Zahnbleaching: Wie lange hält es?

Es gibt viele verschiedene Methoden, um die Zähne aufzuhellen und ein strahlenderes Lächeln zu erhalten. In unserem heutigen Artikel stellen wir dir die gängigsten Behandlungen vor und informieren dich auch darüber, wie lange ihre Ergebnisse anhalten.
Zahnbleaching: Wie lange hält es?

Letzte Aktualisierung: 28. Juli 2021

Wer hat sich nicht schon einmal mit dem Thema Zahnbleaching beschäftigt? Ein schönes und strahlendes Lächeln zu haben, ist ein Wunsch, den immer mehr Menschen haben. Und es ist  heutzutage kein Problem mehr, strahlend schöne Zähne zu haben, da du aus zahlreichen Behandlungen wählen kannst.

Es gibt immer mehr Möglichkeiten, das Aussehen unserer Zähne zu verbessern. Das Zahnbleaching ist ein Verfahren, das chemische Substanzen verwendet, die in der Lage sind, Pigmente und Flecken von den Zahnoberflächen zu entfernen. Die Verfahren, die in Zahnarztpraxen durchgeführt werden, sind eine gute Alternative, aber es gibt auch Produkte, die du zu Hause anwenden kannst.

Du solltest jedoch beachten, dass die Ergebnisse und die Dauer dieser Produkte variieren. Im Folgenden stellen wir dir daher die am häufigsten verwendeten Methoden vor und sagen dir auch, wie lange das jeweilige Bleaching hält. Darüber hinaus teilen wir auch einige Tipps mit dir, die die Wirkung des Bleachings verlängern können.

Zahnbleaching: Arten und Wirkungsdauer

Wir haben bereits erwähnt, dass das Zahnbleaching Verfärbungen von der Zahnoberfläche entfernt und dem Lächeln infolgedessen ein attraktiveres Aussehen verleiht. Die Art der Verfärbungen, die verwendeten Produkte und Methoden sowie die Gewohnheiten des Patienten bestimmen die Wirkungsdauer der Ergebnisse.

Obwohl die Effekte des Bleachings lang anhaltend sind, sind sie nicht dauerhaft. Im Folgenden findest du einige der am häufigsten verwendeten Behandlungen und wir sagen dir auch, wie lange diese in der Regel anhalten.

Zahnbleaching-Optionen für zu Hause

Dazu gehören jene Produkte, die du in Apotheken kaufen und dann selbst anwenden kannst. Dies sind meist aufhellende Gele oder Pasten, die in der Regel eine begrenzte Wirkung haben.

Hierbei handelt es sich nicht um professionelle Zahnaufhellungsbehandlungen, die du auf Anweisung und unter Kontrolle des Zahnarztes zu Hause durchführst. Ebenso lassen wir natürliche Methoden oder selbstgemachte Rezepte mit Alltagsprodukten außen vor. Derartige Anwendungen sind nicht empfehlenswert, da sie nicht wirksam sind oder weil sie mitunter sogar die Zahnstrukturen schädigen können.

Aufhellende Zahnpasta

Hierbei handelt es sich um Zahnpasta für das tägliche Zähneputzen, jedoch mit Zusatzstoffen, die eine aufhellende Wirkung haben. Sie enthalten in der Regel abrasive Substanzen, wie beispielsweise Wasserstoffperoxid und Carbamidperoxid.

Die Zahncremes, die nur abrasive Substanzen enthalten, wirken auf oberflächliche Verfärbungen, ohne dabei die Farbe der Zähne zu verändern. Diejenigen, die Peroxide enthalten, können die Zähne aufhellen und Verfärbungen entfernen.

Die Hersteller empfehlen, diese Art von Zahnpasta zweimal täglich über mehrere Wochen zu verwenden. Die Ergebnisse zeigen sich jedoch erst 2 bis 6 Wochen nach Beginn der Anwendung und halten 3 bis 4 Monate an.

Obwohl dies nicht ratsam ist, kannst du ihre Wirkung verlängern, indem du die Aufhellungspaste weiter verwendest. Die enthaltenen Inhaltsstoffe sind nicht für den dauerhaften Gebrauch vorgesehen und verursachen irreversible Schäden am Zahnschmelz. Darüber hinaus können sie die Weichgewebe, wie zum Beispiel das Zahnfleisch, reizen und Zahnempfindlichkeit verursachen.

Wenn du dich dazu entscheidest, diese Pasten regelmäßig und über einen längeren Zeitraum zu verwenden, ist es notwendig, sie mit Pasten zu kombinieren, die den Zahnschmelz schützen und stärken, um Schäden zu vermeiden.

