Piña-Colada-Käsekuchen ohne Backen

14 Oktober, 2019
Wer gerne mal etwas ganz Spezielles ausprobieren und dabei keine Zeit verschwenden möchte, für den ist dieses Rezept optimal: ein Piña-Colada-Käsekuchen. Er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern lässt sich auch ganz ohne Backen zubereiten. Lass dich überraschen!

Wer gerne mal etwas ganz Spezielles ausprobieren und dabei keine Zeit verschwenden möchte, für den ist dieses Rezept optimal: ein Piña-Colada-Käsekuchen. Er schmeckt nicht nur hervorragend, sondern lässt sich auch ganz ohne Backen zubereiten. Lass dich überraschen!

Ein Käsekuchen zeichnet sich insbesondere durch seine Textur und seinen Geschmack aus. Daher eignet er sich perfekt für zahlreiche Variationen, die ebenso lecker sind. In diesem Artikel erfährst du, wie du in kurzer Zeit einen Piña-Colada-Käsekuchen auf den Küchentisch zauberst.

Das Tolle an diesem Rezept ist, dass du es ganz einfach in wenigen Schritten umsetzen kannst und dafür nicht einmal einen Backofen brauchst. Daher ist es vor allem an warmen Sommertagen eine willkommene Idee.

Piña-Colada-Käsekuchen

Diese besondere Kreation ist nicht unbedingt die kalorienärmste, aber mit Sicherheit eine der schmackhaftesten. Natürlich kannst du die Zutaten auch nach Belieben anpassen, beispielsweise bei einer Glutenunverträglichkeit. Am Ende dieses Artikels geben wir die hierzu ein paar Tipps.

Dieses Rezept enthält einen Schuss Alkohol, genauer gesagt einen Löffel Rum. Wenn dieser Nachtisch aber auch für Kinder gedacht sein sollte, kannst du ihn einfach weglassen. Der Kuchen wird dadurch nicht weniger lecker.

Entdecke: Veganer Käsekuchen mit Banane

Zutaten

Für den Boden (Kuchenform à 15 cm):

  • zwei Packungen Butterkekse (oder ähnliche)
  • 1/2 Tasse zerlaufene Butter (125 ml)

Für die Füllung:

  • 250 g Frischkäse
  • 200 ml Kondensmilch
  • 150 ml Kokosnussjoghurt
  • 200 ml Schlagsahne
  • 200 g Ananasstücke (als Konserve)
  • 14 g geschmacksfreie Gelatine
  • 1 EL weißer Rum (optional)

Hinweis: Falls du keinen Kokosnussjoghurt magst, kannst du auch Naturjoghurt verwenden.

Für die Dekoration:

  • Ananasscheiben (optional)

Zubereitung

Piña-Colada-Käsekuchen bei Zöliakie

  • Bereite zunächst eine abnehmbare Kuchenform à 15 cm vor, indem du diese gut einfettest. Du kannst sie ebenfalls mit Wachspapier überziehen, wenn du es bevorzugst.
  • Zerkleinere dann die Kekse und vermenge sie mit der zerlaufenen Butter. Verwende diese Mischung als Boden für den Piña-Colada-Käsekuchen.
  • Schlage im Anschluss die Sahne in einer Schlüssel, bis sie eine weiche und fluffige Textur annimmt.
  • Füge den Joghurt und die Kondensmilch hinzu. Schlage weiter.
  • Gib danach die Ananasstücke und, wenn du möchtest, den Rum hinzu. Stelle die Mischung dann beiseite.
  • Schlage nun die Sahne mit einem Stabmixer steif, bis sie cremig wird. Sie sollte eine angemessene Konsistenz haben, bevor du sie mit dem Rest der Füllung vermischst.
  • Gib die Sahnecreme über die Füllung, die du beiseite gestellt hast, und vermenge alles mit rührenden Bewegungen.
  • Füge die bereits zuvor eingeweichte Gelatine hinzu (richte dich dabei nach den Verpackungshinweisen). Rühre auch sie vorsichtig ein, sodass die Füllung nicht an Luft verliert.
  • Gieße diese hinterher über den Keksboden in der Kuchenform.
  • Stelle den Kuchen für mindstens 2 Stunden in den Kühlschrank.
  • Zuletzt kannst du ihn mit den Ananasscheiben dekorieren.

Piña-Colada-Käsekuchen bei Glutenunverträglichkeit

Piña-Colada-Käsekuchen

Das vorige Rezept kann so angepasst werden, dass auch Personen mit einer Glutenunverträglichkeit dieses leckere Rezept genießen können. Dafür musst du bloß Kekse auswählen, die auch im Falle einer Zöliakie gegessen werden können, und diese mit Wasser einweichen. Fertig ist der Kuchenboden!

Zutaten

Für die Füllung:

  • 1/2 kg Frischkäse ohne Gluten
  • zwei Eier
  • eine Tasse Zucker (200 g)
  • 2 EL entrahmte Milch (30 g)
  • 1/2 Maisstärke (7 g)
  • zerkleinerte Ananas oder in Stücken (100 g)
  • 1 EL Rum (optional)

Piña-Colada-Käsekuchen: Zubereitung

  • Vermenge zunächst alle Zutaten für die Füllung miteinander, bis du eine weiche, homogene und cremeartige Mischung erhältst.
  • Gib diese danach über den Keksboden.
  • Lasse auch diesen Kuchen für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank stehen.

Auch lecker: Cremiger Erdbeerkuchen ohne Zucker

Tipps und Tricks

  • Du kannst für die Zubereitung auch eine Biskuitrolle verwenden, wenn du den Kuchen noch fluffiger haben möchtest.
  • Wenn du keine Fruchtstückchen im Kuchen magst, kannst du die Ananas ebenfalls pürieren und auf diese Weise als Füllung verwenden.
  • Falls dir das Schlagen der Sahne Schwierigkeiten bereitet, hier ein kleiner Trick: Stelle sie zuerst für etwa 10 Min. in den Gefrierschrank. Dadurch erhält sie eine bessere Konsistenz. Falls es danach immer noch nicht klappen sollte, kannst du 1 bis 2 EL Zucker hinzufügen.
  • Sollte dir die Kalorienanzahl Sorgen bereiten, kannst du die Butterkekse durch solche mit weniger Kohlenhydraten ersetzen und diese in Wasser einweichen. Verwende außerdem einen kohlenhydratarmen Frischkäse. Auch die Kondensmilch kann aufgrund ihres Zuckeranteils durch Joghurt ersetzt werden.

Nun aber an die Arbeit! Entscheide dich ganz einfach für eine Variation, die dir gefällt und bereite selbst einen leckeren Piña-Colada-Käsekuchen zu. Lass ihn dir schmecken!

  • Cheesecake. (2013). In An A-Z of Food and Drink. https://doi.org/10.1093/acref/9780192803511.013.0251
  • Wijeratnam, S. W. (2015). Pineapple. In Encyclopedia of Food and Health. https://doi.org/10.1016/B978-0-12-384947-2.00547-X