Phlegmone oder Zahnabszess: 11 Hausmittel

Schmerzen und Schwierigkeiten beim Essen oder Sprechen sind zwei der häufigsten Symptome, die auf eine Phlegmone oder einen Zahnabszess hinweisen. Spätestens jetzt solltest du dich unbedingt um deine Mundgesundheit kümmern und die natürlichen Heilmittel anwenden, die wir dir in diesem Artikel vorstellen werden.
Phlegmone oder Zahnabszess: 11 Hausmittel

Geschrieben von Solimar Cedeño

Letzte Aktualisierung: 04. August 2022

Schmerzen und Schwierigkeiten beim Essen oder Sprechen sind zwei der häufigsten Symptome einer Phlegmone oder eines Zahnabszesses. Jetzt ist es höchste Zeit, dich um deine Mundgesundheit zu kümmern! Daher haben wir dir heute verschiedene wirksame Hausmittel zusammengestellt, die dir bei der Linderung dieser Beschwerden helfen können.

In der Hektik des Alltags vergisst man manchmal, wie wichtig die Mundgesundheit für das allgemeine Wohlbefinden ist. Zu viele oder die falschen Bakterien im Mund können zu Beschwerden und Infektionen führen. Unter anderem zu einem Zahnabszess oder einer Phlegmone.

Phlegmone oder Zahnabszess: Was ist das?

Eine Phlegmone oder ein Zahnabszess ist eine Infektion im Zahnfleisch, neben der Zahnwurzel. Sie bildet Eiter und ist in der Regel sehr schmerzhaft.

Sie kann häufig eine Komplikation oder Ergänzung von Gingivitis und Parodontitis sein. Letztere kann im Extremfall den Knochen angreifen und zum Verlust des betroffenen Zahns führen. Jetzt weißt du es: Wenn du den Verdacht hast, dass du einen Zahnabszess hast, wende dich an einen Zahnarzt deines Vertrauens. Nur er kann dir die richtige Behandlung zukommen lassen.

Die unten aufgeführten Naturheilmittel sind nur eine Ergänzung zu der Behandlung, die der Facharzt anordnet. Sprich mit ihm über ihre Wirksamkeit.

Phlegmone mit Hausmitteln heilen

1. Schwarzer Tee

Phlegmone behandeln mit schwarzem Tee

Dieses Mittel wird dir helfen, die Infektion zu beseitigen und den Eiter aus der Phlegmone zu entfernen. Laut dieser Studie der Bengal School of Technology (Indien) ist schwarzer Tee ein starkes entzündungshemmendes Mittel, das hilft, den Bereich zu beruhigen.

Zutaten

  • 1 Teebeutel mit Schwarztee
  • 250 ml Wasser

Anwendung

  1. Nimm einen Topf und bringe das Wasser zum Kochen.
  2. Gib den schwarzen Teebeutel dazu.
  3. Lass ihn im Wasser liegen, bis er ein wenig abgekühlt ist.
  4. Anschließend nimmst du den Teebeutel aus dem Wasser und legst ihn für 10 Minuten auf den Abszess.
  5. Wiederhole den Vorgang 3 Mal am Tag.

2. Salz und Natron

Da Salz ein gutes Antiseptikum ist, trägt die Mischung aus Salz und Natron dazu bei, den Abszess zu entleeren und die Entzündung zu lindern, wie diese Studie des Hospital Clínico Universidad de Chile zeigt.

Inhaltsstoffe

  • 1 Esslöffel Salz (15 g)
  • 1 Esslöffel Natron (9 g)

Anwendung

  1. Vermische in einer Schüssel das Salz mit dem Natron.
  2. Trage die Mischung mit Hilfe eines Wattestäbchens auf die betroffene Stelle auf.
  3. Wenn du eine Paste bevorzugst, kannst du der Mischung auch ein paar Tropfen Wasser hinzufügen.
  4. Lasse die Anwendung über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen putzt du dir wie gewohnt deine Zähne.

3. Phlegmone heilen: Gurgeln mit Teebaumöl

Inhaltsstoffe

  • 200 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Teebaumöl (15 ml)

Anwendung

  1. Verrühre einen Esslöffel Teebaumöl in einem Glas Wasser und trage diese Mischung mit einem Wattepad auf die betroffene Stelle auf.
  2. Alternativ kannst du auch mit dieser Teebaum-Mischung gurgeln.
  3. Um die Phlegmone schnell zu heilen, wiederhole die Prozedur 3 Mal täglich.

4. Spüle mit Wasserstoffperoxid

Dieses Mittel hilft dir, die Infektion zu beseitigen.

Inhaltsstoffe

Anwendung

  1. Gib den Esslöffel Wasserstoffperoxid in das Glas Wasser.
  2. Gut mischen und mit dem Präparat gurgeln.
  3. Vermeide es, das Wasserstoffperoxid zu verschlucken, da es giftig und nicht für den menschlichen Verzehr geeignet ist.

5. Phlegmone: Gewürznelken tragen zur Heilung bei

Gewürznelken helfen, Schmerzen und Rötungen zu lindern, da sie entzündungshemmend wirken. Das sagt diese Studie der Universidad Nacional del Altiplano de Puno (Peru).

Inhaltsstoffe

  • 1 Teelöffel Nelkenpulver (5 g)
  • 1 Teelöffel Wasser (5 ml)

Anwendung

  1. Vermische das Nelkenpulver in einer Schüssel mit dem Wasser zu einer Paste.
  2. Trage diese auf die Schleimhäute auf und lasse sie 15 Minuten einwirken.
  3. Wiederhole die Prozedur 3 Mal am Tag.