Aufhellende Mundspülung

Diese Art von Zahnaufhellern sind Mundspülungen, die Wasserstoffperoxid enthalten. Die Anwendungsempfehlung lautet, eine tägliche Spülung durchzuführen, um oberflächliche Verfärbungen zu entfernen.

Die Ergebnisse sind normalerweise nach 3 Monaten der Anwendung zu erkennen, aber sie nicht so auffällig oder langanhaltend. Im Allgemeinen besteht ihr Nutzen darin, die mit professionellen Methoden erzielten Ergebnisse zu verlängern oder zu erhalten.

Es gibt bestimmte Mundspülungen, um Zähne aufzuhellen
Aufhellende Mundspülungen werden verwendet, um die Wirkung anderer Behandlungen, die in der Zahnarztpraxis durchgeführt werden, zu erhalten.

Bleaching-Stifte

Dies sind kleine Plastikröhrchen, die Bleichgel und einen Applikator enthalten, um das Bleichgel auf die Zahnoberfläche aufzutragen. Die Anwendung ist einfach: Du reibst einfach den Applikator einige Sekunden lang auf die verfärbten Stellen, als ob du den Zahn anmalen würdest. Du solltest das Ganze dann für die angegebene Zeit einwirken lassen, ohne zu essen oder den Mund zu spülen.

Die Wirkung tritt nach 2 Tagen bis zu einer Woche ein, aber sie ist minimal. Darüber hinaus ist diese Art der Zahnaufhellung nicht wirklich lang anhaltend.

Bleaching-Streifen

Dies ist eine der effektivsten und langlebigsten Methoden zur Zahnaufhellung zu Hause. Bis die Wirkung zu erkennen ist, können mehrere Anwendungen nötig sein, doch dann hält die Zahnaufhellung bis zu 6 Monate lang.

Hierbei handelt es sich um Klebestreifen, die ein Peroxidgel enthalten, um Flecken zu entfernen und die Zähne aufzuhellen. Die Anwendung ist einfach: Du nimmst die Streifen aus ihrer Verpackung und plazierst sie dann mit Hilfe eines Spiegels auf den Zähnen. Anschließend musst du sie für die vom Hersteller angegebene Zeit einwirken lassen und anschließend entsorgen.

Die Empfehlung lautet, sie mindestens 14 Tage lang 30 Minuten pro Tag anzuwenden. Außerdem kannst du aus vielen verschiedenen Marken wählen. Einige sind Produkte sind effektiver und einfacher in der Handhabung als andere.

Allerdings solltest du sie genau nach Anweisung verwenden. Wenn du sie falsch oder länger als empfohlen verwendest, kann dies negative Folgen haben. Schäden am Zahnschmelz, Zahnfleischreizungen und Überempfindlichkeiten sind einige der Folgen, die mit dem falschen Gebrauch des Produkts verbunden sind.

Zahnbleaching beim Zahnarzt

Behandlungen zur Zahnaufhellung, die von einem Zahnarzt in dessen Praxis durchgeführt werden, wirken in der Regel schneller und sind nachhaltiger als DIY-Behandlungen für zu Hause. Darüber hinaus ermöglicht eine vorherige Diagnose, bei der die Ursachen und Arten von Flecken bewertet werden, die Wahl der am besten geeigneten Methode für jeden einzelnen Fall.

Die vorherige professionelle Reinigung und die anschließende Verwendung von Fluorid sind in der Regel Teil der Therapie, was die Ergebnisse wiederum verbessert und das Risiko ein Überempfindlichkeit und Komplikationen nach der Behandlung verringert.

Im Folgenden findest du einige Alternativen, die in der Regel professionell durchgeführt werden.

Aufhellung mit Kaltlichtlampen

Zahnärzte führen diese Art von Verfahren in ihren Praxen durch. Dabei isoliert der Spezialist die Mundschleimhäute mit einem speziellen Material, um diese nicht zu beschädigen.

Anschließend trägt er ein Aufhellungsgel auf die Zahnoberflächen auf und setzt es einem kalten Licht oder Laser aus, der das Produkt aktiviert und beschleunigt. Bleichmittel wie Wasserstoffperoxid oder Carbamidperoxid werden bei diesem Verfahren in hohen Konzentrationen eingesetzt.

Die Sitzung kann zwischen 30 und 90 Minuten dauern, je nach den Bedürfnissen des klinischen Falles. Eine einmalige Behandlung reicht in der Regel bereits aus, obwohl einige Patienten eine zweite Behandlung benötigen.

