Wie verläuft die Entwicklung des Sehvermögens bei Babys?

Das Sehvermögen eines Babys verändert sich im ersten Lebensjahr erheblich. Neugeborene können kaum Formen wahrnehmen. Hier erfährst du alles Wissenswerte!
Wie verläuft die Entwicklung des Sehvermögens bei Babys?
Leidy Mora Molina

Geprüft und freigegeben von der Krankenschwester Leidy Mora Molina.

Geschrieben von Edith Sánchez

Letzte Aktualisierung: 05. Oktober 2022

Die Entwicklung des Sehvermögens eines Babys ist ein Prozess, der im ersten Lebensjahr mit großen Schritten voranschreitet. Zwar entwickelt sich jedes Kind in seinem eigenen Tempo, aber letztendlich läuft der Prozess bei allen ähnlich ab.

Das Sehvermögen eines Babys ist zu Beginn des Lebens sehr eingeschränkt. Tatsächlich ist das Sehvermögen der am wenigsten entwickelte Sinn zum Zeitpunkt der Geburt. Das Neugeborene hat eine sehr geringe Sehschärfe, aber schon nach wenigen Wochen treten merkliche Veränderungen auf.

Bei jedem Termin wird der Kinderarzt oder die Kinderärztin die Fortschritte untersuchen. Außerdem sollte er oder sie sich vergewissern, dass die Entwicklung erwartungsgemäß erfolgt.

Die Entwicklung des Sehvermögens eines Babys beginnt im Mutterleib

Es ist wichtig zu wissen, dass die Entwicklung des Sehvermögens bereits im Mutterleib beginnt. Obwohl das Auge das grundlegende Vehikel für diese Fähigkeit ist, werden die meisten visuellen Fähigkeiten im Gehirn und nicht im Auge verarbeitet.

Bereits in der 10. Schwangerschaftswoche wird der so genannte vestibulo-okulare Reflex ausgelöst. Dieser ermöglicht die automatische Reaktion der Augen auf eine Veränderung der Kopfhaltung. Wenn die schwangere Mutter regelmäßig körperlich aktiv ist, stimuliert sie diesen Reflex beim Fötus.

Ein niedriges Geburtsgewicht ist dagegen mit einem erhöhten Risiko für Sehstörungen beim Baby verbunden.

Das Sehvermögen eines Neugeborenen

Das Sehvermögen von Neugeborenen ist noch sehr eingeschränkt. Die Zellen in der Netzhaut und im Gehirn sind noch nicht vollständig entwickelt. Tatsächlich wird das Baby nicht mit einem Sehvermögen als solchem geboren, sondern mit der Fähigkeit, das Sehen zu lernen.

Es kann sich nicht auf nahe Objekte konzentrieren und nicht sehr weit sehen. Es ist empfindlich für helles Licht, aber schon nach wenigen Wochen wird es auch von großen Formen und hellen Farben angezogen. Außerdem entwickelt es sein zentrales Sehen weiter, wodurch es sich besser auf Objekte konzentrieren kann, die direkt vor ihm liegen.

Schon wenige Tage nach der Geburt schaut das Baby lieber in das Gesicht der Mutter als in das eines Fremden. Deshalb sollte das Baby das Gesicht der Mutter möglichst oft sehen können. Außerdem ist es wichtig, dass die Mutter ihr Aussehen in diesem ersten Monat nicht zu sehr verändert, da ihr Kleines lernt, sie zu erkennen.

Eine Woche nach der Geburt kann das Baby gelb, rot, orange und grün unterscheiden. Etwas später kann es auch blau und violett sehen. Mobiles mit großen Figuren und leuchtenden Farben regen die Sehkraft des Babys an.

Entwicklung des Sehvermögens - Baby unter einem Mobile
Um das Sehvermögen des Babys zu stimulieren, empfiehlt sich die Verwendung von bunten Mobiles.

Entwicklung des Sehvermögens im Alter von 2 bis 4 Monaten

Mit 2 Monaten sehen die Augen des Babys häufig schief aus, als ob es schielen würde. Das ist normal und korrigiert sich in kurzer Zeit von selbst.

Wenn es andauert, solltest du deinen Kinderarzt oder deine Kinderärztin darauf ansprechen. Auf jeden Fall ist das Kind bereits in der Lage, ein sich bewegendes Objekt in der Nähe mit den Augen zu verfolgen.

In dieser Phase macht das Sehvermögen des Babys große Fortschritte. Das Kind versucht, die Objekte, die es sieht, mit seinen Händen zu erreichen, auch wenn sie sich bewegen. Mit etwa 3 oder 4 Monaten muss das Baby seinen Kopf nicht mehr bewegen, um einem Gegenstand mit den Augen zu folgen.

Außerdem ist seine Lichtwahrnehmung schärfer. Daher ist es ratsam, die Intensität des Lichts zu verringern, während es schläft. Um sein Sehvermögen zu stimulieren, ist es gut, die Position des Bettchens zu verändern. Dabei sollte die Mutter mit ihm sprechen.