6. Apfelessig

Phlegmone - Apfelessig

Inhaltsstoffe

  • 2 Esslöffel Apfelessig (30 ml)
  • 250 ml Wasser

Anwendung

  1. Nimm einen Topf, gib das Wasser hinein und erhitze es, bis es lauwarm ist.
  2. Dann gibst du die zwei Esslöffel Apfelessig hinzu. Anschließend gurgelst du etwa 5 Minuten lang mit der Zubereitung.
  3. Spüle deinen Mund wie gewohnt aus und wiederhole die Prozedur 2 Mal am Tag.

7. Kurkuma und Salz helfen ebenfalls gegen Phlegmone

Inhaltsstoffe

  • 2 Esslöffel Kurkuma (30 g)
  • 1 Teelöffel Salz (5 g)
  • 1 Teelöffel Nelkenöl (5 ml)

Anwendung

  1. Vermische alle Zutaten in einer Schüssel und rühre sie gut um, bis eine Paste entsteht.
  2. Trage die Mischung auf den Abszess und den umliegenden Bereich auf.
  3. Lasse die 30 Minuten einwirken und spüle deinen Mund aus.
  4. Du kannst die Prozedur 3 Mal am Tag wiederholen.

8. Oregano-Öl

Anwendung

  1. Trage ein paar Tropfen Oregano-Öl auf die betroffene Stelle auf und lasse es 20 Minuten einwirken.
  2. Dann spülst du den Mund mit viel Wasser aus.
  3. Wiederhole die Prozedur zweimal am Tag und die Phlegmone wird schon nach kurzer Zeit abklingen.

9. Pfefferminzöl

Pfefferminzöl

Inhaltsstoffe

Anwendung

  1. Verdünne die 5 Teelöffel Pfefferminzöl in einem Glas Wasser.
  2. Dann gurgelst du mehrere Minuten mit dem Präparat und spülst deinen Mund mit reichlich Wasser aus.
  3. Vermeide in der Stunde nach der Anwendung die Einnahme von Speisen und Getränken. Wiederhole die Prozedur jeden Tag.

10. Phlegmone: Sesamsamen sind ebenfalls ein gutes Hausmittel

Inhaltsstoffe

  • 75 g Sesamsamen
  • 250 ml Wasser

Anwendung

  1. Vermische die Sesamsamen mit dem Wasser in einem Topf und bringe es zum Kochen.
  2. Sobald es den Siedepunkt erreicht hat, schaltest du den Herd aus und gießt die Mischung durch ein Sieb. Hebe das Wasser unbedingt auf!
  3. Zerdrücke die Samen zu einer Paste und trage sie auf den abszedierten Zahn auf.
  4. Lasse sie 15 Minuten einwirken und spüle den Mund mit dem Wasser aus, das du beim Absieben der Samen aufgefangen hast.
  5. Wiederhole den Vorgang täglich, um Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren.

Wenn du eine Phlegmone hast, kannst du die Beschwerden und Schmerzen mit einer der natürlichen Alternativen lindern, die du in diesem Artikel kennengelernt hast. Dennoch solltest du möglichst schnell zu einem/r Zahnarzt/ärztin gehen, um den Schweregrad der Läsion überprüfen zu lassen.

Dein/e Zahnarzt/ärztin wird dir eine geeignete Behandlung vorschlagen oder dir zur Linderung deiner Beschwerden die Verwendung einer dieser natürlichen Alternativen empfehlen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Das hilft gegen entzündetes Zahnfleisch
Besser Gesund Leben
Lies auch diesen Artikel bei Besser Gesund Leben
Das hilft gegen entzündetes Zahnfleisch

Entzündetes Zahnfleisch kann unbehandelt zu Zahnausfall führen, weswegen dich gelegentliches Zahnfleischbluten zum Zahnarzt führen sollte.



  • Bertossi D, et al. Odontogenic orofacial infections. Journal of Craniofacial Surgery. 2017; 28: 197.
  • Deyno S, Mtewa AG, Abebe A, et al. Essential oils as topical anti-infective agents: a systematic review and meta-analysis. Complementary Therapies in Medicine. 2019; 47: 102224.
  • Force M, Sparks W, Ronzio R. Inhibition of enteric parasites by emulsified oil of oregano in vivo. Phytother Res. 2000; 14 (3): 213-214.
  • Pérez Gorrín A. Microbiología de los abscesos dentales. Tenerife: Universidad de La Laguna, 2019.
  • Pico Blanco A, Pico Blanco A, Rodríguez Sariego N, Rodríguez Ponce A.  Abscesos, ¿origen endodóntico o periodontal? Endodoncia (Madr). 2012; 30(4): 189-200.
  • Putt M, Milleman K, Ghassemi A, et al. Enhancement of plaque removal efficacy by tooth brushing with baking soda dentifrices: results of five clinical studies. J Clin Dent. 2008; 19(4): 111-119.
  • Robertson DP, et al. Management of severe acute dental infections. BMJ. 2015; 350: h1300.
  • Shweta, Prakash SK. Dental abscess: A microbiological review. Dent Res J (Isfahan). 2013;10(5): 585-591. PMID: 24348613.

Die Inhalte dieser Publikation dienen nur zu Informationszwecken. Sie können keinesfalls dazu dienen, die Diagnosen, Behandlungen oder Empfehlungen eines Fachmanns zu unterstützen oder zu ersetzen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Spezialisten Ihres Vertrauens und holen Sie dessen Zustimmung ein, bevor Sie mit irgendeinem Verfahren beginnen.