Die bei der Aufhellung mit Kaltlichtlampen erzielten Ergebnisse sind sehr effektiv und sofort sichtbar. Darüber hinaus kann die Wirkung 1 bis 3 Jahre anhalten, wenn du auf eine gute Mundhygiene achtest.

Bleaching-Gelschiene für die Anwendung zu Hause

In diesem Fall führst du die Behandlung unter der Leitung und Anweisung des Zahnarztes zu Hause durch. Du erhältst von deinem Zahnarzt ein ambulantes Set, das eine spezielle Schiene umfasst, die an deinen Mund angepasst ist. Darüber hinaus erhältst du ein Bleaching-Gel, das für die Verwendung zu Hause in die Schiene gegeben wird.

Das Produkt, das in diesen Fällen verwendet wird, ist weitaus stärker als frei verkäufliche Produkte. Deshalb gibt der Zahnarzt genaue Anweisung darüber, wie man es richtig anwendet, wie lange und wie oft.

In einigen Fällen müssen die Patienten die Bleaching-Gelschienen mehrere Stunden oder sogar über Nacht, für einige Tage oder mehrere Wochen, verwenden. Beachte, dass es verschiedene Präparate mit unterschiedlichen Konzentrationen an Peroxid gibt, die es dem Zahnarzt ermöglichen, für jeden Fall die beste Option auszuwählen.

Die ersten Ergebnisse machen sich nach etwa einer Woche bemerkbar, während das maximale Niveau nach 2 bis 4 Wochen erreicht wird. Wenn die Patienten gut mit ihrem Zahnarzt zusammenarbeiten und guten Hygienegewohnheiten nachgehen, hält diese Art des Bleachings ein Jahr oder länger.

Kombiniertes Zahnbleaching

Hierbei werden die beiden vorherigen Behandlungen kombiniert. Das Verfahren besteht aus drei Phasen:

  • Erste ambulante Behandlung: Der Zahnarzt weist den Patienten an, die Aufhellung mit Schienen zu Hause durchzuführen. Der Patient muss sie mindestens 4 Stunden am Tag und etwa 15 Tage lang benutzen.
  • Bleichen in der Praxis: Nachdem der Patient das ambulante Bleaching 15 Tage lang zu Hause angewendet hat, muss er für die Kaltlichtbehandlung zum Zahnarzt gehen. Die Behandlung dort dauert etwa 45 Minuten.
  • Zweite ambulante Behandlung: Der Patient wiederholt das ambulante Bleaching für weitere 15 Tage zu Hause.

Diese Art der kombinierten Behandlung ist diejenige, bei der die besten und nachhaltigsten Ergebnisse erzielt werden. Wenn der Patient kooperativ ist, sind die Effekte bis zu 3 Jahre nach der Behandlung sichtbar.

Gewohnheiten, die das Zahnbleaching-Resultat beeinträchtigen können

Bestimmte Gewohnheiten können die Ergebnisse des Bleachings beeinträchtigen. In einigen Fällen kommt es sogar zu noch auffälligeren Pigmentierungen oder Flecken als jenen, die bereits zuvor vorhanden waren. Folgende Faktoren können einen negativen Einfluss auf das Zahnbleaching haben:

  • Bestimmte Lebensmittel und Getränke: Der Verzehr von Lebensmitteln mit künstlichen Farbstoffen, Kaffee, Tee, Mate, Rotwein, Schokolade, Tomaten- oder Blaubeersaucen kann beispielsweise das Weiß der Zähne beeinträchtigen.
  • Tabak: Der Konsum von Tabak in jeglicher Form verfärbt die Zähne gelb und braun.
  • Schlechte Zahnhygiene: Eine unzureichende Zahnreinigung, die die Ansammlung von bakteriellem Zahnbelag im Mund begünstigt, ist ein weiterer Faktor, der das Erscheinungsbild unseres Lächelns beeinflusst. Die Bildung von Zahnstein, Zahnfleischentzündungen und das Auftreten von Karies sind Folgen einer schlechten Zahnhygiene, die die Farbe der Zähne verändern.
  • Trauma oder Infektionen: Ein Schlag gegen einen Zahn oder eine Infektion können ebenfalls zu einer Farbveränderung der Krone führen. Gelbe, bläuliche, graue und sogar schwarze Farbtöne können im gesamten Zahnelement auftreten.
  • Alter und Genetik: Dies sind Faktoren, die wir nicht kontrollieren können, aber wir sollten uns darüber bewusst sein, dass sie unser Lächeln ebenfalls beeinflussen können. Die Farbe der Zähne und der Lauf der Zeit, der den Zähnen einen gelblicheren Ton verleiht, sind Aspekte, die du ebenfalls berücksichtigen musst.

