Selbstgemachter Mückenschutz

· 7 Januar, 2019
Für ein hausgemachtes Mückenschutzmittel brauchst du nicht viel: Pflanzen wie Citronella, Blaue Mallee oder Ägyptische Geranie eignen sich vorzüglich, um die Plagegeister fernzuhalten.

Du kannst hautfreundlichen Mückenschutz ganz einfach selbst herstellen. So weißt du, dass die Lotion keine Chemikalien enthält, die deiner Gesundheit oder der Umwelt schaden könnten.

Hast du dir schon einmal die Inhaltsstoffe von handelsüblichen Mückensprays angeschaut? Wenn du das tust, wird dir schnell klar, dass viele der Zutaten der Haut mehr Schaden als Nutzen bringen.

Für ein hausgemachtes Mückenschutzmittel brauchst du nicht viel: Pflanzen wie Citronella, Blaue Mallee oder Ägyptische Geranie eignen sich vorzüglich, um die Plagegeister fernzuhalten.

Konventionelle Mittel zum Mückenschutz

Herkömmliche Mückenschutzmittel enthalten meist verschiedene giftige Inhaltsstoffe. Diese Substanzen gelangen über die Haut in den Blutkreislauf, was für viele Organe schädlich sein kann.

Häufig werden folgende Chemikalien verwendet:

DEET

Spray Mückenschutz

Viele Insektenschutzmittel enthalten den Wirkstoff N,N-Diethyl-meta-Toluamid (DEET), da sich dieser als sehr wirksam gezeigt hat. Doch langfristig hat diese Substanz eine toxische Wirkung auf das Zentralnervensystem.

DEET kann zusätzlich die Wirkungsweise eines sehr wichtigen Enzyms, der Acetylcholinesterase, verändern und hemmen.

Verschiedene Studien bestätigen, dass DEET ebenfalls Hautirritationen verursacht. Außerdem kann diese Substanz betäubend wirken.

DMP

Dimethylphthalat (DMP), wird häufig zur Insektenabwehr und in Parfüms verwendet. Es handelt sich um einen Konservierungsstoff, der die Lebensdauer des Produktes verlängert.

Du solltest jedoch bedenken, dass diese Substanz Leber- und Nierenschäden auslösen kann. In der Schwangerschaft kann sie sich auch negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirken.

Parabene

Bein Mückenschutz

Noch ein interessanter Artikel: 4 Nachtcremes, die eine perfekte Haut unterstützen

Parabene sind nicht nur in Mückenschutzmitteln enthalten. Sie werden für viele Kosmetika und Körperpflegeprodukte verwendet.

Parabene sind Konservierungsstoffe, die das Wachstum von Bakterien und Pilzen verhindern sollen. Häufig führen sie jedoch zu Allergien und beeinträchtigen auch den Hormonhaushalt. Deshalb werden immer mehr Paraben-freie Produkte angeboten.

Natürliche Mückenschutzmittel

Es gibt jedoch auch sehr wirksame natürliche Stoffe, die Insekten abhalten. Dazu gehören folgende ätherischen Öle:

Citronella

Citronella ist das beliebteste natürliche Mückenschutzmittel, denn dieses Öl riecht wunderbar nach Zitrone. Java-Citronella eignet sich besonders gut zur Mückenabwehr.

Blaue Mallee

Mallee Mückenschutz

Lesetipp: Die häufigsten Hautprobleme behandeln

Bei empfindlicher Haut empfehlen wir Blaue Mallee, die sehr effektiv und sanft wirkt. Diese Pflanze hat entzündungshemmende Eigenschaften und lindert auch den Juckreiz, falls dich trotzdem eine Mücke sticht.

Ägyptische Geranie

Das süße Aroma der Geranie ist bei Mücken gar nicht beliebt. Dieses Öl kann man auch für Babys verwenden, denn es wirkt sehr sanft. Du kannst es auf die Babykleidung oder auf die Windel geben. So wirkt es ohne direkten Kontakt zur empfindlichen Babyhaut.

Selbstgemachte Mückenschutzlotion

So kannst du eine wirksame Lotion zum Mückenschutz ganz einfach selbst herstellen:

Zutaten

  • ½ (1oo ml) Tasse Alkohol (vorzugsweise Cetearylalkohol, da dieser die Haut nicht austrocknet)
  • 50 Tropfen eines der folgenden Öle: Java-Citronella, Blaue Mallee oder Ägyptische Geranie. Nach Wunsch kannst du die Öle auch kombinieren.

Hinweis: Wenn du lieber eine cremige Konsistenz möchtest, kannst du den Cetearylalkohol durch die gleiche Menge Aloe vera (wirkt beruhigend und erfrischend) oder Kokosöl (pflegt die Haut glatt und seidig) ersetzen.

Verwende immer reine ätherische Öle, um die gewünschten Resultate zu erhalten.

Herstellung

  • Die Zutaten in einem verschlossenen Behälter gründlich mischen.
  • Danach an einem kühlen, dunklen Ort lagern.
  • Nach zwei Wochen ist die Mischung bereit zur Anwendung.

Anwendung

Der Mückenschutz zeigt seine volle Wirkung, wenn die Lotion alle zwei bis drei Stunden angewendet wird. Dies ist problemlos für die Haut, da sie nur natürliche Inhaltsstoffe enthält.

Vermeide den Kontakt mit Augen, Mund und anderen empfindlichen Körperstellen und prüfe vor der ersten Anwendung, ob allergische Reaktionen auftreten.

Abbildung mit freundlicher Genehmigung von © wikiHow.com

  • Abramowicz, M., Zuccotti, G., & Pflomm, J. M. (2016). Insect repellents. JAMA - Journal of the American Medical Association. https://doi.org/10.1001/jama.2016.10042
  • Nerio, L. S., Olivero-Verbel, J., & Stashenko, E. (2010). Repellent activity of essential oils: A review. Bioresource Technology. https://doi.org/10.1016/j.biortech.2009.07.048