5 Tanzarten für straffe Beine und einen knackigen Po

5 Februar, 2017
Um deine Beine und deinen Po zu trainieren, kannst du verschiedene Tanzarten ausüben, die gleichzeitig viel Spaß machen und sehr unterhaltsam sind.

Sport und Bewegung sind bekanntlich gesund und halten fit. Doch manche empfinden dies langweilig und verlieren deshalb schnell die Motivation. Sollte dies bei dir der Fall sein, empfehlen wir dir verschiedene Tanzarten.

Damit kannst du nicht nur Spaß haben, sondern auch deinen Körper trainieren.

Gleichzeitig kannst du Stress abbauen und neue Menschen kennenlernen. Hast du Lust, deine Beine und deinen Po durch Tanzen in Form zu bringen?

Straffe Beine und knackiger Po durch Tanzen

Beim Tanzen kommt der ganze Körper in Bewegung, insbesondere die Beine, die nach einem langen Arbeitstag im Büro für etwas Bewegung dankbar sein werden.

Dabei werden auch Endorphine freigesetzt und so können Sorgen und Ängste durch ein angenehmes Glücksgefühl ersetzt werden.

Es gibt viele Tanzarten. Bestimmt findest du eine, die sich an deine Bedürfnisse sowie Vorlieben anpasst. Du kannst alleine sowie in Begleitung im Fitnesscenter, zu Hause oder auch in der Disco diesem Hobby nachkommen.

Wir empfehlen dir heute 5 Tanzarten, die deinen Körper in Bewegung bringen sowie Beine und Po straffen.

Mehr zum Thema: 8 Gründe täglich zu tanzen

1. Tanzarten: Salsa

paerchen-tanzt-salsa-tanzarten

Salsa eignet sich hervorragend, um Kalorien abzubauen. Der schnelle Rhythmus stärkt Beine sowie Po und hat noch andere Vorteile:

  • Du kannst damit dann auch deine Taille trainieren,
  • deine Körperhaltung, Wendigkeit sowie Koordination verbessern und
  • Brust sowie Arme stärken.

Salsa aktiviert die Durchblutung, was das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert.

2. Stepptanz

Der Stepptanz stammt aus Nordamerika, dabei werden die Füße rhythmisch bewegt.

Diese Tanzart ist eine Mischung aus irischen Tänzen mit Holzschuhen und afroamerikanischen Tänzen.

Der Rhythmus trainiert im aerobischen Segment Herz-Kreislauf, Koordination und Kondition. Die Sauerstoffzufuhr und die Fettverbrennung werden verbessert und

  • die Waden, der Po sowie die Oberschenkel gestärkt,
  • während das Gleichgewicht verbessert wird.

Um wie Fred Astaire und Ginger Rogers zu tanzen, ist viel Übung nötig, jedoch macht Stepptanz unheimlich viel Spaß und ist sehr gesund.

3. Flamenco

paar-tanzt-flamenco-tanzarten

Spanischer Flamenco zu rhytmischer Musik verbessert die Koordination, Flexibilität sowie Kraft.

Dieser Tanz, der aus Andalusien, Extremadura sowie Murcia stammt, ist ein gutes Beispiel für aerobische Übungen, mit dem insbesondere Beine und Po trainiert werden.

Weitere Vorzüge des Flamencos:

  • Hüften sowie Bauch werden trainiert.
  • Durch die Transpiration werden Giftstoffe ausgeschieden.
  • Kalorien werden verbrannt, es kommt dann zum Gewichtsverlust.
  • Durch die Verwendung von Kastagnetten, Fächer sowie Tücher wird die Koordination verbessert.

4. Tango

paar-tanzt-tango-tanzarten

Mit diesem argentinischen Tanz trainiert man ebenfalls die Beine gut. Du kannst damit deine

Der Tango fördert auch das Gleichgewicht sowie die korrekte Körperhaltung, die Taille verschönert sich und die seitlichen Bauchmuskeln stärken sich.

Kardiologen und Gerontologen empfehlen diese Tanzart besonders für Senioren.

Lesevorschlag: Alltagstipps für einen knackigen Po

5. Zumba

Hierbei handelt es sich eigentlich um ein Fitnesstraining, das man mit lateinamerikanischen Rhythmen kombiniert.

Dabei praktiziert man beispielsweise folgende Tanzarten:

Dieses Training entwickelte der Kolombianer Alberto „Beto“ Perez  in den 1990er Jahren. Zumba macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein sehr intensives Training, bei dem man viele Kalorien verbrennt.

Bauchmuskeln, Oberschenkel und Gesäß werden damit gestärkt.

  • Kim, S. H., Kim, M., Ahn, Y. B., Lim, H. K., Kang, S. G., Cho, J. hyoun, … Song, S. W. (2011). Effect of dance exercise on cognitive function in elderly patients with metabolic syndrome: A pilot study. Journal of Sports Science and Medicine. https://doi.org/http://dx.doi.org/10.1159/000207438
  • Shigematsu, R., Chang, M., Yabushita, N., Sakai, T., Nakagaichi, M., Nho, H., & Tanaka, K. (2002). Dance-based aerobic exercise may improve indices of falling risk in older women. Age and Ageing. https://doi.org/10.1093/ageing/31.4.261