Tipps, um die Wirkung der Zahnaufhellung zu verlängern

Unabhängig davon, ob du dich für eine DIY-Methode oder ein professionelles Zahnbleaching entschieden hast, ist die Nachsorge wichtig, um das Ergebnis zu erhalten. Wenn du die folgenden Tipps beherzigst, kannst du die Dauer der erzielten Wirkung verlängern.

Mundhygiene

Wir haben bereits erwähnt, dass die Ansammlung von bakteriellem Zahnbelag das Auftreten neuer Verfärbungen, die Ablagerung von Zahnstein und die Bildung von Karies begünstigt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du deine Zähne sauber hältst, um diese Komplikationen zu vermeiden und dein weißes Lächeln zu erhalten.

Die gängige Empfehlung lautet, die Zähne mindestens zweimal täglich gründlich zu putzen. Dies gilt vor allem nach den Mahlzeiten und wenn du färbende Lebensmittel konsumiert hast.

Und auch die Verwendung von Zahnseide ist einmal täglich notwendig. Einige Zahnärzte empfehlen möglicherweise eine spezielle Zahnpasta oder Mundspülung, um die Ergebnisse der Aufhellung zu erhalten.

Ernährung und Gewohnheiten

Wenn du darauf achtest, was du isst, kannst du die Wirkung der Zahnaufhellung ebenfalls verlängern. So ist es ratsam, den Konsum von Lebensmitteln und Getränken, die die Pigmentierung begünstigen, am besten zu reduzieren oder gar ganz einzustellen. Einige Beispiele hierfür sind Curry, Safran, Cola, Kaffee, Tee, Wein oder Mate. Wenn du auf ihren Konsum nicht verzichten kannst oder magst, empfehlen wir dir, sie durch einen Strohhalm zu trinken, um den Kontakt mit der Zahnoberfläche zu reduzieren.

Ebenso lohnt es sich, den Verzehr von säurehaltigen Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten oder Essig, die den Zahnschmelz angreifen, zu reduzieren.

Darüber hinaus sollten Patienten, die sich einer Zahnaufhellung unterzogen haben, auch Tabak meiden. Wie bereits zuvor erwähnt, ist der Grund dafür der, dass Tabak den Zähnen eine charakteristische braune oder gelbe Färbung verleiht. Wenn du weiter rauchst, verliert das Bleaching infolgedessen schnell seine Wirkung.

Zahnarztbesuche

Idealerweise solltest du nach der Behandlung eine Kontrolluntersuchung durchführen lassen. So ist es normal, dass bei Zahnaufhellungsbehandlungen einige Komplikationen auftreten können, wie beispielsweise eine Überempfindlichkeit. Diese sind in der Regel jedoch vorübergehend und können leicht behandelt werden.

Und auch regelmäßige Besuche beim Zahnarzt alle sechs Monate sind ratsam. Die Kontrolle des allgemeinen Zustandes des Mundes hilft, weitere Komplikationen zu vermeiden.

Kaffee kann die Zähne verfärben
Getränke wie Kaffee können die Zähne verfärben und eine Zahnaufhellung zunichtemachen.

Das Zahnbleaching und die Bedeutung einer Voruntersuchung

Wenn du dich nach einem attraktiveren Lächeln sehnst, gibt es einige Dinge, die du berücksichtigen solltest, bevor du dich für diese Art von Behandlung entscheidest. Die verwendeten Inhaltsstoffe können eine Überempfindlichkeit von Zähnen und Zahnfleisch verursachen. Dieses unangenehme Gefühl, dass du bei Kälte und Hitze verspürst, ist jedoch vorübergehend und verschwindet nach einigen Tagen wieder.

Es gibt jedoch noch weitere Komplikationen, die du berücksichtigen solltest und wir haben diese im Folgenden für dich zusammengefasst:

  • Reizung des Zahnfleisches und der Gewebe: In der Regel kommt es dazu, wenn du DIY-Methoden verwendest. Die Reizungen sind jedoch meist mild und vorübergehend.
  • Zahnfleischaufhellung: Das Mittel kann auf das Zahnfleisch einwirken und auch diesen Bereich verfärben. Mit der Zeit kehrt jedoch auch hier die normale Farbe zurück.
  • Schädigung des Zahngewebes: Wenn die Zähne Fissuren, Risse oder Karies aufweisen oder der Zahnschmelz stark abgenutzt und dünn ist, kann das Bleichmittel das Gewebe schädigen. Es kann sogar das Pulpagewebe reizen und Schmerzen verursachen.

