Warum Laufen so gesund ist: 8 Gründe

19 Juli, 2019
Viele bevorzugen das Training im Fitnesscenter, doch auch Laufen hat viele Vorteile für die Gesundheit. Außerdem kannst du dabei die Natur genießen und musst keine Beitragsgebühr zahlen! 

Du musst nicht unbedingt ins Fitnessstudio, um deine Gesundheit zu pflegen. Erfahre heute, warum Laufen so gesund ist! Am besten beginnst du noch heute damit, jeden Tag von all den Vorteilen zu profitieren. Du brauchst nicht viel Zeit und auch kein spezifisches Material. Ein paar Turnschuhe und ein Jogginganzug sowie Lust und Laune sind alles, was du benötigst, um dich gesund zu laufen.

Aus der Jahresstudie über den Europäischen Fitness- und Gesundheitsmarkt geht hervor, dass Fitness zu den in Europa am meisten praktizierten körperlichen Aktivitäten zählt. Doch in Wahrheit ist es nicht notwendig, ins Fitnesscenter zu gehen, um sich körperlich fit zu halten.

Wir bringen dir heute verschiedene Gründe näher, warum Laufen auf deinem Tagesplan stehen sollte!

Warum Laufen die Fettverbrennung unterstützt

Laufen ist perfekt, um den Fettstoffwechsel anzuregen! Dabei kann man eine konstante Herzfrequenz von ca. maximal 65 % erreichen (Maximalplus = 220 – Lebensalter bei Männern und 226 – Lebensalter bei Frauen).

Dadurch wird Körperfett in Brennstoff umgewandelt und im Unterschied zu anderen cardiovaskulären Übungen kann man gleichzeitig die Muskelmasse bewahren.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? 5 psychologische Strategien für den Gewichtsverlust

Mehr Serotin und Lebensfreude

Serotonin ist ein grundlegender Neurotransmitter, der das Sozialverhalten, Emotionen, den Gemütszustand und einige physiologische Funktionen wie Schlaf, Ernährung und die Muskelkontraktion reguliert. Bei einem Defizit kann es zu mentalen Störungen, wie Depression, Verhaltens- oder Essstörungen kommen. 

Sonnenexposition und physische Aktivitäten erhöhen die Serotoninproduktion. Damit verbessert sich gleichzeitig der Gemütszustand und die Gefahr für Depressionen und kognitiven Verfall reduziert sich. Warum also nicht jeden Tag ein Weilchen an der frischen Luft laufen?

Warum Laufen Lebensfreude weckt
Warum Laufen Lebensfreude weckt und die Wahrscheinlichkeit einer Depression reduziert? Damit wird die Serotoninproduktion angeregt.

Warum Laufen die Vitamin-D-Synthese fördert

Vitamin D ist grundlegend für gesunde Knochen, ein gut funktionierendes Immunsystem und auch für unsere kognitiven Funktionen. Die wichtigste Vitamin-D-Quelle wird durch Sonnenexposition aktiviert, welche die Synthese dieses Vitamins in der Haut ermöglicht. Dabei wird 7-Dehydrocholesterin in Vitamin D3 umgewandelt. 

Deshalb sind sportliche Aktivitäten an der frischen Luft perfekt, um die Knochen zu stärken und auch andere Vorteile zu nutzen. Idealerweise werden dabei 10 % des Körpers der Sonne täglich eine halbe Stunde lang ohne Sonnenschutz ausgesetzt. Wichtig ist jedoch, diese Zeit nicht zu überschreiten und die intensivste Strahlung in der Mittagszeit zu meiden.

Warum Laufen den Blutdruck senkt

Laufen gehöt zu den aeroben Aktivitäten und ist perfekt, um den Blutdruck in einem gesunden Bereich zu halten. Aus einer Studie von Álverez et al. (2013) geht hervor, dass der Blutdruck von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen nach einer 60-minütigen Sitzung aerober Übungen deutlich niedriger war.

Die spanische Herzstiftung „Fundación Española del Corazón“ zählt Laufen zu den besten Aktivitäten, um den Blutdruck zu senken. Auch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, mindestens 150 Minuten in der Woche (mindestens 10 Minuten durchgehend) zu laufen.

Warum Laufen den Blutdruck senkt 
Laufen gehöt zu den aeroben Aktivitäten und ist perfekt, um den Blutdruck in einem gesunden Bereich zu halten. 

Stabile Blutzuckerwerte

Laufen empfiehlt sich auch deshalb, weil damit die Blutzuckerwerte stabil bleibenDies ist auf einen höheren Energieverbrauch zurückzuführen. Außerdem verbessert sich damit die Insulinempfindlichkeit über 24 bis 48 Stunden nach dem Training. Deshalb ist Laufen auch in der Vorsorge und Kontrolle von Diabetes mellitus Typ 2 sehr hilfreich.

Zu diesem Thema empfehlen wir dir noch einen Artikel: 7 medizinische Tees zur natürlichen Behandlung von Diabetes

Warum Laufen die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen fördert

Gemäßigte physische Aktivitäten wie Laufen verbessern die Pumpleistung des Herzens. Dadurch arbeitet es effizienter und bleibt länger gesund. Außerdem weiten sich durch Bewegung auch die Blutgefäße, was wiederum eine bessere Durchblutung zur Folge hat. Damit reduziert sich das Risiko für einen Kreislaufzusammenbruch und auch für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. 

Das National Heart, Lung and Blood Institute informiert allerdings, dass physische Aktivitäten regelmäßig durchgeführt werden müssen, um von diesen Vorteilen zu profitieren!

Warum Laufen die Gesundheit von Herz und Blutgefäßen fördert
Regelmäßiges Laufen reduziert das Risiko für einen Kreislaufzusammenbruch und auch für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall. 

Bessere Cholesterin- und Triglyceridwerte

Laufen hilft dir außerdem, deine Cholesterin- und Triglyceridwerte zu verbessern. Außerdem erhöht sich das gute Cholesterin (HDL) im Verhältnis zum schlechten (LDL). 

Da man mit regelmäßiger Bewegung auch abnimmt, verbessert sich zusätzlich die Wirkung der cholesterinsenkenden Arzneimittel. All dies verringert das Risiko für Herzkrankheiten.

Warum Laufen Lust auf Bewegung macht

Laufen kostet dich nur Zeit, mehr brauchst du nicht dafür. Du kannst damit jederzeit beginnen, ganz unabhängig davon, wie deine physische Kondition aussieht. Dadurch handelt es sich um eine Bewegungsart, die für praktisch jeden geeignet ist. Zu zweit oder in der Gruppe macht Laufen besonders viel Spaß.

Da du bei regelmäßigem Training auch ausgezeichnete Resultate sehen und dich besser fühlen wirst, hast du sicher Lust, jeden Tag diese Zeit im Freien zu genießen, um dabei täglichen Stress und Hektik abzubauen.

Überzeuge dich selbst, von all den Vorteilen, die Laufen mit sich bringt und beginne noch heute damit!