7 wissenschaftlich fundierte Motivationstipps für körperliche Aktivität

Eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt, dass bestimmte Maßnahmen motivierend wirken, um körperliche Aktivität und andere gesunde Gewohnheiten zu initiieren. Hier erfährst du mehr darüber.
7 wissenschaftlich fundierte Motivationstipps für körperliche Aktivität

Geschrieben von Jonatan Menguez

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Es gibt viele Gründe, warum sich jemand entscheidet, mit dem Sport anzufangen. Sie reichen von ästhetischen Gründen bis hin zu Gesundheit und Wellness. Vielen fallen jedoch die ersten Schritte schwer, weshalb Motivationstipps für körperliche Aktivität sehr wichtig sind.

Mehrere wissenschaftliche Studien haben die Auswirkungen der Motivation auf die Erreichung von Trainingszielen untersucht. Musik, Gruppenroutinen oder klare Ziele sind einige Motivationsaspekte, die mit Unterstützung der Wissenschaft als Impuls wirken können.

Warum sind Motivationstipps zur körperlichen Aktivität wichtig?

Um eine neue Gewohnheit in Bezug auf Training oder gesunde Ernährung zu beginnen, musst du eine Form der Motivation finden, die dich antreibt. Oft machen wir den Fehler, auf einen Moment der Inspiration zu warten, der vielleicht nie kommt.

Mithilfe von Motivationstipps zur körperlichen Aktivität werden der Wunsch und der innere Anreiz gefördert, zwei der wichtigsten Faktoren, um mit dem Training zu beginnen, ohne später aufzugeben. Allerdings kommt die Motivation nicht über Nacht, sondern sie baut sich allmählich auf, wenn man beginnt, aktiv zu werden.

Was wir damit sagen wollen, ist, dass es einer Ermutigung und Motivation bedarf, um den ersten Schritt zu tun, wenn du diese selbst noch gar nicht deutlich verspürst. Sobald du die ersten Ergebnisse bemerkst, wird es dir viel einfacher fallen, dich selbst weiterhin zu motivieren.

Wissenschaftlich fundierte Motivationstipps für körperliche Aktivität

Um gesunde Gewohnheiten umzusetzen, ist es wichtig, eine Reihe von Motivationstipps für körperliche Aktivität zu berücksichtigen. Sie können als kleiner Anstoß dienen, um eine neue Routine oder Diät zu beginnen.

1. Erinnere dich an angenehme Trainingseinheiten

Untersuchungen der University of New Hampshire ergaben, dass Studierende, die positive Erinnerungen an eine körperliche Aktivität schilderten, mehr Motivation hatten, diese erneut auszuüben. Daher kann es ein nützlicher Tipp zur Motivation sein, sich an angenehme Erfahrungen zu erinnern.

Motivationstipps für körperliche Aktivität - Frau im Pool
Wenn du dich an angenehme Trainingseinheiten erinnerst, hilft dir das dabei, dein aktuelles Training fortzusetzen.

2. Motivationstipps für körperliche Aktivität: Visualisiere dich dort, wo du sein willst

Das ist nicht nur Einbildung oder oberflächlich. Die Art und Weise, wie du dich selbst siehst, wirkt sich auf deine Handlungen aus. Sich selbst als trainierte Person zu visualisieren, schafft daher den Anreiz, sich den Übungen zu stellen, um dieses Ziel zu erreichen.

Psychologische Studien, wie die des European Journal of Social Psychology, zeigen, wie wichtig es ist, wie man den eigenen inneren Dialog gestaltet. Demzufolge schafft die Betonung der zweiten Person, d. h. des “Du”, einen größeren Anreiz.

Wenn du also mit dir selbst sprichst, in Bezug auf den Ort, an dem du sein willst, wird das zu einer treibenden Kraft für dich, eine neue gesunde Gewohnheit zu beginnen. Die Studie, die auf verschiedenen Experimenten basiert, hat bewiesen, dass die Verwendung des Wortes “du” die Aufgabenleistung verbessern kann.

