8 Übungen zur Behandlung von Krampfadern

16 September, 2017
Gezielte Übungen können gegen das Auftreten von Krampfadern sehr hilfreich sein. Auch eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit wenig Salz und Fett ist sehr wichtig!

Als Krampfadern bezeichnet man dauerhaft geweitete Venen, die zu Durchblutungsstörungen führen. Insbesondere Frauen, die täglich am Schreibtisch arbeiten, leiden häufig daran.

Doch Krampfadern können auch bei Männern auftreten.

Es handelt sich um die häufigste Durchblutungsstörung nach Bluthochdruck. Die Hauptursache dafür ist langes Stehen beziehungsweise langes Sitzen.

Wichtig zu wissen ist, dass es sich nicht nur um ein ästhetisches Problem handelt. Wenn Krampfadern nicht richtig behandelt werden, kann es dadurch zu ernsten Gesundheitsproblemen kommen, zum Beispiel zu einer Thrombose oder zu Geschwüren.
Wenn du an Krampfadern leidest oder wenn du vorbeugen möchtest, empfehlen wir dir folgende 8 Übungen, die du einfach zu Hause durchführen kannst.

Übungen gegen Krampfadern

Gezielte Übungen sind das wirksamste Mittel, um Krampfadern vorzubeugen oder diese zu reduzieren.

Damit werden gleichzeitig die Muskeln der Beine gestärkt und der venöse Rückfluss verbessert. Es handelt sich um einfache Übungsroutinen, die man zu Hause ohne jede Hilfsmittel ausführen kann.

Wenn die Krampfadern bereits sehr ausgeprägt sind und du viele hast, solltest du auf jeden Fall einen Arzt konsultieren und dich von ihm beraten lassen!

Er wird die Symptome untersuchen und dir wahrscheinlich ein Medikament verschreiben. Zusätzlich wird er dir spezielle Übungen empfehlen.

Oft kommt es durch die Krampfadern zu unangenehmen Krämpfen. Diese Übungen werden dir helfen, Schmerzen und Beschwerden zu reduzieren und die Beine stärker und attraktiver zu machen.

Wir empfehlen auch diesen Artikel: Hausmittel mit Olivenöl und Knoblauch gegen Besenreiser und Krampfadern

1. Zu Hause Radfahren

Frau beim Training

Diese Übung ist in der Behandlung von Krampfadern sehr hilfreich.

  • Du liegst auf einer Matte auf dem Boden und bewegst die Beine so, als ob du in der Luft radfahren würdest.
  • Du kannst diese Übung auch im Bett durchführen.
  • Strample ungefähr 30 Mal mit deinen Beinen und wiederhole so oft du willst mit kleinen Unterbrechungen zwischen den Sitzungen.

2. Im Freien Radfahren

Natürlich ist auch eine Spritztour im Freien mit dem Fahrrad sehr zu empfehlen. Radfahren ist für den ganzen Körper und insbesondere für die Beine ausgezeichnet.

  • Fahre jeden Tag mit dem Rad zum Einkaufen oder durch die Natur. Dies ist eine perfekte Übung.
  • Am Wochenende kannst du mit der ganzen Familie radfahren gehen.
  • Wenn du lieber zu Hause trainierst, empfiehlt sich auch ein Hometrainer.

3. Übung für die Beine

Frau macht Übungen gegen Krampfadern

Du kannst diese Übung auf einem Stuhl, auf einem Teppich oder auch im Bett ausführen.

  • Hebe die Beine, öffne sie und führe dann die Zehenspitzen zueinander.
  • Führe 20 Wiederholungen durch.
  • Anfangs ist diese Übung nicht einfach, denn sie erfordert Kraft. Doch mit der Zeit werden damit die Beine stärker und die Übung einfacher.

4. Drehungen

  • Du liegst mit dem Rücken auf einr Yogamatte, einem Teppich oder im Bett und hebst ein Bein.
  • Führe damit kreisende Bewegungen im Uhrzeigersinn durch.
  • Wiederhole diese Übung 20 Mal mit beiden Beinen.

Lesetipp: 5 Tanzarten für straffe Beine und einen knackigen Po

5. Venenpumpe

  • Diese Übung kannst du ganz einfach im Sitzen durchführen. Denke im Büro immer wieder daran, um so deine Venenpumpe in Schwung zu bringen.
  • Stütze deine Fersen auf den Boden und hebe die Fußspitzen.
  • Danach führst du die Fußspitzen zum Boden und hebst die Fersen.
  • Wiederhole diese Übung 20 bis 30 Mal.

Diese Übung ist ausgezeichnet, um die Durchblutung in Schwung zu bringen. Wenn du an Krämpfen leidest, kannst du sie jeden Abend vor dem Schlafengehen oder am Morgen nach dem Aufstehen durchführen.

6. Zehenspitzen bewegen

Füße einer Frau

  • Du liegst in deinem Bett, auf einem Teppich oder einer Matte und streckst die Beine aus.
  • Danach beugst du die Zehen nach vorne und nach hinten. Wiederhole diese Übung mit jedem Bein 20 Mal.
  • Diese Übung ist ausgezeichnet, um den venösen Rückfluss zu verbessern und gleichzeitig die Wadenmuskeln zu stärken.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Was Oma schon wusste: Tipps gegen Krampfadern

7. Übung mit den Füßen

Du kannst diese Übung im Sitzen oder Liegen ausführen, so wie es für dich bequemer ist.

  • Die Zehen so weit wie möglich spreizen, kurz halten und dann wieder locker lassen. Wiederhole diese Übung 20 Mal.

8. Auf den Zehenspitzen gehen

auf den Zehenspitzen gehen

Auf den Zehenspitzen gehen ist ebenfalls sehr effektiv, um die Muskeln zu dehnen und Krämpfe zu verhindern.

  • Du kannst auf dem Platz oder im Raum auf den Zehenspitzen gehen.
  • Wiederhole dies so oft wie gewünscht und mache immer wieder Pausen.
Auch interessant