Trockenshampoo: Richtige Verwendung

10 Februar, 2021
Trockenshampoo ist eines der beliebtesten Kosmetikprodukte der Welt. Es ist einfach zu verwenden und bewirkt sofortige erstaunliche Ergebnisse. Trotzdem solltest du es in Maßen verwenden. Dadurch vermeidest du Probleme.

Trockenshampoo ist ein Produkt, das die Haare ohne Wasser reinigt. Verwende es, wenn du keinen Zugang zu einem Badezimmer hast. Natürlich kannst du es auch nutzen, wenn du aus irgendeinem anderen Grund deine Haare gerade nicht nass waschen kannst.

Die Inhaltsstoffe des Trockenshampoos beseitigen Talg, Unreinheiten und schlechten Geruch, der sich manchmal auf der Kopfhaut ansammelt. Manche behaupten sogar, dass dieses Produkt das Styling erleichtert. Mit Trockenshampoo musst du deine Haare nicht mehr so oft waschen. Trotzdem kannst du saubere, glänzende und kräftige Locken haben.

Vorteile der Verwendung von Trockenshampoo

Trockenshampoo hat viele Vorteile, weshalb dieses Produkt in den letzten Jahren sehr beliebt geworden ist. Zum einen reinigt es deine Haare schnell, wann immer es nötig ist. Des Weiteren kann es dir helfen, deine Haare nicht zu oft waschen zu müssen. Dies vermeidet die Austrocknung deiner Haare.

Was die Haare selbst betrifft, so wirken sie fülliger und voluminöser. Außerdem macht es die Haarpflege überschaubarer, indem es das Styling erleichtert. Dabei beschädigt oder zerstört das Trockenshampoo die Haarfollikel nicht, wenn du es in Maßen verwendest. Das liegt daran, dass es überschüssiges Fett absorbiert, das sich auf der Kopfhaut ablagert.

Trockenshampoos werden fast immer mit umweltfreundlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Du kannst sogar dein eigenes Trockenshampoo mit leicht zu findenden Rohstoffen herstellen. Es gibt spezielle Formeln für gefärbte Haare, die die gewünschte Farbe hervorheben, wenn du das möchtest.

Pulverförmiges Trockenshampoo

Das ist ebenfalls interessant: Fettiges Haar richtig waschen: So geht es!

Arten von Trockenshampoos

Bevor wir zu Tipps für die richtige Anwendung dieses Produktes kommen, solltest du wissen, dass es viele verschiedene Typen auf dem Markt gibt. Die gängigsten sind folgende:

  • In Pulverform: Dies ist ähnlich wie Talkumpuder. Du trägst es einfach auf den Haaransatz auf, um überschüssigen Talg zu entfernen.
  • Creme: Sie wird auf der gesamten Kopfhaut aufgetragen. Das Ergebnis wirkt natürlicher. Außerdem erleichtert dieses Produkt das Styling. Allerdings ist es keine gute Wahl für fettiges Haar.
  • Spray: Es wird bei den Haarwurzeln aufgetragen. Die Sprühflasche erleichtert das gleichmäßige Verteilen.
  • Für gefärbtes Haar: Ungleiche Färbungen und Unebenheiten werden durch einen Hauch von Farbe überdeckt.
  • Umweltfreundlich: Mit natürlichen Inhaltsstoffen, die sowohl deine Haare als auch die Umwelt schützen.

Lies dazu auch: Selbstgemachtes Trockenshampoo für fettiges Haar

Empfohlene Anwendungsmethode von Trockenshampoo

Der richtige Ablauf für die Anwendung von Trockenshampoo besteht aus drei Phasen: Auftragen, Fixieren und Ausbürsten. Der gesamte Vorgang dauert zwischen 15 und 25 Minuten. Hier sind die Schritte, die du befolgen solltest:

  • Wenn du Trockenshampoo in Pulver- oder Sprayform verwendest, trage es nur auf die Kopfhaut und auf Bereiche auf, die sehr fettig oder schmutzig aussehen.
    Wenn du eine Creme verwendest, trage sie auf die Kopfhaut auf und verteile sie dann im gesamten Haar.
  • Trockenshampoo in Sprayform solltest du aus einem Abstand von etwa sechs Zentimeter auf die Kopfhaut sprühen.
  • Voluminöses Haar erhältst du, wenn du das Shampoo nahe am Haaransatz aufträgst.
  • Eine gute Idee ist, dein Haar mit den Fingern aufzulockern, während du das Produkt aufträgst.
  • Lass das Produkt fünf bis 15 Minuten einwirken, sofern in den Herstellerinformationen nichts anderes steht.
  • Massiere nach dieser Zeit sanft deine Kopfhaut und bürste dein Haar gründlich durch. Dadurch entfernst du überschüssige Rückstände. Du kannst für diesen letzten Schritt auch einen Föhn auf der kältesten Stufe verwenden.

