um den Nagel an einem veränderten pH-Wert. Die Haut ist meist eher basisch, was die Ausbreitung des Pilzes noch begünstigt.

Daher eignet sich die Säure im Apfelessig besonders, um die Haut um den Nagel gegen den Pilz zu schützen.

Du brauchst

  • 125 ml Apfelessig
  • 1 1/2 Liter Wasser
  • eine Schüssel oder eine kleine Wanne für ein Fußbad.

Anleitung

  • Gib das Wasser in die Schüssel. Du solltest deine Füße bequem hineinstellen können.
  • Rühre den Apfelessig in das Wasser.
  • Lasse deine Füße anschließend für 30 Minuten in der Lösung einweichen.
  • Spüle hinterher deine Füße unter fließendem Wasser ab. Achte darauf, dass du Füße und Nägel gut abtrocknest.
  • Wende diese Behandlung morgens und abends an, bis die Pilzinfektion abgeklungen ist.

Dieser Artikel könnte dir auch gefallen:

Linien auf den Nägeln und wie man sie los wird

2. Zitronensaft

Limettensaft

Zitronen gehören zu den medizinisch wirksamsten Naturheilmitteln gegen Infektionen. Das liegt daran, dass sie natürliche antibiotische, antiseptische und antimykotische Eigenschaften haben.

Die Konzentration an Zitronensäure ist ein effektives Mittel, um den pH-Wert deines Körpers wiederherzustellen.

Anwendung

  • Reibe deine Nägel mit einer aufgeschnittenen Zitrone ein. Lasse den Saft anschließend etwa 15 Minuten einwirken und spüle ihn dann mit fließendem Wasser ab.
  • Alternativ kannst du ein wenig Zitronensaft auf einen Wattebausch geben und mit einem Pflaster über dem Nagel fixieren. Lass den Saft 20 Minuten einwirken und entferne dann das Pflaster. Wasche und trockne deine Füße anschließend gründlich.
  • Eine weitere Möglichkeit besteht darin, etwas Zitronensaft mit Olivenöl zu vermischen. Massiere die Mischung in die Nägel ein.

3. Knoblauch

Knoblauchzehen

Nicht nur in der Küche ist Knoblauch eine empfehlenswerte Zutat. Auch beim Bekämpfen von Pilzinfektionen kann er als natürliches Mittel eingesetzt werden. Denn seine Bestandteile wirken antimykotisch und können Nagelpilz beseitigen.

Außerdem verhindert Knoblauch, dass sich der Pilz auf weitere Nägel ausbreitet.

Anleitung

  • Schneide abends vor dem Zubettgehen eine Knoblauchzehe auf und reibe anschließend damit die befallenen Nägel ein.
  • Lasse den Wirkstoff über Nacht einziehen und wasche die Füße am nächsten Morgen gründlich.

Knoblauch und Olivenöl

  • Zerdrücke eine Zehe Knoblauch und mische sie mit einem Esslöffel Olivenöl.
  • Trage danach die Mischung mit einem Wattestäbchen dünn auf die befallenen Nägel auf.

Auch interessant:

Hausmittel, um Nägeln Feuchtigkeit zu spenden

4. Backsoda

Backsoda auf Löffel

Backsoda oder Natriumhydrogencarbonat ist ein Hausmittel, das über starke basische und antiseptische Wirkung verfügt. Aus diesem Grund ist es besonders dazu geeignet, den pH-Wert des Körpers zu regulieren.

Wenn du Backsoda auf die Nägel aufträgst, kannst du damit effektiv den Nagelpilz bekämpfen. Außerdem löst und entfernt es tote Zellen um den infizierten Nagel herum.

Eine weitere gute Eigenschaft von Backsoda ist seine leicht aufhellende Wirkung. Damit wirst du die unschöne gelbliche Verfärbung des Nagels los.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Backsoda

Anleitung

  • Gib das Wasser in ein kleines Schälchen und mische es mit dem Soda zu einer Paste. Wenn die Mischung zu flüssig ist, gib etwas mehr Soda hinzu.
  • Trage die Paste am Abend auf deine Nägel auf und lasse sie über Nacht einwirken. Wasche die Füße am nächsten Morgen gründlich mit fließendem Wasser.
  • Wiederhole die Anwendung jeden Abend für zwei Wochen.