6 Tipps für die natürliche Hautstraffung

7 April, 2019
Um unsere Haut natürlich zu straffen, können wir einige Pflegemethoden in unsere tägliche Routine aufnehmen. Sorgst du dich über schlaffe Haut? Dann finde heraus, was du tun kannst, ohne auf teure kosmetische Behandlungen zurückzugreifen.

Wenn die straffe Haut verloren geht, dann kann das ganz schön am Selbstbewusstsein nagen. Das gilt besonders, wenn dies mit den Zeichen vorzeitiger Hautalterung einhergeht. Das kann zwar verschiedene Ursachen haben, doch man kann sie nur schwer wieder rückgängig machen. Doch was kann man für die natürliche Hautstraffung tun?

Schlaffe Haut kann aufgrund von Gewichtsverlust, Schwangerschaft, Nährstoffmangel oder Alterung entstehen. Viele Fälle hängen auch mit ständiger Sonneneinstrahlung und einem ungesunden Lebensstil zusammen.

Zum Glück gibt es einige Pflegemaßnahmen und gesunde Gewohnheiten, die die natürliche Hautstraffung unterstützen.

Wie funktioniert die natürliche Hautstraffung?

Heutzutage gibt es viele Produkte und Techniken, die Schlaffheit minimieren und die Straffheit der Haut fördern. Für jene, die konventionelle kosmetische Prozeduren jedoch meiden möchten, kann man ebenfalls andere Techniken für die natürliche Hautstraffung anwenden.

1. Natürliche Straffungscremes auftragen

Frau cremt ihr Gesicht ein
Es gibt verschiedene Linien und Produkte für die Hautpflege mit Straffungsprinzipien, seien es kommerzielle oder natürliche Formeln.

Selbst wenn kommerzielle Antifaltencremes gute Ergebnisse erzielen, so gibt es dennoch auch natürliche Alternativen mit ähnlichen Effekten. Ihre Wirkung ist natürlich subtil, doch sie tragen dazu bei, das Erscheinungsbild zu verbessern, wenn man sie regelmäßig anwendet.

Um diese Behandlungen für die natürliche Hautstraffung herzustellen, kannst du kostengünstige Zutaten verwenden, wie beispielsweise Sheabutter, Orangenöl oder Vitamin E-Öl. Die Kombination erteilt der Haut wichtige Nährstoffe, die für die Rückfettung und natürliche Hautstraffung sorgen.

Probiere es am besten aus!

2. Nahrungsmittelergänzung

Es  gibt kein Produkt, das der Haut von heute auf morgen ihre Straffheit zurückgibt. Allerdings sind einige erhältlich, die diesen Prozess unterstützen, wenn man sie regelmäßig einnimmt. 2015 bestätigte eine Studie, dass Kollagenzusatzmittel die negativen Effekte der Hautalterung minimieren können.

Außerdem unterstützen Aminosäuren, die sich im Protein befinden, die Erhaltung des Kollagens und Elastins. Auch die Einnahme von Vitamin C ist wichtig, da dieser Wirkstoff bei der Synthetisierung von Kollagen mitwirkt.

3. Sport treiben

Fitness für die natürliche Hautstraffung
Sport ist ganz allgemein gesund für unseren Körper und verbessert auch den Zustand unserer Haut.

Eine der besten Behandlungen für die natürliche Hautstraffung ist es, regelmäßig Sport zu treiben. Die körperliche Aktivität bekämpft die Ansammlung von Fett und fördert die Bildung von Muskelmasse. Diese Effekte helfen uns, eine straffe Haut zu behalten und verhindern die Erscheinung von frühzeitigen Falten.

Am besten eignet man sich eine Routine an, die kardiovaskuläre Übungen mit Gewichten kombiniert. So verbrennen wir nicht nur überschüssiges Fett, sondern bauen auch Muskeln auf.

Du hast nicht viel Zeit? Das ist kein Vorwand! Du brauchst nur 20 Minuten täglich zu trainieren.

4. Massagen für natürliche Hautstraffung

Regelmäßige Massagen können ebenfalls die Haut auf natürliche Weise straffen, da sie den Blutkreislauf in Schwung bringen und das Gewebe in einem optimalen Zustand halten.

