10 wirksame Behandlungsmöglichkeiten gegen Rückenschmerzen

· 17 Mai, 2018
Verschiedene Praktiken wie beispielsweise Yoga, Meditation, Akkupunktur und ähnliche sind allesamt bestens geeignete Behandlungsoptionen gegen Rückenschmerzen.

Die meisten Rückenbeschwerden werden durch eine schlechte Körperhaltung verursacht oder auch durch eine falsche Bewegung. Wenn du den größten Teil deines Tages am Schreibtisch sitzend und dann abends noch auf dem Sofa liegend verbringst, dann kannst du dir sicher sein, dass du früher oder später etwas gegen Rückenschmerzen unternehmen musst. Denn diese wirst du dann ziemlich sicher bekommen.
Ein überwiegend sitzender Lebensstil ist auch ein Risikofaktor für die Entwicklung von Diabetes oder einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Letztlich kann all das dein Leben um viele Jahre verkürzen.

Die richtige Körperhaltung ist sehr wichtig für deine allgemeine Gesundheit. Dennoch haben heutzutage, besonders in unserer Industriegesellschaft, die wenigsten Menschen eine gute Körperhaltung. Die meisten von uns müssen früher oder später verschiedene Maßnahmen gegen Rückenschmerzen einleiten.

Es ist sehr wichtig, dass wir die Funktionsweise unseres Körpers verstehen. Denn nur, wenn wir verstehen, wie der Bewegungsapparat funktioniert, können wir uns auch entsprechend verhalten und bewegen – und dadurch weiteren Schäden, Verletzungen und Schmerzen vorbeugen.

Der Großteil der Erwachsenen wird früher oder später etwas gegen Rückenschmerzen unternehmen müssen. Denn Rückenschmerzen sind in unserer heutigen Arbeitswelt ein sehr verbreitetes Leiden und einer der häufigsten Gründe für Arbeitsausfälle.

Wann solltest du einen Arzt aufsuchen?

In den meisten Fällen sind die Schmerzen nur vorübergehend und in der Regel haben die Schmerzen auch keine wirklich ernsthaften Ursachen. Normalerweise wirkt bereits etwas Ruhe und Erholung gegen Rückenschmerzen. Du kannst unter Umständen auch noch entzündungshemmende Schmerzmittel wie Ibuprofen, Naproxen oder Paracetamol einnehmen, um Linderung zu bekommen.

Sehr wirksam gegen Rückenschmerzen sind auch sogenannte Muskelrelaxantien. Diese sind allerdings verschreibungspflichtig, da sie bereits nach kurzer Einnahmezeit ein relativ großes Sucht-Risiko aufweisen. Daher sollte die Einnahme unter ärztlicher Aufsicht erfolgen und zwar nur so lange, bis du eine andere Behandlung beginnen kannst.

Vermeide die Einnahme von Narkotika (betäubend wirkende Mittel) gegen Rückenschmerzen, besonders, wenn diese durch einen sitzenden Lebensstil verursacht wurden. Diese Medikamente führen nämlich oft zu Verstopfung und machen in der Regel sehr schnell abhängig.

Darüber hinaus haben sie noch zahlreiche andere unangenehme Nebenwirkungen. Du solltest diese Medikamente nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen und wenn du sehr starke Schmerzen hast.

Es gibt einige Symptome, bei denen du unbedingt einen Arzt aufsuchen solltest. Die wichtigsten sind nachfolgende:

  • Wenn du ziehende Schmerzen hast, die bis in deine Beine ausstrahlen,
  • bei Taubheit oder Schwächegefühle in der Leistengegend oder den Beinen,
  • wenn du keine Kontrolle mehr über deine Blase oder deinen Darm hast,
  • bei Auftreten von Fieber oder
  • bei nächtlichen Schmerzen oder Schweißausbrüchen.

Es könnte sein, dass du an einer Verletzung, einer Infektion oder einer ernsthaften Erkrankung wie beispielsweise Krebs leidest.

Ursachen

Sehr häufig haben Rückenschmerzen aber auch mechanische Ursachen. Meistens sind sie verursacht durch eine schlechte Körperhaltung, Wiederholungen oder falsches Heben. Diese Rückenschmerzen bedürfen einer anderen Behandlung als diejenigen, deren Ursache eine ernsthafte Erkrankung oder Verletzung ist. Letztere müssen von einem Arzt behandelt werden.

Wenn du bei Rückenschmerzen mit mechanischer Ursache einen klassisch ausgebildeten Arzt aufsuchst, wirst du in der Regel nur eine Behandlung deiner Symptome bekommen.

Schmerzmittel gehören zu den am meisten verschriebenen Medikamenten und auch Steroid-Injektionen oder gar Operationen sind in diesen Fällen sehr häufig.

Neben der Tatsache, dass all diese Behandlungsformen viele Nebenwirkungen haben, ist es auch eine erwiesene Gegebenheit, dass keine dieser Therapien eine wirkliche Heilung deiner Schmerzen bewirken wird.