3. Die Bedeutung von Musik für die körperliche Motivation

Sehr viele Menschen hören beim Sport gerne Musik. Die Hilfsmittel dafür haben sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. Es gibt jetzt schweißresistente Musikgeräte und Handyhalterungen, die speziell für Läufer/innen entwickelt wurden.

Die Unannehmlichkeiten, die das Tragen von Kabeln mit sich bringt, wurden durch kabellose Kopfhörer und Bluetooth gelöst. Das alles zeigt, wie wichtig es für Tausende von Sportlern ist, das Gefühl zu haben, dass ihre Lieblingsmusik sie begleitet.

Die University of Wisconsin und die Ball State University haben zu diesem Thema Untersuchungen durchgeführt. Sie untersuchten eine Gruppe von Sportlern, die mit ihrer Lieblingsmusik trainierten. Eine andere Gruppe machte es mit irgendeiner Art von Musik und die letzte Gruppe trainierte ohne Musik.

Sie kamen zu dem Schluss, dass sich die körperliche Leistung bei denjenigen verbesserte, die ihre Lieblingsmusik hörten, besonders bei Frauen. Die Studie basierte auf den Ergebnissen des Cooper-Tests.

4. Motivationstipps für körperliche Aktivität: Sport in der Gruppe

Viele Menschen suchen sich einen Trainingspartner, um zu laufen, ins Fitnessstudio zu gehen oder zu Hause zu trainieren. Darüber hinaus gibt es auch Gruppenkurse. Es ist kein Zufall, dass diese Art des Trainings so beliebt ist.

Eine Studie der Michigan State University untersuchte, wie viele Menschen in Gruppen und einzeln trainieren. Die Ergebnisse zeigten, dass diejenigen, die in Gesellschaft trainierten, bis zu doppelt so lange trainierten wie die anderen.

Die in der Fachzeitschrift The Royal Society veröffentlichte Studie wiederum konzentrierte sich auf die Stimulation durch die Freisetzung von Endorphinen. Dies ist ein allgemeiner körperlicher Prozess während des Trainings, der das Schmerzempfinden verringert und die Euphorie steigert. Synchronisiertes Gruppentraining erhöht die Produktion dieser Stoffe.

5. Finde deine intrinsische Motivation, damit du nicht aufgibst

Manchmal ist es einfacher, ein neues Fitnessprogramm oder eine gesunde Ernährung zu beginnen, als dabei zu bleiben. Viele Menschen geben vorzeitig auf, bevor sie die Früchte ihrer Bemühungen ernten können.

Eine Studie der Pontificia Universidad Javeriana in Kolumbien hat gezeigt, wie wichtig persönliche, sportliche und psychologische Eigenschaften beim Sport sind. Um zu vermeiden, dass du aufgibst, ist es wichtig, eine intrinsische Motivation zu haben, die den Wunsch weckt, weiterzumachen, sowie Erwartungen an die körperliche Aktivität.

6. Motivationstipps für körperliche Aktivität: Setze dir Ziele

Um ein Ziel zu erreichen, musst du dir zuerst darüber im Klaren sein, was das Ziel ist. Das ist der Zweck der Zielsetzung bei körperlicher Aktivität.

Das Verfolgen von gesetzten Zielen erhöht die Motivation und das Feedback der Sportler/innen, so eine Studie der University of South Florida. In der Studie wurden die Laufstrecken von 5 Erwachsenen untersucht. Die Ziele waren wöchentlich, aber es wurde auch ein langfristiges Ziel gesetzt. Durch das Setzen von Zielen erhöhte sich die gelaufene Distanz der gesamten Gruppe.

Deshalb ist es wichtig, sich vor Augen zu halten, dass das Setzen klarer Ziele, sowohl kurz- als auch langfristig, Ansporn und Motivation erzeugt. Diejenigen, die sich Ziele setzen, werden wahrscheinlich härter arbeiten, um sie zu erreichen. Diese Empfehlung gilt sowohl für das Training als auch für die Umstellung auf eine gesündere Ernährung.