Laut einer Forschungsstudie können Massagen, die mit einem Massiergerät ausgeführt werden, die Wirkung einer Antifaltencreme verstärken.

Du kannst für die Massagen natürlich auch ätherische Öle, Gesichtswasser oder straffende Lotionen verwenden. Dabei musst du allerdings berücksichtigen, dass du keine Ergebnisse von heute auf morgen erzielst und die Behandlung regelmäßig anwenden musst.

Unser Lesetipp: Die Löffelmassage für straffe Haut: einfach und effektiv!

5. Mehr Wasser trinken

Viel Wasser trinken
Ausreichend Flüssigkeitszufuhr vermeidet das Erscheinen von Fältchen und erhält die Haut.

Man kann zwar schlaffe Haut durch Wasserkonsum nicht rückgängig machen, doch es ist wichtig, um sie zu vermeiden und die Haut straff zu halten. Deshalb ist ausreichendes Trinken von Wasser und anderen gesunden Getränken wichtig für natürliche Hautstraffung.

Die Menge kann je nach Alter, Gewicht und Gewohnheiten variieren. Generell empfiehlt man, 2 Liter täglich zu trinken. Möchtest du noch mehr Nutzen aus dem kühlen Nass schlagen, so trinke es morgens auf nüchternen Magen, am besten mit einem Spritzer Zitronensaft.

Lies auch: Wasser mit Ingwer aromatisieren

6. Gesunde Ernährung für die natürliche Hautstraffung

Oft kann man den Ernährungsstil einer Person an ihrer Haut ansehen. Viele achten zwar nicht darauf, doch eine gesunde Ernährung ist wichtig, um die Haut straff zu halten und vorzeitiger Alterung vorzubeugen.

Nimmt unser Körper genügend Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und Antioxidanzien auf, so vermindert das die negativen Effekte des oxidativen Stresses.

Stelle deshalb sicher, dass du die folgenden Lebensmittel in deine Ernährung einbaust:

  • Frisches Obst und Gemüse
  • Fisch und mageres Fleisch
  • Nüsse und Samen
  • Wasser und Tee
  • Vollkornprodukte und gemäßigte Mengen von Hülsenfrüchten

Meinst du, unter schlaffer Haut zu leiden? Hast du Angst vor vorzeitiger Faltenbildung? Dann wende diese einfachen Tricks für die natürliche Hautstraffung an. Werden sie zu deinen täglichen Gewohnheiten, so wirst du schon bald den Unterschied merken.

  • Keen, M., & Hassan, I. (2016). Vitamin E in dermatology. Indian Dermatology Online Journal. https://doi.org/10.4103/2229-5178.185494
  • Telang, P. (2013). Vitamin C in dermatology. Indian Dermatology Online Journal. https://doi.org/10.4103/2229-5178.110593
  • Traber, M. G., & Stevens, J. F. (2011). Vitamins C and E: Beneficial effects from a mechanistic perspective. Free Radical Biology and Medicine. https://doi.org/10.1016/j.freeradbiomed.2011.05.017
  • Fuchs, R. (2015). Physical Activity and Health. In International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences: Second Edition. https://doi.org/10.1016/B978-0-08-097086-8.14115-7
  • Asserin, J., Lati, E., Shioya, T., & Prawitt, J. (2015). The effect of oral collagen peptide supplementation on skin moisture and the dermal collagen network: Eevidence from an ex vivo model and randomized, placebo-controlled clinical trials. Journal of Cosmetic Dermatology. https://doi.org/10.1111/jocd.12174
  • Caberlotto, E., Ruiz, L., Miller, Z., Poletti, M., & Tadlock, L. (2017). Effects of a skin-massaging device on the exvivo expression of human dermis proteins and in-vivo facial wrinkles. PLoS ONE. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0172624
  • Murzaku, E. C., Bronsnick, T., & Rao, B. K. (2014). Diet in dermatology. Journal of the American Academy of Dermatology. https://doi.org/10.1016/j.jaad.2014.06.016