Es werden nur die Symptome, die Schmerzen, bekämpft. Die Ursachen für die Schmerzen allerdings bleiben unverändert. Dadurch gibt es viel zu viele Patienten, die teilweise sogar ihr gesamtes Leben gegen Rückenschmerzen ankämpfen.

Glücklicherweise gibt es sehr wirkungsvolle Naturheilmethoden, die von unschätzbarem Wert sind, wenn du selber etwas gegen Rückenschmerzen unternehmen möchtest und sie dauerhaft loswerden und vermeiden willst. Probiere einen oder mehrere der nachfolgenden 10 Tipps von Rücken-Spezialisten aus.

1. Chiropraktiker

Chiropraktiker - gegen Rückenschmerzen

Du kannst einen speziell ausgebildeten Chiropraktiker aufsuchen. Die Chiropraktik kann dir bei einer Vielzahl chronischer Schmerzen und natürlich auch bei Rückenschmerzen Linderung verschaffen.

2. Stretching gegen Rückenschmerzen

Patienten, die regelmäßig Stretching-Kurse besuchen (Dauer pro Einheit jeweils 52 Minuten), in denen besonders der Rumpf und die Beine gedehnt wurden, haben die gleiche schmerzlindernde Wirkung erfahren, wie jene, die Yoga-Klassen besuchten. Stretching ist gegen Rückenschmerzen offensichtlich gleichermaßen wirksam wie Yoga.

3. Krafttraining

Stärkungsübungen - gegen Rückenschmerzen

Wenn du regelmäßig Krafttraining in deinen Alltag einbaust, dann hilft dir das dabei, deine Rücken- und Rumpfmuskulatur zu stärken. Eine starke Muskulatur ist wichtig, um Schmerzen zu lindern und dient auch dazu, dass du Verletzungen vorbeugen kannst.

4. Osteopathische Behandlungen

Osteopathische Behandlungen, bei denen beispielsweise Gelenke bewegt werden oder Bindegewebe massiert wird, helfen nachweislich bei der Entspannung verkrampfter Muskulatur. Und dadurch sind diese Behandlungen auch sehr wirksam gegen Rückenschmerzen, besonders bei chronischen Schmerzen im Lendenwirbelbereich.

5. Reduziere und vermeide Stress

Stress - gegen Rückenschmerzen

Menschen, die permanent negative Gedanken haben und an Ängsten oder gar Angststörungen leiden, erkranken auch sehr häufig an Rückenschmerzen. Versuche daher, Stress und allzu viele trübe Gedanken bestmöglich zu vermeiden.

6. Meditation

Meditation ist ein sehr wirksames Schmerzmittel (Analgetikum). Freiwillige, die noch nie zuvor meditiert haben, haben an einer 20-minütigen Meditations-Klasse teilgenommen. Und sie alle haben durch die Meditation eine deutliche Erleichterung ihrer Beschwerden erfahren.

7. Yoga

Yoga - gegen Rückenschmerzen

Yoga ist besonders wirkungsvoll, wenn du deine Beweglichkeit verbessern und deine Rumpfmuskulatur stärken willst. Denn dies ist erwiesenermaßen sehr hilfreich, wenn du an Rückenschmerzen leidest.

Menschen, die nur einmal die Woche an einer Yoga-Klasse teilnahmen, erfuhren dadurch größere Linderung und schnellere Besserung ihrer Schmerzen als diejenigen, die Medikamente erhielten oder klassische Physiotherapie bekamen.

8. Massage gegen Rückenschmerzen

Durch eine Massage werden Endorphine freigesetzt. Diese helfen dir bei der Entspannung und darüber hinaus lindern sie auch noch deine Schmerzen. Wenn du dich für 10 Wochen einer Massage-Therapie unterziehst, dann wirst du große Erleichterung in deinem Rücken erfahren. Dieser Effekt hält bis zu sechs Monate nach der Behandlung an.

9. Akkupunktur

Akkupunktur - gegen Rückenschmerzen

Akkupunktur ist eine weitere sehr wirksame Behandlungsmöglichkeit gegen Rückenschmerzen. Diese Methode wirkt langsam, dafür aber sehr nachhaltig und ist geeignet zur Linderung chronischer Schmerzen, wie beispielsweise Rückenschmerzen und Kopfschmerzen.

10. Tai Chi

Tai Chi ist eine sehr alte chinesische innere Kampfkunst. Das Ziel besteht in der Ausbalancierung von Yin und Yang in deinem Körper. Dadurch wird der Fluss des Chi, der Lebensenergie, gestärkt.

Oft wird Tai Chi auch als „bewegte Meditation“ bezeichnet. Es besteht aus einer bestimmten Abfolge von sanften Bewegungen, wobei jede Bewegung direkt in die nachfolgende übergeht.

Wenn du an Rückenschmerzen leidest, solltest du dich erst einmal nicht auf die herkömmlichen Behandlungsansätze konzentrieren. Viele Ärzte verschreiben dir sehr schnell teilweise sehr starke Medikamente und erklären dir, dass dies die einzige Option sei, wie du deine Rückenschmerzen beseitigen könntest. Wir haben dir heute 10 alternative Methoden vorgestellt, die du auf jeden Fall ausprobieren solltest, bevor du zu Medikamenten greifst.