Warum Tanztherapie so gut für dich ist

29 April, 2019
Jeder Mensch jeden Alters kann eine Tanztherpie machen. Sie kann bei Beziehungen helfen und gleichzeitig die Herz-Kreislauf-Gesundheit unterstützen. Finde heraus, warum eine Tanztherapie so nützlich ist.

Seit jeher ist der Tanz ein beliebter Weg, um Energie freizusetzen und sich zu entspannen. Wie sich herausstellt, ist die Tanztherapie auch eine der angenehmsten Heilmethoden, die es gibt.

Jeder Mensch weiß, dass der Tanz als Köpersprache angesehen wird. Er gibt dir das Gefühl der Freiheit, denn er befreit dein Herz von Traurigkeit und Lasten. Es gibt nichts Besseres als den Tanz, ob allein, in der Gruppe oder mit einem ganz besonderen Menschen.

Bei der Tanztherapie handelt es sich um den Einsatz von Tanz zu therapeutischen Zwecken. Da es sich um eine Form des Selbstausdrucks durch den Einsatz des Körpers handelt, hilft dir das Tanzen dabei, die Dinge zu überdenken und auch dein Blut fließen zu lassen. Die Vorteile sind also sowohl körperlich als auch emotional.

Der Tanz ist eine rhythmische Bewegung, die sehr personalisiert ist; er muss keine Routine oder Choreographie haben. In der Tat umfasst er alle Arten von Disziplinen, die einen Bezug zum Selbstausdruck haben: Theater, Psychomotorik, Musiktherapie und so weiter.

Das Beste daran ist, dass es keine Altersgrenze gibt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene eines jeden Alters, einschließlich Menschen mit Behinderungen, können die Tanztherapie genießen.

Du könntest auch an diesem Artikel interessiert sein: Tanzen: 6 Vorteile für deinen Körper und dein Leben!

Wofür Tanztherapie eingesetzt wird

Tanztherapie: Zeichnung eines tanzend Paars.

  • Psychische und körperliche Gesundheit. Der Grund, warum diese Therapie so erfolgreich ist, liegt daran, dass sie sich an den Rhythmus und die Fähigkeiten jedes Einzelnen anpasst.
  • Psychomotorische Koordination. Menschen mit Problemen in diesem Bereich hilft die Tanztherapie, Bewegungen zu koordinieren und rhythmische Fähigkeiten zu entwickeln.
  • Kreativität und Intelligenz bei Kindern. Der Tanz lehrt sie, sich ihres eigenen Körpers und ihres persönlichen Raumes bewusst zu werden.
  • Persönliches Wachstum und emotionale Entspannung. Für Erwachsene kann die Tanztherapie individuell gestaltet werden, sodass jeder davon profitieren kann, je nach Bedarf.
  • Lebenskraft für ältere Erwachsene. Das Tanzen gibt dir ein positiveres Gefühl für das Leben und es gibt dir Energie.
  • Das Gedächtnis. Dies ist ein weiterer Vorteil des Tanzes, der besonders für ältere Erwachsene wichtig ist. Zusätzlich wird auch die Koordination verbessert und der Tanz hilft bei der Sturzprävention.

Ein weiterer Lesetipp für dich: Zumba macht Spaß und hat viele Vorteile

Warum Tanztherapie gut für dich ist

Tanztherapie in einer Tanzklasse mit mehreren Frauen.

Hier sind einige der vielen Vorteile der Tanztherapie:

  • Bessere Körperhaltung
  • Mentale Klarheit
  • Tiefere Atmung
  • Schnellere Reflexe, sowohl körperlich als auch geistig
  • Flexibilität, gesunde Gelenke und Beweglichkeit
  • Stressabbau
  • Psychomotorische Entwicklung bei Kindern
  • Lösung von Konflikten
  • Bessere Propriozeption (Verständnis davon, wo sich der eigene Körper im Raum befindet)

Dank der rhythmischen Bewegungen und der angenehmen akustischen Reize (Musik) baut dein Gehirn neue neuronale Wege auf. Darüber hinaus erlebst du positive emotionale Veränderungen. Der Tanz hilft auch, soziale Phobien zu besiegen und kämpft gegen Gefühle der Isolation an.

Die Tanztherapie befreit den Geist so stark, dass du sogar am Arbeitsplatz die Auswirkungen davon spüren kannst. Vergiss nicht, dass der Tanz die Initiative und Innovation fördert. Das sind zwei sehr geschätzte Eigenschaften in der Berufswelt.

Abschließend soll noch gesagt sein, dass die Tanztherapie die Bewegung der positiven Energie stimuliert, den Geist reinigt und dir dabei hilft, ausgeglichener und gesünder zu leben.

  • Meekums, B., Karkou, V., & Nelson, E. A. (2015). Dance movement therapy for depression. Cochrane Database of Systematic Reviews.