Stinkende Füße - Tipps gegen den Fußgeruch

Manchmal ist es schwierig, stinkende Füße loszuwerden. Daher ist es wichtig, die Hygienegewohnheiten zu verbessern und die richtigen Produkte gegen den Geruch auszuwählen. Entdecke im Folgenden einige der besten Empfehlungen, um dieses häufig vorkommende, aber lästige Problem zu lösen!
Stinkende Füße - Tipps gegen den Fußgeruch

Letzte Aktualisierung: 25 November, 2020

Bist du auf der Suche nach einem Mittel, um stinkende Füße anzugehen? Wenn deine Antwort „Ja“ lautet, bist du hier genau richtig und definitiv nicht allein mit diesem Problem!

Fußschweiß, eine Krankheit namens Bromhidrose, ist ein sehr häufig vorkommendes Problem, das normalerweise durch das Wachstum von Bakterien auf der Haut der Füße verursacht wird. Obwohl es oft mit einer schlechten Hygiene in Verbindung gebracht wird, hat er dennoch viele Ursachen.

Es gibt derzeit eine Vielzahl an industriell hergestellten Produkten, die versprechen, stinkende Füße zu behandeln, aber es ist notwendig, auch andere Pflegemaßnahmen und Gewohnheiten anzuwenden, um den Fußgeruch zu verringern oder zu beseitigen.

Im Folgenden findest du vier wichtige Tipps, die du täglich gegen stinkende Füße anwenden kannst.

Warum leiden wir an stinkenden Füßen?

Bevor wir auf die Methoden zur Beseitigung stinkender Füße eingehen, möchten wir zunächst die möglichen Ursachen etwas genauer betrachten.

Denke zunächst daran, dass wir im Vergleich zu anderen Körperteilen mehr Schweißdrüsen an den Füßen haben. Diese Drüsen geben den ganzen Tag über Schweiß ab, um unsere Temperatur zu regulieren und unsere Haut feucht zu halten. Wenn unsere Füße jedoch übermäßig schwitzen, leiden wir wahrscheinlich an stinkenden Füßen.

Laut Dr. Das von der Harvard University schafft Schweiß, der zu der Wärme in geschlossenen Schuhen hinzukommt, eine Umgebung, die für das Wachstum von Bakterien förderlich ist. Obwohl diese Organismen auf natürliche Weise auf unseren Füßen leben und dabei helfen, den Schweiß abzubauen, kann ihre Vermehrung unangenehme Gerüche verursachen.

Tipps, um stinkende Füße loszuwerden

Manchmal reicht die Verwendung von Pudern und Deodorants nicht aus, um stinkende Füße loszuwerden. Obwohl sich ihre Formeln in den letzten Jahren merklich verbessert haben, schaffen sie es in der Regel nur, den Geruch vorübergehend zu neutralisieren.

Daher lohnt es sich, auch andere Maßnahmen anzuwenden.

1. Wasche stinkende Füße jeden Tag

Ein Fußbad für stinkende Füße
Du solltest deine Füße regelmäßig waschen, vor allem wenn du übermäßig schwitzt oder unter unangenehmen Gerüchen leidest.

Die richtige Fußhygiene zählt zu den wichtigsten Aspekten, wenn es darum geht, unangenehme Gerüche zu bekämpfen. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, die Füße täglich mit einer milden Seife und einer speziellen Fußbürste zu reinigen. Damit kannst du abgestorbene Zellen und Schmutz entfernen.

Wie kannst du vorgehen?

  • Wenn du unter stark riechenden Füßen leidest, wasche sie zweimal täglich.
  • Du kannst dies während deiner morgendlichen Dusche tun oder sie in einem Becken mit Wasser und Seife einweichen.
  • Nach dem Waschen solltest du sie gut abtrocknen, wobei du besonders auf die Haut zwischen den Zehen achten solltest, in der normalerweise Wasserspuren zurückbleiben.

2. Wechsle täglich deine Socken, um stinkende Füße zu vermeiden

Wechsele täglich deine Socken
In Socken sammeln sich nach einem Tag Schweiß und Bakterien an, weshalb du sie wechseln und richtig waschen musst.

Dies ist natürlich eine Frage der Hygiene. Das tägliche Wechseln der Socken verhindert die Ansammlung von Feuchtigkeit und Bakterien, die unangenehme Gerüche verursachen. An heißen Tagen oder wenn du körperlich aktiv bist, solltest du deine Socken am besten mindestens zweimal täglich wechseln.

Auch wenn nicht alle Schuhe mit Socken gut aussehen, ist es dennoch ideal, sie wann immer möglich zu tragen. Sie verhindern, dass die Haut deiner Füße direkten Kontakt mit deinen Schuhen hat, sodass keine Schweißspuren im Schuh verbleiben.