Motivationstipps für körperliche Aktivität - Frau im Sonnenuntergang

7. Finanzielle Anreize

Eine weitere Studie, in diesem Fall veröffentlicht im American Journal of Preventive Medicine, untersuchte die Motivation der Menschen, sich mit finanziellen Anreizen zu bewegen. Sie kam zu dem Schluss, dass dieser Ansatz die Teilnahme an Trainingseinheiten bei Erwachsenen erhöht.

Allerdings sind Anreize, die mit Geldverlust statt mit Gewinn verbunden sind, effektiver. Das bedeutet, dass es motivierend sein kann, mit einem Freund oder einem Familienmitglied zu “wetten”, dass du deine gewünschte körperliche Veränderung erreichst.

Auf diese Weise hat der “Zocker” einen Anreiz zu zeigen, dass er/sie seine Ziele erreichen kann. Es ist ratsam, eine vertrauenswürdige Person als Zeugen für die “Wette” zu haben.

Motivationstipps für körperliche Aktivität: Überlege dir eigene Anreize!

Es ist klar, dass jeder Mensch anders ist und dass die gleichen Motivationstipps bei einigen funktionieren und bei anderen nicht. Daher solltest du sie einfach einmal ausprobieren, um herauszufinden, was bei dir funktioniert.

Unsere heutigen Motivationstipps für körperliche Aktivität richten sich an diejenigen, denen der Einstieg in die Welt der Bewegung schwerfällt. Sie können aber auch von erfahrenen Sportlern für die Erreichung bestimmter Ziele angewendet werden.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
5 Motivations-Sprüche für einen guten Start in den Tag
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
5 Motivations-Sprüche für einen guten Start in den Tag

Unsere Motivations-Sprüche helfen dir, gut und mit den besten Vorsätzen in den neuen Tag zu starten. Worauf wartest du noch?



  • Moreno-Murcia, J.A., Borges Silva, F., Marcos Pardo, P.J., Sierra Rodríguez, A.C., Huéscar Hernández, E.,  MOTIVACIÓN, FRECUENCIA Y TIPO DE ACTIVIDAD EN PRACTICANTES DE EJERCICIO FÍSICO. Revista Internacional de Medicina y Ciencias de la Actividad Física y del Deporte / International Journal of Medicine and Science of Physical Activity and Sport [Internet]. 2012;12(48):649-662. Recuperado de: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=54224840004
  • Marc S. Mitchell, Jack M. Goodman, David A. Alter, Leslie K. John, Paul I. Oh, Maureen T. Pakosh, Guy E. Faulkner. Financial Incentives for Exercise Adherence in Adults: Systematic Review and Meta-Analysis. American Journal of Preventive Medicine, Volume 45, Issue 5, 2013, Pages 658-667. Disponible en: https://doi.org/10.1016/j.amepre.2013.06.017
  • Molinero González, Olga, Salguero del Valle, Alfonso, Márquez, Sara,  Autodeterminación y adherencia al ejercicio: estado de la cuestión. RICYDE. Revista Internacional de Ciencias del Deporte [Internet]. 2011;VII(25):287-304. Recuperado de: https://www.redalyc.org/articulo.oa?id=71018867005
  • Mayorga-Vega, A.C. Martínez-Baena, J. Viciana. Los adolescentes con mayor motivación hacia el ejercicio físico presentan mayores niveles de actividad física semanal. Un estudio con acelerometría. Revista Andaluza de Medicina del Deporte, Volume 8, Issue 1, 2015, Page 35. Disponible en: https://doi.org/10.1016/j.ramd.2014.10.038
  • Irwin, Brandon C et al. “Aerobic exercise is promoted when individual performance affects the group: a test of the Kohler motivation gain effect.” Annals of behavioral medicine : a publication of the Society of Behavioral Medicine vol. 44,2 (2012): 151-9. Disponible en: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22576339/
  • Cole, Zachary, and Hotaka Maeda. “EFFECTS OF LISTENING TO PREFERENTIAL MUSIC ON SEX DIFFERENCES IN ENDURANCE RUNNING PERFORMANCE.” Perceptual and motor skills vol. 121,2 (2015): 390-8. Disponible en: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26447745/

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.