5 Gründe, um das Rauchen aufzugeben für ein besseres Aussehen

· 23 Januar, 2017
Mit dem Rauchen aufzuhören bringt dir zahlreiche gesundheitliche Vorteile, die sich innerlich und äußerlich bemerkbar machen.

Das Rauchen aufzugeben ist nicht einfach.

Jedoch solltest du einige Dinge wissen, die passieren, wenn du es tust und die dich ermutigen werden. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Du solltest immer folgende Krankheiten vor Augen haben:

  • Krebs
  • Infarkt
  • Herzerkrankungen
  • Hirnschlag
  • Augenerkrankungen

Du wirst besser atmen können und weniger husten; du kannst den Blutdruck senken und deine Zähne und Nägel werden nicht mehr vergilben; deine Haut wird außerdem wieder jugendlich strahlen.

Das Rauchen aufzugeben wird deiner Gesundheit und deinem Aussehen definitiv nur Gutes tun. Deine Lebensqualität wird sich stark verbessern.

Nachfolgend möchten wir dir 5 schwerwiegende Gründe dafür vorstellen, um das Rauchen endlich aufzugeben.

5 Gründe, um das Rauchen aufzugeben für ein besseres Aussehen

1. Vorzeitige Alterung

frau-schaut-in-den-spiegel-rauchen

Egal wie alt du bist, niemand hat es gerne, wenn die Haut bereits vorzeitig altert und Falten bildet.

Rauchen verengt die Blutgefäße, vor allem die der äußeren Hautschichten, folglich wird auch die Durchblutung gestört. Deshalb werden die Hautzellen nicht mit ausreichend Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.

Darüber hinaus schädigen die zahlreichen chemischen Substanzen in den Zigaretten die Haut, denn sie reduzieren Kollagen und die Elastizität. 

Wenn du also nicht mit dem Rauchen aufhörst, wirst du früher und mehr Falten haben.

Lesevorschlag: 7 Dinge über Hautkrebs, die jeder wissen sollte

2. Deine Zähne

Ein schönes Lächeln ist nicht nur ein Blickpunkt, sondern auch ein wichtiger Teil der Gesundheit.

Die Zahnpflege sollte niemals vernachlässigt werden und Rauchen ist alles andere als eine Hilfe.

Teer und Nikotin verursachen gelbe Zähne, das Lächeln ist so nicht mehr so attraktiv und die Zähne nicht mehr gesund.

Höre daher mit dem Rauchen auf! Oder reduziere zumindest den Konsum. Gelbe Zähne können danach wieder etwas heller werden.

3. Dünnes und sprödes Haar

frau-hat-haarasufall-rauchen

Die ersten zwei Gründe sind für dich noch nicht ausreichend? Dann solltest du wissen, dass durch das Rauchen auch die Haare kraftlos und spröde werden.

Bei langjährigen Rauchern hat sich erwiesen, dass die chemischen Substanzen der Zigaretten die DNA der Haarfollikel stören.

Das Haar wird spröde, lasch und leblos und es ergraut vorzeitig. Hinweis für männliche Leser: die Haarpflege betrifft keineswegs nur Frauen.

Allein die Vorstellung, wie du aussehen wirst, wenn du nicht mit dem Rauchen aufhörst, ist nicht sehr attraktiv: gelbe Zähne, ergraute, spröde Haare und Falten im Gesicht.

Endlich überzeugt, dass es an der Zeit ist das Rauchen aufzugeben?

4. Dein Hautbild

gesichtshaut-pflegen-rauchen

Wir haben zwar bereits erwähnt, dass Rauchen die vorzeitige Hautalterung verursacht. Dies ist aber nicht alles. Der Zigarettenkonsum hat weitere unschöne Folgen.

Wenn du viel rauchst, hast du wahrscheinlich bereits bemerkt, dass deine Hautgesundheit sich allmählich verschlechtert.

Mitesser, Flecken und dunkle Pigmentierung der Haut erhöhen sich beträchtlich. Die Augenringe verdunkeln und verstärken sich.

Wenn du mit dem Rauchen aufhörst wird deine Haut besser durchblutet. Die Poren absorbieren weniger Giftstoffe und die Flecken reduzieren sich durch die natürliche Hautregenerierung allmählich.

Die Augenringe verschwinden somit wieder.

Lesetipp: Masken gegen Gesichtsflecken

5. Vernarbung

Durch den Tabakkonsum erhalten die roten Blutkörperchen nicht ausreichend Sauerstoff. Deshalb wird die Versorgung des ganzen Körpers erschwert.

Die Blutgefäße verengen sich, der Sauerstoff gelangt nicht ausreichend in das Gewebe, das sich folglich nicht richtig regenerieren kann.

Klar ausgedrückt, das Rauchen erschwert die korrekte und schnelle Vernarbung und Regenerierung deiner Haut oder anderer Körpergewebe.

narbe-an-der-stirn-rauchen

Wenn du dich einem chirurgischen Eingriff unterziehen musst, solltest du dies bedenken.

Wahrscheinlich empfiehlt dir der Chirurg vor der Operation mit dem Tabakkonsum aufzuhören.

Wie anfangs erwähnt: Wir wissen, dass dieses Unterfangen nicht einfach ist, doch es gibt bereits viele Hilfsmittel, um den ersten Schritt zu wagen.

Mit der Unterstützung deines Hausarztes und den Hilfsmitteln, schaffst du es bestimmt. Du tust damit deiner Gesundheit und deinem Aussehen einen riesigen Gefallen.

  • Groß, B., Landthaler, M., & Hohenleutner, U. (2003). Rauchen - Auswirkungen auf die Haut. JDDG - Journal of the German Society of Dermatology. https://doi.org/10.1046/j.1439-0353.2003.03595.x