6 Tricks, um Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen

Im folgenden Artikel zeigen wir dir die besten Tricks. um Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen: einfach und effektiv.

Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen ist nicht immer einfach, doch es gibt natürliche Mittel, die dabei helfen können. Damit kannst du Flecken und Geruch entfernen und kannst dein Lieblingsshirt oder deine schönste Bluse noch lange tragen.

Je nach Ausmaß der Flecken und Art des Stoffes solltest du das richtige Mittel wählen, um die Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen. Lies weiter, um mehr zu diesem Thema zu erfahren. 

6 Tricks, um Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen

1. Mit Essig

Essig, um Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen

Gegen Flecken und Geruch empfehlen wir dir ein Mittel, das du ganz bestimmt in der Küche hast: Essig. Du benötigst nur ganz wenig, um damit Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen. 

Zutaten

  • 1 Glas Essig (210 ml)
  • Waschmittel oder Seife

Was du tun musst

  • Das Kleidungsstück in einen Plastikbehälter legen.
  • Den Essig auf den Fleck gießen (210 ml).
  • 15 Minuten einwirken lassen.
  • Das Kleidungsstück mit Wasser und Seife waschen.

Falls es sich um ein weißes Kleidungsstück handelt, kannst du es zum Trocknen an die Sonne legen.

Lies auch: Probiere ein Fußbad mit Essig aus!

2. Natron und Wasserstoffperoxid

Natron wirkt desinfizierend und beseitigt schlechte Gerüche aus Kleidungsstücken. In Kombination mit Wasserstoffperoxid ergibt sich ein tolles Desinfektionsmittel, das gleichzeitig aufhellend und antiseptisch wirkt. Die Mischung hilft außerdem dabei, Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen.

Zutaten

  • Natron (20 g)
  • Wasserstoffperoxid (250 ml)
  • Alte Zahnbürste
  • Seife

Was du tun musst

  • Zwei Löffel Natron (20 g) in eine Tasse geben.
  • Ein Glas Wasserstoffperoxid hinzufügen (250 mol) und gut mischen.
  • Die Mischung auf den Fleck geben und mit einer Zahnbürste (vorsichtig) darauf verreiben.
  • 10 Minuten einwirken lassen, damit die Mischung auf dem Fleck wirken kann.
  • Danach mit Wasser und Seife waschen.

3. Nur Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid, um Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen

Diese Form der Anwendung wird nur bei weißen Kleidungsstücken empfohlen, da die Substanz eine aufhellende Wirkung besitzt. Wasserstoffperoxid eignet sich ideal, um Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen und sorgt dafür, dass deine Kleidung wieder wie neu aussieht.

Dazu direkt auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Wenn der Fleck nicht sehr dunkel ist, kannst du Wasserstoffperoxid auch zu gleichen Teilen mit Leitungswasser mischen, um eine weniger starke Lösung zu erhalten.

Zutaten

  • Wasserstoffperoxid (250 ml)
  • Gewöhnliche Reinigungsprodukte

Was du tun musst

  • Wasserstoffperoxid (250 ml) direkt auf den Fleck geben.
  • 15 Minuten einwirken lassen.
  • Wie gewohnt waschen.
  • Zum Trocknen an die Sonne legen.

Sieh dir auch diesen Artikel an: Kosmetische Anwendungsmöglichkeiten von Wasserstoffperoxid

4. Mit Aspirin

Du hättest bestimmt nie gedacht, dass Aspirin nicht nur gegen Kopfschmerzen hilft. Du kannst damit auch Schweißflecken aus der Kleidung entfernen! Das Mittel enthält Salicylsäure, die in den Stoff eindringt, ohne ihn zu beschädigen, und ein strahlend weißes Kleidungsstück zum Vorschein bringt.

Zutaten

  • 1 Aspirin
  • 1 Glas Wasser (250 ml)
  • 1 Zahnbürste
  • Waschmittel

Was du tun musst

  • Eine Aspirin in einem kleinen Glas Wasser auflösen (250 ml).
  • Die Mischung auf den Fleck auftragen.
  • Anschließend mit einer Zahnbürste einreiben.
  • 10 Minuten einwirken lassen.
  • Das Teil waschen und die Mischung entfernen.

5. Mit Speisesalz

Speisesalz Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen

Ein weiteres Mittel, das du ganz bestimmt zu Hause hast: Salz. Es ist sowohl für weiße als auch für farbige Kleidung geeignet. Es wirkt sich nicht auf die Farbe von bunter Kleidung aus und hinterlässt auch keinen Gelbstich bei weißer Kleidung. Du musst nur diese Schritte befolgen, um tolle Ergebnisse zu erzielen.

Zutaten

  • Salz, 1 Löffel (10 g)
  • Waschmittel

Was du tun musst

  • Zunächst den Stoff nass machen, damit er aufnahmefähiger wird.
  • Anschließend Salz auf den Fleck geben.
  • 12 Stunden einwirken lassen.
  • Das Teil abreiben, damit das feuchte Salz besser eindringen kann.
  • Waschen und gut einweichen, um das überschüssige Salz zu entfernen.

6. Zitrone und Natron

Wie wir bereits erwähnt haben, ist Natron ein gutes Antiseptikum. In der Kombination mit Zitrone, die antibakteriell und bleichend wirkt, können wir eine Pasta herstellen, die dazu dient, Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen.

Du musst sie nur auftragen und einwirken lassen. Wenn der Fleck schon älter ist, etwas abscheuern, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Zutaten

  • Saft von 2 Zitronen (210 ml)
  • 1 Löffel Natron (10 g)
  • Neutrale Seife

Was du tun musst

  • Den Saft der Zitronen mit einem Löffel Natron mischen, bis eine Paste entsteht.
  • Auf den Fleck auftragen.
  • 30 Minuten einwirken lassen.
  • Wie gewohnt mit neutraler Seife waschen, um den Rest der Zitronensäure zu entfernen.
  • Fertig! Verabschiede dich von den Schweißflecken auf deiner Kleidung!
Auch interessant