Aus diesen Gründen und aufgrund des Risikos, das der Umgang mit diesen Produkten an Körperstrukturen birgt, sollte die Behandlung von einem Zahnarzt durchgeführt werden. Denn ein Zahnarzt beurteilt den allgemeinen Zustand deines Mundes und deiner Zähne und wählt die für den jeweiligen Fall am besten geeigneten Optionen aus, bevor er die Behandlung durchführt. Einige Patienten glauben, dass sie eine Aufhellung benötigen, während bereits eine einfache Reinigung ihre ästhetischen Probleme lösen kann.

Wenn der Mund jedoch einige gesundheitliche Probleme aufweist und andere Ansätze erforderlich sind, muss der Zahnarzt zunächst diese Probleme beheben. Der Zahnarzt wird die Gesundheit des Mundes wiederherstellen, bevor er die Zähne den aufhellenden Substanzen aussetzt, die andere Probleme verschlimmern könnten.

Die Patientenpflege ist beim Zahnbleaching von grundlegender Bedeutung

Wie du siehst, musst du nicht aufhören zu lächeln, um gelbe oder verfärbte Zähne zu verbergen, denn es gibt viele Möglichkeiten, ein weißeres Lächeln zu erhalten.

Welche Effekte damit erzielt werden und wie lange sie anhalten, hängt jedoch von vielen Faktoren ab. Die vorhandenen Verfärbungen und Pigmentierungen, die Zahnfarbe, das Alter des Patienten, die gewünschten Weißtöne und die Art der Behandlung beeinflussen letztendlich alle das Ergebnis. Aber auch die Gewohnheiten des Patienten und die Pflege während und nach den Anwendungen haben viel mit dem Endergebnis und dessen Wirkungsdauer zu tun.

Es ist ratsam, stets einen Zahnarzt zu konsultieren, bevor du diese Art der Behandlung durchführst. Denn es gibt einige Risiken, die sich mit dem Rat eines Spezialisten vermeiden lassen können. Und denke daran, dass eine gute Mundhygiene unerlässlich ist, um die Wirkung einer Zahnaufhellung zu garantieren.

Es könnte dich interessieren ...
5 Gründe für Zahnschmerzen
Besser Gesund LebenLies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
5 Gründe für Zahnschmerzen

Lies im Folgenden, welche Gründe für Zahnschmerzen verantwortlich sind und was du tun kannst, um die Schmerzen zu lindern bzw. diesen vorzubeugen.



  • Moradas Estrada, Marcos. “¿ Qué material y técnica seleccionamos a la hora de realizar un blanqueamiento dental y por qué?: protocolo para evitar hipersensibilidad dental posterior.” Avances en odontoestomatología 33.3 (2017): 103-112.
  • Jaramillo Moncada, Joel David. Blanqueamiento dental con peróxido de carbamida. BS thesis. Universidad de Guayaquil. Facultad Piloto de Odontología, 2019.
  • Begazo Gavilan, Brian Fernando. “Blanqueamiento dental a base de peróxido de hidrógeno al 35%.” (2020).
  • Pérez Villoslada, Luz Estephany. “Sensibilidad dentinaria después del blanqueamiento dental.” (2019).
  • Achachao Almerco, Kelly, and Lidia Yileng Tay Chu Jon. “Terapias para disminuir la sensibilidad por blanqueamiento dental.” Revista Estomatológica Herediana 29.4 (2019): 297-305.
  • Darriba López, Iria. “Factores técnicos que modifican el resultado del blanqueamiento vital ambulatorio, condicionando el grado de aclaramiento y los efectos secundarios.”
  • Bersezio, Cristian, et al. “Evaluación de la autopercepción de estética dental en pacientes tratados con dos modalidades distintas de blanqueamiento dental.” Revista Cubana de Estomatología 57.2 (2020).
  • Lantigua Palin, Carlos, and Alejandra Marie Rodríguez. Estudio sobre los daños físicos ocasionados en el esmalte frente a agentes químicos utilizados en las diferentes técnicas de blanqueamiento: revisión literaria. Diss. Santo Domingo: Universidad Iberoamericana (UNIBE), 2020.
  • Osorno Ruíz, Gema Jazmina. Estudio comparativo in vitro de la eficacia del blanqueamiento dental Clínico y Ambulatorio en piezas dentales extraídas realizado en las Clínicas Odontológicas UNAN-Managua en el periodo junio-octubre 2017. Diss. Universidad Nacional Autónoma de Nicaragua, Managua, 2017.