Gelbe Zähne: Diese Nahrungsmittel sind daran schuld!

· 18 August, 2015
Es ist nicht nur wichtig, einen gesunden Lebensstil zu führen, um gelbe Zähne zu vermeiden. So erhöhst du nämlich auch ganz allgemein deine Lebensqualität.

In den Medien sehen wir ständig perfekte Lächeln mit strahlend weißen Zähnen. Doch wie kann man dies erreichen? Viele entscheiden sich für kostspielige Behandlungen, um gelbe Zähne zu bleichen, denn mit der Zeit vergilben diese durch verschiedene Lebensgewohnheiten.

Zu den häufigsten Ursachen für gelbe Zähne zählt der Zigarettenkonsum. Doch auch verschiedene Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen, greifen den Zahnschmelz an und verfärben die Zähne.

In unserem heutigen Beitrag erfährst du, um welche Nahrungsmittel es sich dabei handelt. 

Lebensmittel, die gelbe Zähne hervorrufen

Zähne

Die Zähne werden mit den Jahren gelb, da Säuren, die wir mit der Nahrung aufnehmen, den Zahnschmelz angreifen.

Unser Lesetipp: Natürliche Produkte für weißere Zähne

Andere Nahrungsmittel sind für Ablagerungen auf den Zähnen verantwortlich, die ebenfalls Verfärbungen oder Flecken zur Folge haben.

Meist sind Verfärbungen bei älteren Menschen anzutreffen, doch manchmal kommt es bereits frühzeitig zu gelben Zähnen. Folgende Nahrungsmittel solltest du meiden, um lange ein strahlendes Lächeln vorzeigen zu können:

1. Kaffee und Tee

Kaffee

Zu einem guten Frühstück gehört für viele auch eine Tasse Kaffee, der Nachmittagstee darf auch nicht fehlen. Leider können beide Getränke gelbe Zähne hervorrufen.

Dies bedeutet noch lange nicht, dass du darauf völlig verzichten musst.

Es wäre jedoch gut, den Konsum in Maßen zu halten und sowohl den Kaffee als auch den Tee mit Kuh- oder Pflanzenmilch zu vermischen, damit die Zähne nicht so stark verfärbt werden. 

2. Rotwein

Rotwein

Ein weiterer Feind für unsere Zähne ist Rotwein. Nach einem Glas Rotwein kann es zu Flecken auf den Zähnen kommen. Was kann dagegen getan werden? Wie immer ist ein mäßiger Konsum angebracht.

Lies auch: 8 Gründe warum Rotwein in Maßen gut für dich ist

Ein Glas Rotwein täglich, oder ein Glas Traubensaft, kann die Gesundheit fördern, doch danach (am besten ungefähr eine halbe Stunde später) solltest du dir die Zähne gründlich zu putzen.

3. Erfrischungsgetränke

Erfrischungsgetränke

Vorsicht vor allem bei Cola-Getränken! Diese enthalten Phosphorsäure, welche nicht nur für gelbe Zähne sorgt, sondern auch den Zahnschmelz angreift. Der enthaltene Süßstoff verursacht Karies. Du solltest auf diese Getränke verzichten!

4. Eis und Eisgetränke

Zitroneneis

Du hast richtig gelesen! Klassisches Eis oder leckere Eisgetränke sind sehr schädlich für unsere Zahngesundheit. Sie enthalten meist zahlreiche chemische Stoffe, Süßstoffe und Säuren, um appetitlich zu erscheinen.

Verringere den Konsum und bereite diese selbst zu, um dich an heißen Sommertagen zu erfrischen und trotzdem deine Zähne zu schonen.

5. Dunkle Obstsäfte

Traubensaft

Dazu zählen beispielsweise Säfte aus Brombeeren, Johannisbeeren, Heidelbeeren, Roter Beete usw. Sie sind sehr gesund, verfärben aber die Zähne. Alle dunklen Obst- oder Gemüsesorten enthalten Säuren, die die Zähne angreifen. Deshalb solltest du diese nur in Maßen verzehren.

6. Sojasauce

Sojasauce

Insbesondere für asiatische Gerichte ist Sojasauce sehr beliebt. Du solltest jedoch wissen, dass diese für die Zähne nicht unbedingt zu empfehlen ist.

7. Balsamico-Essig

Balsamico Essig

Balsamico-Essig wirkt wie Sojasauce. Essig ist sehr vielseitig und beispielsweise für Salate und Gemüse sehr beliebt. Insbesondere dunkle Essigsorten können jedoch zu Verfärbungen führen.

Zahnärzte weisen jedoch darauf hin, dass Kopfsalat einen natürlichen Schutz des Zahnschmelzes vor schädlichen Säuren bietet. Vergiss also nie den Kopfsalat!

Wie können gelbe Zähne verhindert werden?

Frau putzt Zähne

  • Eine angebrachte Ernährung ist das A und O für unsere Allgemeingesundheit, auch für unsere Zähne. Wenn unsere Zähne gelb werden, bedeutet dies, dass der Zahnschmelz geschädigt ist und wir eine Behandlung benötigen, um ihn wieder herzustellen. Um dies zu vermeiden, musst du deine Zähne vor den Wirkungen der Lebensmittelsäuren schützen.
  • 1 Apfel am Tag ist ideal, um Zähne zu stärken und zu schützen.
  • Trinke 1 Glas Wasser nach jeder Mahlzeit. Die Speichelbildung wird damit gefördert und gleichzeitig wird einer Zahnverfärbung vorgebeugt.
  • Putze die Zähne nach jeder Mahlzeit gründlich, du solltest aber ungefähr eine halbe Stunde warten bis sich der Zahnschmelz erneut härtet, um diesen nicht zu beschädigen.
  • Ein traditionelles Naturheilmittel ist, die Zähne mit einer Bananenschale einzureiben. Die in ihr vorhandene Salicylsäure dient zum Schutz unserer Zähne.

Versuche es einfach, deinen Zähne zuliebe!