Wie kannst du vorgehen?

  • Versuche, Socken aus natürlichen, atmungsaktiven Fasern zu wählen, während du Socken aus synthetischen Materialien vermeidest.
  • Wenn du keine Socken tragen kannst, verwende ein Antitranspirant für deine Füße.
  • Wasche deine Socken gründlich, bevor du sie wieder trägst.

3. Wechsle regelmäßig deine Schuhe, um stinkende Füße loszuwerden

Um stinkende Füße loszuwerden, solltest du mindestens zwei Paar Schuhe haben.

Du fragst dich womöglich warum. Im Grunde geht es darum, dass jedes Paar Schuhe auf diese Weise gut von Schweiß oder Feuchtigkeit trocknen kann, bevor du sie wieder verwendest.

Wie kannst du vorgehen?

  • Wechsle deine Schuhe mindestens jeden zweiten Tag.
  • Wenn du sie nicht benutzt, lass sie an einem kühlen und belüfteten Ort stehen, damit der schlechte Geruch verschwindet.
  • Wenn du feststellst, dass sie sehr feucht sind, entferne die Innensohle und lasse sie dann an einem warmen Ort trocknen.

4. Trage offene Schuhe, um stinkende Füße zu vermeiden

stinkende Füße

Die Belüftung der Fußhaut ist der Schlüssel, um den schlechten Geruch und die Feuchtigkeit, die die Verwendung geschlossener Schuhe verursachen, zu beseitigen. Aus diesem Grund empfehlen Experten die Verwendung von Schuhen, die die Belüftung erleichtern, wie zum Beispiel Sandalen.

Wie kannst du vorgehen?

  • Trage mindestens zwei Stunden am Tag offene Schuhe, damit deine Füße entlüften können.
  • Trage nach Möglichkeit offene Schuhe, wenn das Wetter warm ist.
  • Achte darauf, diese Art von Schuhen unbedingt zu tragen, wenn du dich an öffentlichen Orten, wie Duschen oder Schwimmbädern, befindest.

Sprich mit deinem Arzt, wenn das Problem weiterhin besteht

Wenn das Problem weiterhin besteht und sich sogar verschlimmert, solltest du deinen Arzt aufsuchen. Er kann dich, je nach deinem Problem, an einen Dermatologen oder Endokrinologen überweisen.

Vielleicht ist eine Infektion oder sogar ein hormonelles Ungleichgewicht für deine stinkenden Füße verantwortlich. In diesem Fall benötigst du eine spezielle Behandlung, die du mit den hier genannten natürlichen Heilmitteln ergänzen kannst.

Versuche letztendlich, dich dadurch nicht in deinem Selbstwertgefühl beeinträchtigen zu lassen. Es stehen verschiedene Behandlungen zur Verfügung, und wenn du dich darum bemühst, kannst du das Problem lösen.

Es könnte dich interessieren ...
Hausmittel gegen Hornhaut an den Füßen: Zwiebel und Weißweinessig
Besser Gesund LebenRead it in Besser Gesund Leben
Hausmittel gegen Hornhaut an den Füßen: Zwiebel und Weißweinessig

Hast du schon von Zwiebel und Weißweinessig als Hausmittel gegen Hornhaut an den Füßen gehört? Erfahre mehr darüber in diesem Artikel und probier es aus!



  • Dreanno, C., Kirby, R. R., & Clare, A. S. (2006). Smelly feet are not always a bad thing: The relationship between cyprid footprint protein and the barnacle settlement pheromone. Biology Letters. https://doi.org/10.1098/rsbl.2006.0503
  • Ara, K.; Hama, M.; Akiba, S.; Koike, K.; Okisaka, K.; Haqura, T.; Kamiya, T.; and F. Tomita. “Foot odor due to microbial metabolism and its control.” Canadian Journal of Microbiology. Vol. 52, no. 4. Pages 357-364. April 2006. (May 23, 2014) http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16699586
  • Perera, E., & Sinclair, R. (2013). Hyperhidrosis and bromhidrosis: A guide to assessment and management. Australian Family Physician.
  • Pandey, S. K., & Kim, K. H. (2011). Human body-odor components and their determination. TrAC – Trends in Analytical Chemistry. https://doi.org/10.1016/j.trac.2010.12.005
  • Jesús Zalacain Vicuña, A., & titular Departamento Podología RESUMEN, P. (2010). INFECCIONES MICÓTICAS MÁS FRECUENTES EN EL PIE. Revista Española Podología.
  • Mccann, M. (2014). Cuero, pieles y calzado. Enciclopedia de Salud y Seguridad En El Trabajo OIT.
  • Das, Shinjita. Manuales MSD. https://www.msdmanuals.com/es-es/professional/trastornos-dermatológicos/trastornos-de-la-sudoración/bromhidrosis