3 Gesichtsmasken gegen müde Haut

· 8 März, 2016
Mit einfachen Zutaten der Haut schnell Frische zaubern – auch früh am Morgen!

Müde Haut, müder Mensch… Manchmal offenbart der Blick am Morgen in den Spiegel, dass man wirklich so aussieht, wie man sich fühlt: müde. Die Haut ist grau und alles andere als rosig, die Augen geschwollen, kleine Knitterfältchen überall. Zu wenig schlafen, zu wenig trinken, zu ungesundes Essen – irgendwann macht sich das im Hautbild bemerkbar.

Müde Haut aufwecken

Wenn man dir deine Müdigkeit an der Haut ansieht und du dich nicht mit Make-Up bis zur Unkenntlichkeit anmalen möchtest, um die Spuren von zu wenig Schlaf, Trinkmenge und gesunder Ernährung zu vertuschen, kannst du auch schnell eine Gesichtsmaske zaubern, die deiner Haut wieder zu Frische verhilft, während du das Frühstück zubereitest, die Zeitung liest oder den Haushalt versorgst.

Wir haben bewusst ganz einfache Rezepturen herausgesucht, mit deren wenigen Zutaten du ganz spontan morgens deine Haut aufwecken kannst. Mindestens für eine Gesichtsmaske hast du die Zutaten ganz sicher im Kühlschrank!

Jughurt Maske für schöne HautJoghurt-Maske erfrischt und polstert auf

Joghurt enthält Milchsäure die hilft, die obersten Hautschichten aufzuweichen und beim anschließenden Peeling oder Abfrottieren des Gesichtes zu entfernen. Dadurch wirkt deine Haut frischer und rosiger, weil abgestorbene Hautschüppchen die Haut nicht mehr grau und fahl aussehen lassen.

Milchsäure ist in vielen Milchprodukten enthalten, besonders aber in Joghurt, saurer Sahne, Sauermilch, Schmand, Dickmilch, Kefir und Buttermilch. Hast du also keinen Joghurt zur Hand, tut es auch ein anderes der genannten Milchprodukte. Durch die Säure quillt die obere Hautschicht auch etwas auf, was kleine Knitterfältchen aufpolstert.

Zusätzlich sorgt die Verdunstung des im Joghurt enthaltenen Wassers für Kühlung und Abschwellung geschwollener Augenkonturen. Das Speiseöl pflegt und wirkt gegen Trockenheitsfältchen.

Du brauchst:

  • Ein Milchprodukt, das reich an Milchsäure ist (Joghurt, saure Sahne, Sauermilch, Schmand, Dickmilch, Kefir oder Buttermilch)
  • Einen Spritzer Speiseöl

Verrühre beide Zutaten und trage die daraus entstehende Maske mindestens messerrückendick auf dein Gesicht auf. Achte darauf, dass das Milchprodukt aus dem Kühlschrank kommt und entsprechend kalt ist. Lasse diese Maske so lange wirken, wie du Zeit hast, maximal jedoch eine halbe Stunde.

Karotten Gesichtsmaske für schöne HautKarottenmaske

Karottenöl gibt es pur im Drogeriemarkt zur Hautpflege zu kaufen, aber du kannst die Wirkstoffe der Karotte auch direkt aus der Wurzel anwenden! Das Carotin des Wurzelgemüses sorgt zusätzlich für eine frische Hautfarbe. Um diesen Effekt zu nutzen, solltest du keine gelben Karotten verwenden, sondern orangefarbene nutzen.

Zugegeben: Die Maske sieht eher nach Kriegsbemalung oder Karneval aus, aber sie unterstützt dich gut im Kampf gegen Mimikfältchen! Dazu brauchst du nur etwas Karotten und ein Ei.

Nimm entweder übrig gebliebene gekochte Karotten vom Vortag und zerdrücke sie mit einer Gabel zu Mus, oder besorge dir eine kleine Flasche Karottensaft. Ein Gläschen Karottenbrei von deinem Baby ist auch eine gute Basis. Dann verquirlst du ein Eigelb mit der gleichen Menge Karottenmus oder etwas Saft zu einer Creme, die du dir dann auf das Gesicht streichst.

Eigelb enthält Fett, das deine Haut pflegt und die Karotten bewirken durch den Farbstoff Carotin, dass nach der Anwendung der Maske dein Teint frisch und gesund strahlt. Mimikfältchen werden durch das pflegende Fett aus dem Ei etwas aufgepolstert und dein toller Teint durch die Karotten überstrahlt jedes Fältchen mit gesundem Aussehen.

10-15 Minuten einwirken lassen, dann mit handwarmem Wasser ohne Seife abspülen.

Aloe Vera für schöne HautAloe Vera Gesichtsmaske

Aloe Vera ist bekannt für herausragende Pflegewirkungen und heilende Eigenschaften auf der Haut. Man sollte entweder eine Aloe Vera Pflanze auf der Fensterbank, oder ein reines (!) Aloe Vera Gel immer zur Hand haben, denn die Aloe Vera ist vielseitig in der Hautpflege einzusetzen. Grundsätzlich spendet sie unglaublich viel Feuchtigkeit.

Gerade die dünne Haut der Augenpartie kann diese schlecht speichern und braucht daher von außen immer eine Extraportion Pflege. Aloe Vera ist da ideal, denn sie zieht schnell ein, spendet natürliche Feuchtigkeit und reizt weder die Schleimhäute im Auge, noch die empfindliche Haut um das Auge herum.

Wer eine Aloe Vera im Garten, Wintergarten oder auf dem Balkon sein eigen nennt, kann sich eine tolle Feuchtigkeitsmaske selbst herstellen. Dazu schneidest du ein Stück des dickfleischigen Blattes ab und schälst vorsichtig die harte, grüne Außenhaut ab. Der dann entstandene hellgrüne geleeartige Kern ist der Teil der Aloe Vera, in dem die Wirkstoffe stecken, auf die deine Haut wartet.

Schneide nun mit einem großen Messer dünne Scheiben von dem Aloestück und lege sie dir flächendeckend auf das Gesicht. Lasse sie dort mindestens eine Viertelstunde einwirken. Die Verdunstung erzeugt zusätzlich erfrischende Kühle auf deiner Haut. So strahlt dein Gesicht danach rosig frisch! Einfach mit kaltem, klarem Wasser wieder abwaschen.

Wer keine Aloe Pflanze zur Verfügung hat, kann natürlich auch 100% Aloe Vera Gel in der Apotheke kaufen und ebenso als Feuchtigkeitsmaske anwenden. Einfach 20 Minuten einwirken lassen! Lagerst du das Gel im Kühlschrank, ist der erfrischende Effekt noch größer und die Kältewirkung führt zusätzlich zum Abschwellen geschwollener Augen.