Die beste Zeit für die Anwendung von Trockenshampoo ist vor dem Zubettgehen. Einerseits hilft es, den Schweiß, der in der Nacht produziert wird, besser aufzunehmen. Andererseits musst du morgens nur noch dein Haar auffrischen und wie gewohnt bürsten.

Kann Trockenshampoo regelmäßiges Haarwaschen ersetzten?

Trockenshampoos sind kein Ersatz für die Haarwäsche. Ja, sie helfen, Schmutz zu kaschieren und lassen deine Haare sauber und schöner aussehen. Sie sorgen jedoch nicht für eine gute Hygiene.

Trockenshampoo sorgt für eine vorübergehende ästhetische Lösung, aber es reinigt das Haar nicht. Herkömmliche Haarwäschen entfernen Bakterien und gleichen den natürlichen pH-Wert der Kopfhaut aus, sie sind also unersetzlich. Es ist am besten, diese Produkte nur zwischen regelmäßigen Haarwäschen zu verwenden.

Wann ist es ratsam, Trockenshampoo zu verwenden?

Man könnte sagen, dass Trockenshampoo eine ausgezeichnete Option ist, wenn du es eilig hast oder nicht genug Zeit, um dein Haar zu frisieren. Es ist eine Notlösung, die in einigen Fällen sehr praktisch ist.

Es ist zum Beispiel auch hervorragend für lange Reisen geeignet, auf denen du nicht wie gewohnt deine Haare waschen kannst. Genauso, wenn du einen Termin hast, für den du nach dem Fitnessstudio gut aussehen musst.

Diese Art von Shampoo ist eine Alternative für diejenigen, die fettiges oder trockenes Haar haben. Das liegt daran, dass es dir erlaubt, schmutziges oder schlechtes Aussehen zu verhindern, ohne dein Haar zu oft waschen zu müssen. Außerdem lässt es das Haar voluminöser aussehen und macht das Styling einfacher.

Frau beim Haarstyling

Hauptnachteile dieses Haarprodukts

Trockenshampoo hat nicht nur Vorteile. Zunächst einmal solltest du dir im Klaren sein, dass es sich nicht um ein echtes Shampoo im eigentlichen Sinne handelt. Daher reinigt es deine Haare nicht wirklich.

Ebenso ist es wichtig zu bedenken, dass dieses Produkt besonders in Sprayform Inhaltsstoffe enthalten kann, die die Haarfollikel schädigen. Einige enthalten sogar Alkohol.

Sobald du es zu oft verwendest oder deine Haare lange Zeit nicht herkömmlich wäschst, können eine Haarfollikel verstopfen. Dies kann zu einer Infektion namens Follikulitis führen. Auch kann Schuppenbildung oder eine Entzündung namens seborrhoische Dermatitis die Folge sein.

Vorsicht ist geboten

Du musst darauf achten, dass das von dir verwendete Produkt kein Asbest enthält. Dies ist ein Bestandteil, den viele pulverförmige Produkte, wie z. B. Talkumpuder, enthalten. Langfristige Anwendung von Produkten mit Asbest wurde mit einigen Formen von Krebs in Verbindung gebracht.

Es gibt Hinweise darauf, dass die Verwendung dieser Art von Produkten zusammen mit einem Haartrockner schädlich für die Kopfhaut ist, da sie dadurch austrocknet. Um Probleme zu vermeiden, ist es daher am besten, Trockenshampoo in Maßen zu verwenden.

  • Soler, M. R., Díaz, A. S., Ramos, F., & Recasens, M. M. (2003, January). Estudio de la proteína FMRP en la raíz de cabello: aplicación al diagnóstico del síndrome del cromosoma X frágil. In Anales de Pediatría (Vol. 59, No. 5, pp. 431-435). Elsevier Doyma.
  • Ruiz, I. M. P., París, M. J. M., & Galdeano, A. P. (2002). Deficit total o parcial de autocuidados en la higiene. Enfermeria Clinica, 12(3), 127-132.
  • Jackson, L. (2020, 9 abril). Mercado global Champu seco (Nueva investigacion en PDF por MarketResearch.Biz) | The Unilever Group, Procter & Gamble Hygiene and Health Care Limited (P&G), Kao Corporation. hoyciclismo. https://hoyciclismo.com/mercado-global-champu-seco-nueva-investigacion-en-pdf-por-marketresearch-biz-the-unilever-group-procter-gamble-hygiene-and-health-care-limited-pg-kao-corporation/
  • Domínguez-Auñón, José D., et al. “Foliculitis/seudofoliculitis abscesiforme del cuero cabelludo. Presentación de dos casos y breve revisión de la literatura.” Actas Dermo-Sifiliográficas 95.4 (2004): 231-234.
  • Agudo, Antonio, and C. A. González. “Exposición al amianto y sus efectos sobre la salud.” Archivos de prevención de riesgos laborales 4.2 (2001): 55-57.