8 Vorteile von Zitronen und Zitronenlimonade

· 17 Juli, 2018
Lecker und gesund: selbstgemachte Zitronenlimonade. Erfahre hier mehr über die gesundheitlichen Vorteile dieses Getränks.

In 200 epidemiologischen und klinischen Studien konnte gezeigt werden, dass man mit einer aufObst und Gemüse basierenden Ernährung das Risiko für chronische Krankheiten halbieren kann. Zitrusfrüchte und selbstgemachte Zitronenlimonade können ebenfalls einen wichtigen Beitrag leisten.

Hausgemachte Zitronenlimonade: erfrischend und gesund

Die Zitrone ist für ihren hohen Gehalt an Vitamin C (Ascorbinsäure) bekannt. Dies ist ein Nährstoff, den dein Organismus für die Kollagensynthese, die roten Blutkörperchen und das reibungslose Funktionieren des Immunsystems benötigt.

In der Tat zählt die Zitrone zu den Zitrusfrüchten mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt (40 bis 70 Milligramm pro Liter Saft).

Doch sie hat auch noch andere Vorteile zu bieten: Die Zitrone enthält auch Betacarotine und Flavonoide (Hesperidin, Diosmin, Eriocitrin, und andere). Sie wirkt deshalb antioxidativ, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Damit kann auch der schädlichen Wirkung der freien Radikalen entgegengewirkt werden.

Wir empfehlen dir auch folgenden Artikel: Beseitige Harnsäure mit Artischocken und Zitronenwasser

Wasser ist bekanntlich für alle Körperfunktionen grundlegend. Damit können unter anderem auch Verdauungsbeschwerden, Verstopfung und Kopfschmerzen gelindert werden. Darüber hinaus reguliert es die Körpertemperatur und stärkt das Immunsystem.

Zitronenlimonade schmeckt also nicht nur lecker und erfrischend, sie hat auch verschiedenste gesundheitliche Vorteile.

Lesetipp:Sofortige natürliche Heilmittel für Verstopfung

1.Venöse Insuffizienz

Zitronenlimonade hilft bei gestörtem Blutfluss

Zitronensaft enthält Diosmin, ein Wirkstoff, der auch in der Behandlung von venöser Insuffizienz, Krampfadern und rheumatoider Arthritis verwendet wird. Damit wird die Durchblutung angeregt, Entzündungen werden gelindert und die Kollagenproduktion gefördert.

Außerdem wird diese aktive Komponente verwendet, um den Muskeltonus, den Blutgefäßwiderstand und entzündliche Erscheinungen zu verbessern. Diosmin kann sogar die Wände der Venen stärken.

Zusammenfassend hat Diosmin entzündungshemmende, anti-hämorrhoidale und antioxidative Eigenschaften.

Neben dem Verzehr von Vitamin C gibt es noch weitere Maßnahmen, die zur Kontrolle der venösen Insuffizienz beitragen können. Wir empfehlen dir, auch den folgenden Artikel zu lesen:Lese bitte diese 6 Tipps, wenn du Krampfadern verhindern möchten

2.Zitronensaft verhindert Osteoporose

Dank der Wirkung von Vitamin C erhöht Zitronensaft die Knochendichte, da damit die osteoblastische Entwicklung der Knochenmatrix verbessert wird.

Außerdem stimuliert Vitamin C die Knorpelbildung zwischen den Gelenken und verbessert so die Gesundheit der Knochenstruktur insgesamt.

3.Er ist ein gutes Diuretikum

Zitronenlimonade als Diuretic

Zitrone regt die Entgiftung und Reinigung der Harnwege an. Damit werden nämlich Schadstoffe über den Harn vermehrt ausgeschieden. Die renale Fähigkeit, Natrium aufzunehmen wir dadurch gehemmt.

Wir empfehlen dir auch diesen Artikel:Diuretische Lebensmittel, die deinen Körper reinigen

4.Wirkt als natürliches Abführmittel

Die abführende Funktion der Zitrone ist ebenfalls sehr bekannt. Durch die Stimulierung der Produktion von Verdauungsenzymen verbessert Zitronensaft die Darmaktivität und erweicht den Stuhl, wodurch Verstopfung gelindert wird.

5.Verhindert Anämie

Zitronenlimonade hilft bei Anämie

Zitronensaft wird auch all jenen empfohlen, die an Blutarmut leiden. Denn durch Vitamin C wird die Grundlage zur Eisenaufnahme geschaffen. Es ist auch erforderlich, um das Eisen zu verarbeiten. Nur so kann eine Mangelerscheinung vermieden werden.

Im Körper eingelagertes Eisen, das nicht verarbeitet wird, kann zu Funktionsstörungen der Organe führen. Du solltest deshalb eisenhaltige Lebensmittel immer in Kombination mit Vitamin-C-reichen Obst- oder Gemüsesorten einnehmen.

6.Verbessert die Verdauung

Limonade stimuliert die Produktion von Speichel, Magensaft und Pepsin.

Diese Substanzen fördern die Verdauung, da sie die Nahrung abbauen und somit eine ausreichende Proteinaufnahme gewährleisten.

Wenn du nach einer guten Mahlzeit, Sodbrennen oder Blähungen hast, trinke ein Glas Wasser. Du wirst dich nach wenigen Minuten erleichtert fühlen.

7.Hilft dir bei der Gewichtsabnahme

Limonaden beim Gewichtabnehmen

Die Zitronenlimonade enthält Koffein, Pektin, Limonen und Vitamin C, deshalb kannst du damit den Appetit zügeln, den Stoffwechsel anregen und die Fettaufnahme verringern. 

Auch der Cholesterin- und Triglyceridspiegel sowie hohe Blutzuckerwerte können damit reguliert werden.

Wenn du abnehmen möchtest, ist Limonade zwar kein Wundermittel, aber es wird dir dabei helfen, dein Ziel eher zu erreichen.

8.Gleicht den pH-Wert aus

Der pH-Wert zeigt den sauren und basischen Charakter einer wässrigen Lösung an. Ein gesunder pH-Wert variiert zwischen 7,3 und 7,45.

Jedoch verursachen schlechte Ess- und Lebensgewohnheiten Veränderungen, die dich anfälliger für Krankheiten machen können.

Obwohl die Zitrone sauer schmeckt, wirkt sie im Körper basenbildend. Damit wird das Blut gereinigt und der Körper entgiftet. Dies wird sich auch an deinem Äußeren positiv widerspiegeln, da damit Probleme wie trockene Haut, brüchige Nägel und lebloses Haar gelindert werden können. 

Wenn du mehr über dieses Thema erfahren möchtest, lies bitte folgenden Artikel:Wie man zu viel Säure im Körper beseitigt

Bereite dir die Zitronenlimonade selbst zu, um von allen Vorteilen zu profitieren!