Verstauchtes Handgelenk: Was du darüber wissen solltest!

20 Dezember, 2019
Ein verstauchtes Handgelenk ist sehr schmerzhaft und wird von Schwellungen und Bewegungseinschränkung begleitet. 

Ein verstauchtes Handgelenk entsteht durch eine Verletzung der Gelenkkapsel und Bänder durch eine falsche Bewegung, einen Sturz oder zu hohe Belastung. In manchen Fällen können einzelne Fasern der Bänder oder Muskeln reißen.

Im Normalfall handelt es sich um eine Überdehung der Bänder im Handgelenk, die insbesondere dann auftritt, wenn man ungeschickt auf eine Hand fällt oder sich bei einem Sturz mit der Hand abstützt. Auch Sportler leiden häufig durch repetitive Anstrengungen an dieser Verletzung.

Es handelt sich um ein sehr häufiges Problem, wobei es besonders oft zu einer Verletzung des skapholunären Bands (SL-Bands) kommt, das zwei der kleinen Handgelenkknochen verbindet.

Verstauchungen können verschiedenste Ursachen haben und dementsprechend kommen auch unterschiedliche Behandlungen zum Einsatz. In unserem heutigen Artikel erfährst du mehr über dieses Thema. Du findest hier auch Ratschläge, mit denen du die Beschwerden lindern kannst.

Verstauchtes Handgelenk: Was du darüber wissen solltest!

Wie bereits anfangs erwähnt, entsteht eine Verstauchung des Handgelenks durch eine Überdehnung, die meist durch eine falsche Bewegung oder  einen Sturz ausgelöst wird.

Verstauchtes Handgelenk: Was du darüber wissen solltest!

Die Verstauchung kann verschiedene Schweregrade haben. Dies hängt von der Verletzung des Ligaments ab. Doch unabhängig vom Schweregrad verursacht die Überdehnung eines Bandes immer Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

Das Ausmaß der Verletzung wird in drei Kategorien eingeteilt:

  • Leichte Verstauchung (Schweregrad 1): Es handelt sich um eine leichte Verletzung eines Bandes, das überdehnt wurde, ohne jedoch zu reißen.
  • Mittelschwere Verstauchung (Schweregrad 2): Die mittelschwere Verletzung der Ligamente entsteht durch die Überdehnung und kleine Einrisse. Fast 50 Prozent der Fasern sind gerissen.
  • Schwere Verstauchung (Schweregrad 3): In diesem Fall ist das Band komplett gerissen und das Handgelenk kann nicht mehr belastet werden. Die Behandlung ist dann komplexer.

Wie kommt es zu einer Verstauchung des Handgelenkes?

Meist entsteht die Verletzung in der Folge eines Falls oder Sturzes auf den Boden, oder wenn man die Hand falsch aufstützt. Oft versucht man in dieser Situation, den Aufprall mit der Hand abzuschwächen, was die Überdehnung der Bänder zur Folge hat. Häufig ist das skapholunäre Band davon betroffen. Es verbindet den Skaphoidknochen unter dem Ballen der Hand mit dem semilunären Knochen.

Die Verletzung kann jedoch auch durch eine Überanstrengung des Handgelenks entstehen. Dies ist häufig bei Sportlern der Fall, die repetitive Bewegungen durchführen, wenn Sie beispielsweise Sportarten wie Tennis oder Paddel praktizieren.

Hast du diesen Beitrag schon gelesen? Empfehlungen für eine gelenkfreundliche Ernährung

Wie wird ein verstauchtes Handgelenk behandelt?

Die Verstauchung des Handgelenks erzeugt Schmerzen und schränkt die Bewegungsfähigkeit des Gelenks ein. Diese Art von Verletzung verursacht häufig Folgebeschwerden, wenn sie nicht richtig behandelt wird.

Zuerst empfiehlt sich bei einer Verstauchung die Ruhestellung des betroffenen Gelenks. Du musst die Belastung des Gelenks verhindern, damit die Verletzung richtig heilen kann. Außerdem solltest du unmittelbar nach der Verletzung Eis auf den betroffenen Bereich auflegen.

Wie wird ein verstauchtes Handgelenk behandelt?

Meist wird das Gelenk mit einem Verband ruhig gestellt. Dieser muss jedoch richtig angelegt werden, damit er nicht zu viel Druck ausübt. Ansonsten wird der betroffene Körperbereich nicht ausreichend durchblutet und die Genesung ist komplizierter.

In manchen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Dieser kann durch eine chirurgische Arthroskopie erfolgen, bei der über einen kleinen Einschnitt eine Kamera eingeführt wird, die dem Chirurgen hilft.

Entdecke auch diesen Beitrag: Verstauchter Knöchel: welche Hausmittel helfen

Zusammenfassende Schlussbemerkung

Ein verstauchtes Handgelenk ist eine häufige Verletzung, zu der es jederzeit kommen kann. Insbesondere ist dies bei einem Sturz oder bei Überbelastung der Fall. Die wichtigsten Symptome sind Schmerzen, Schwellungen und eine eingeschränkte Bewegungsfähigkeit des Gelenks.

Wenn du Beschwerden hast und glaubst, dass du eine Verstauchung hast, solltest du auf jeden Fall zum ArztEr kann dich untersuchen und dir eine entsprechende Behandlung empfehlen, damit keine Komplikationen auftreten.

  • Esguince de muñeca: recuperación según el grado -canalSALUD. (n.d.). Retrieved September 30, 2019, from https://www.salud.mapfre.es/enfermedades/traumatologicas/esguince-muneca-tratamiento-tipos/
  • Esguince de muñeca – Traumatólogo en casa. (n.d.). Retrieved September 30, 2019, from http://www.traumatologoencasa.com/esguince-de-muneca/#comment-328
  • Esguince Muñeca (muñeca abierta) |Síntomas |Tratamiento Rehabilitación. (n.d.). Retrieved September 30, 2019, from https://rehabilitacionpremiummadrid.com/blog/angel-ramos/fisioterapia-y-rehabilitacion-muneca-abierta-esguince-de-muneca/