Im Alter von 5 bis 8 Monaten

Mit 5 Monaten hat das Sehvermögen des Babys eine wichtige Entwicklung erreicht. In diesem Alter ist die Tiefenwahrnehmung abgeschlossen, d. h. die Fähigkeit, zu erkennen, wie nah oder weit entfernt ein Gegenstand ist. Außerdem ist das Kind in der Lage, die Welt dreidimensional zu sehen.

Darüber hinaus ist die Koordination zwischen Augen und Händen deutlich verbessert. Daher können Babys in diesem Alter Objekte schneller finden und ertasten.

Sie können ihre Eltern erkennen, auch wenn sich diese auf der anderen Seite des Raumes befinden. Sie können einen Gegenstand erkennen, auch wenn sie nur einen Teil davon sehen.

Mit 6 Monaten sollte eine Augenuntersuchung erfolgen. Der Kinderarzt oder die Kinderärztin kann feststellen, ob die Sehkraft deines Babys normal ist oder ob es erste Anzeichen für Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus gibt. Diese Untersuchung solltest du keinesfalls versäumen.

Entwicklung des Sehvermögens im Alter von 9 bis 12 Monaten

Der größte Fortschritt in der Entwicklung des Sehvermögen deines Babys in dieser Phase ist die Verfeinerung der Fähigkeit, Entfernungen zu beurteilen. Da es in diesem Alter krabbelt und seine ersten Schritte macht, ist es nicht ungewöhnlich, dass es Gegenstände aufhebt und herumwirft.

In dieser Phase entwickelt das Kind auch ein besseres Bewusstsein für seinen Körper. Das zeigt sich darin, dass es die Augen und die Bewegungen im Allgemeinen besser koordinieren kann.

Dies ist auch die Zeit, in der die Augen normalerweise ihre endgültige Farbe annehmen.

Die beste Möglichkeit, die Sehkraft des Babys in dieser Phase zu stimulieren, ist, es auf den Boden zu setzen und viele Spielsachen in verschiedenen Formen und Farben um es herum zu legen. Gib ihm außerdem Spielzeug, das sich zusammen- und auseinanderbauen lässt.

Entwicklung des Sehvermögens - Baby auf einer Rasenfläche
Spielzeug zur frühen Stimulation hat mehrere Funktionen, darunter auch die Förderung des Sehvermögens.

Wie kann man feststellen, ob die Entwicklung des Sehvermögens eines Babys problemlos verläuft?

Wenn es Probleme mit dem Sehvermögen des Babys gibt, wirkt sich das auf seine gesamte Entwicklung aus. Deshalb ist es sehr wichtig, jede Anomalie rechtzeitig zu erkennen.

Es gibt nichts Besseres als zu den pädiatrischen Vorsorgeuntersuchungen zu gehen, vor allem, wenn du bemerkst, dass dein Kind Schwierigkeiten hat.

Außerdem solltest du auf das Einwärts- oder Auswärtsdrehen der Augen achten. Wenn dies nach dem 4. Lebensmonat weiterhin auftritt, ist es ratsam, mit dem Arzt/der Ärztin darüber zu sprechen. Das Gleiche gilt, wenn das Baby Schwierigkeiten hat, Gegenständen zu folgen.

Viele Eltern führen keine vollständige Augenuntersuchung bei ihren Babys durch, bevor sie 1 Jahr alt sind. Das ist ein schwerer Fehler. Wie wir bereits festgestellt haben, sollte eine solche Untersuchung im Alter von 6 Monaten durchgeführt werden.

Darüber hinaus ist es eine gute Idee, deinen Kinderarzt oder deine Kinderärztin zu fragen, wie du die Sehkraft deines Babys am besten stimulieren kannst. Obwohl die Entwicklung auf natürliche Weise stattfindet, ist es mit der Hilfe der Eltern einfacher, diesen Prozess voranzutreiben. Ein gutes Sehvermögen hilft deinem Baby, in verschiedenen Bereichen des Lebens besser zurechtzukommen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Monatliche Entwicklung der motorischen Fähigkeiten von Babys
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Monatliche Entwicklung der motorischen Fähigkeiten von Babys

Die motorischen Fähigkeiten des Babys sind anfangs einfach und unbeholfen, doch sie werden immer besser und komplexer. Lies weiter...



  • Bates Souza, M. C. (2016). Comparación de habilidades visual-perceptual (visual espacial, análisis visual, visual motor) y persistencia de reflejos primitivos (Moro, T asimétrico de cuello, T simétrico de cuello y T laberíntico) en niños nacidos a término y prematuros.
  • Maldonado Chapa, F. (2021). Análisis cuantitativo de acuerdo a la edad de la ganancia del reflejo vestíbulo-ocular (VOR) mediante Video Head Impulse Test (VHIT) en una población sana (Doctoral dissertation, Universidad Autónoma de Nuevo León).
  • Schapira, I. T. (2004). Características del desarrollo humano perinatal. Un método para la evaluación del sistema nervioso joven. Revista del Hospital Materno Infantil Ramón Sardá, 23(2), 59-69.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.