Wasserkefir: Eigenschaften, Verwendung und Rezepte

20 April, 2020
Wasserkefir ist ein erfrischendes Gärgetränk, das gesundheitsfördernde Eigenschaften aufweist. Erfahre heute mehr darüber und stelle das Getränk selbst her.

Wir wissen, wie wichtig die Ernährung für unsere Gesundheit ist und viele von uns haben deshalb den Lebensstil verändert und neue Gewohnheiten angenommen. Wir stellen dir heute ein erfrischendes, sehr gesundes Getränk vor, das im Rahmen einer gesunden Ernährung und eines bewussten Lebensstils nicht fehlen sollte: Wasserkefir!

Erfahre anschließend mehr über dieses Getränk und wie du davon profitieren kannst. Du kannst es ganz einfach selbst zubereiten, wir erklären dir heute, wie das geht.

Was ist Wasserkefir?

Was ist Wasserkefir?
Wasserkefir ist ein Gärgetränk mit probiotischen Eigenschaften.

Um dieses Gärgetränk herzustellen, benötigst du Kefir-Kulturen aus Hefepilzen und Milchsäurebakterien. Die Kefirkulturen werden auch als SCOBY (Symbiotic Colony Of Bacteria and Yeast) bezeichnet. Damit kannst du aus Milch oder Wasser ein probiotisches Getränk herstellen.

Die Kulturen benötigen Nährstoffe, um sich zu entwickeln und das Gärgetränk zu produzieren. Damit wird die optimale Umgebung geschaffen, um Wasserkefir herzustellen. Wir gehen darauf später noch einmal genauer ein.

Gesundheitliche Vorteile von Wasserkefir

Du möchtest wissen, warum auch du Wasserkefir herstellen solltest? Die wichtigsten gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses Gärgetränks sind folgende:

1. Wasserkefir hat probiotische Eigenschaften

Wasserkefir hat probiotische Eigenschaften
Wie Joghurt hat auch Wasserkefir probiotische Eigenschaften.

Wasserkefir enthält Probiotika, wie auch Milchkefir und Joghurt. Es handelt sich um lebende Mikroorganismen, welche die Stoffwechselfunktionen und den Darmtransit verbessern. Da es sich um ein vergärtes Produkt handelt, liefert es viele Mikroorganismen, welche der Mikrobiota zugute kommen.

In der Folge wirkt sich dieses Getränk auch sehr positiv auf die körpereigenen Abwehrkräfte aus und fördert die Darmgesundheit.

Entdecke auch diesen Beitrag: Ernährung und intestinale Mikrobiota

2. Antibakterielle Eigenschaften

Die Probiotika, die in Wasserkefir enthalten sind (z. B. Lactobacillus kefiri), könnten das Wachstum bestimmter Bakterien hemmen und so zum Beispiel die Ausbreitung von Salmonellen, E. coli oder Helicobacter pylory verhindern. Das in diesem Getränk enthaltene Kohlenhydrat Kefiran hat ebenfalls antibakterielle Eigenschaften.

3. Wasserkefir hilft, die Cholesterinwerte zu verbessern

Wasserkefir hilft, die Cholesterinwerte zu verbessern
Noch sind weitere Studien erforderlich, um zu bestätigen, dass dieses Kefirgetränk die Lipidwerte im Blut verbessert.

Es gibt kaum Studien zu diesem Thema, doch verschiedene Daten weisen darauf hin, dass Wasserkefir helfen könnte, den LDL-Cholesterinspiegel (schlechtes Cholesterin) zu regulieren.

5. Rehydratation

Dieses erfrischende Getränk hat isotonische Eigenschaften und ist deshalb perfekt, um den Organismus mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, ohne unnötige Kalorien einzunehmen. Dieses Getränk ist also auch in Abnehmdiäten bestens geeignet. 

Rezept für Wasserkefir

Rezept für Wasserkefir
Kefirknollen enthalten Milchbakterien, mit denen du ein sehr gesundes Gärgetränk herstellen kannst.

Kefirknollen sind weich und haben eine Gelatine-ähnliche Konsistenz. Sie sehen wie kleine Blumenkohlröschen aus. Die für Milchkefir verwendeten Knollen sind weiß, die SCOBYs für Wasserkefir sind transparent.

Es ist sehr wichtig, den Unterschied zu kennen, um die richtigen Kefirknollen zu verwenden. So kannst du Wasserkefir herstellen:

Zutaten

  • 1 Liter Mineralwasser
  • 3 Esslöffel Rohrzucker
  • 1/2 Zitrone (wahlweise)
  • 3 Esslöffel Wasserkefirknollen

Utensilien

  • Großes Glasgefäß mit breiter Öffnung und Verschluss (nicht aus Metall!)
  • Holzlöffel

Wir empfehlen dir auch diesen Beitrag: Rote Mixgetränke für einen gesunden Gewichtsverlust

Zubereitung

  1. Gib das Wasser in das Glasgefäß.
  2. Danach gibst du die Wasserkefirknollen, den Zucker und nach Wunsch den Zitronensaft dazu.
  3. Rühre alles gut mit dem Holzlöffel um. Du kannst auch das Glasgefäß verschließen und schütteln.
  4. Lasse dann diese Mischung zwei bis drei Tage bei Umgebungstemperatur (zwischen 15 und 30 Grad) stehen. Während des Gärprozesses nähren sich die Knollen von dem Zucker und produzieren organische Säuren, wodurch ein Gärgetränk entsteht.
  5. Anschließend kannst du dieses Getränk trinken und von allen Vorteilen profitieren.

Weitere Informationen über Wasserkefir

  • Wenn du das fertige Getränk gut verschließt, bewahrt es ein Jahr lang seinen Nährwert.
  • Nach dem Öffnen bewahrst du das Getränk im Kühlschrank auf.
  • Da es keine Milchprodukte enthält, ist es auch für Menschen mit einer Laktoseunverträglichkeit oder Lebensmittelallergien geeignet.

Wie du siehst, kannst du Wasserkefir ganz einfach zubereiten. Hast du Lust bekommen, dieses Getränk zu kosten? Solltest du Fragen oder Zweifel haben, kann dich sicher auch dein Arzt über gesundheitliche Vorteile informieren. Er kann dir bei möglichen Krankheiten oder Allergien auch mitteilen, ob dieses Gärgetränk in deinem Fall zu empfehlen ist.

  • Paula Carasi, Mariángeles Díaz, Silvia M. Racedo, Graciela De Antoni, María C. Urdaci, María de los Angeles Serradell. (2014). Safety Characterization and Antimicrobial Properties of Kefir-Isolated Lactobacillus kefiri. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4052788/
    Ritchie ML1, Romanuk TN. (2012). A meta-analysis of probiotic efficacy for gastrointestinal diseases. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22529959
  • Yasamin Fathi, MSc; Naeimeh Ghodrati, MSc; Mohammad-Javad Zibaeenezhad, MD; Shiva Faghih, PhD; PhD Shiva Faghih. Kefir drink causes a significant yet similar improvement in serum lipid profile, compared with low-fat milk, in a dairy-rich diet in overweight or obese premenopausal women: A randomized controlled trial. https://doi.org/10.1016/j.jacl.2016.10.016
  • David Laureys, Luc De Vuystcorresponding. (2014). Microbial Species Diversity, Community Dynamics, and Metabolite Kinetics of Water Kefir Fermentation. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3993195/
  • Stadie J1, Gulitz A, Ehrmann MA, Vogel RF. (2013). Metabolic activity and symbiotic interactions of lactic acid bacteria and yeasts isolated from water kefir. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23664259