Natürliche Darmreinigung: 5 nützliche Hausmittel

2 Oktober, 2017
Der Konsum von natürlichen Getränken aus Gemüse, Obst, Getreide und Samen kann eine ausgewogene Ernährung ergänzen und den Körper mit Feuchtigkeit versorgen.

Die natürliche Darmreinigung, die Reinigung der Nieren und anderer Organe des Körpers ist Teil der Prämisse des Detox-Trends. Gemäß dieser Methode könnte man die Gesundheit verbessern und sogar Krankheiten vorbeugen, indem man bestimmten Organen hilft, besser zu funktionieren. Und wie würde diese Hilfe aussehen? Durch bestimmte Getränke und Heilmittel.

Obwohl dieser Trend den Menschen helfen soll, ihre Gesundheit zu verbessern, hat sich gezeigt, dass der alleinige Konsum von Getränken und Naturheilmitteln nicht in der Lage ist, Krankheiten zu verhindern, zu behandeln oder zu heilen.

Ärzte und Ernährungswissenschaftler sind sich jedoch einig, dass ein mäßiger Konsum natürlicher Getränke wie Orangensaft oder ein Apfel-Spinat Smoothie eine gute Möglichkeit sein kann, eine ausgewogene, abwechslungsreiche und ausreichende Ernährung zu ergänzen, den Körper zu hydratisieren und allgemein einen gesunden Lebensstil zu bewahren.

Anstatt also zu versuchen, den Organismus zu „reinigen“, ist es empfehlenswerter, sich auf gesunde und beständige Lebensgewohnheiten zu stützen.

Getränke, um die Ernährung zu ergänzen

Die folgenden Getränke selbst sind keine Heilmittel für die natürliche Darmreinigung. Stattdessen sind sie eine gute Möglichkeit, eine ausreichende Hydratation aufrechtzuerhalten. Außerdem können sie dabei helfen, den Konsum von Softdrinks, künstlich aromatisiertem Wasser und ähnlichem zu vermeiden.

1. Leinsamen, Papaya und Aloe Vera

Natürliche Darmreinigung mit Leinsamen, Papaya und Aloe vera

Zutaten

  • 1 Glas Wasser (250 ml)
  • 2 Scheiben Papaya
  • 1 Esslöffel Leinsamen (10 g)
  • 2 Esslöffel Aloe-Vera-Gel (30 g)
  • 1 Teelöffel neutrale Gelatine (5 g)

Zubereitung

  • Einen Esslöffel Leinsamen über Nacht in einem Glas Wasser einweichen.
  • Am nächsten Morgen hast du ein dickflüssiges, gelatineartiges Getränk, das du zusammen mit der Papaya, der Aloe und der Gelatine im Standmixer oder Blender gut verarbeitest.
  • Achte darauf, dass du ein homogenes Getränk erhältst.

2. Ananas, Apfel und Aloe Vera

Apfel-Aloe Vera Shake

Zutaten

  • 2 Scheiben Ananas
  • 1 roter Apfel
  • 1 Glas Wasser (250 ml)
  • 2 Esslöffel Aloe-Gel (30 g)

Zubereitung

  • Die Ananas und den Apfel schälen und das Kernhaus des Apfels entfernen (wenn der Apfel aus biologischem Anbau stammt, kannst du auch die Schale verwenden!).
  • Alle Zutaten im Standmixer oder Blender verarbeiten, um ein homogenes Getränk zu erhalten.

Lesetipp: Drink aus Kokosnuss, Ananas und Ingwer um Gewicht zu verlieren und Flüssigkeit auszuscheiden

3. Meersalz und lauwarmes Wasser

natürliche Darmreinigung mit Meersalz und lauwarmem Wasser

Zutaten

  • 1 Teelöffel Meersalz (5 g)
  • 1 Glas Wasser (250 ml)

Zubereitung

  • Das Meersalz in dem lauwarmen Wasser auflösen.
  • Trink nicht mehr als ein Glas am Tag, da dies Magenprobleme und Flüssigkeitsverlust verursachen kann.

4. Zitrone und Cayennepfeffer

Zitrone und Cayennepfeffer

Zutaten

  • 1 Glas Wasser (250 ml)
  • Saft einer halben Zitrone
  • ¼ Teelöffel Cayennepfeffer (1,2 g)
  • 1 Esslöffel Honig (25 g) (optional)

Zubereitung

Wir empfehlen dir auch, folgenden Artikel zu lesen: Den Stoffwechsel mit Grüntee und Cayennepfeffer aktivieren

5. Rizinusöl und Orangensaft

natürliche Darmreinigung mit Orangensaft

Zutaten

  • 2 Esslöffel Rizinusöl (30 g)
  • 1 Glas Orangensaft (250 ml)

Zubereitung

  • Rizinusöl und Orangensaft gut vermischen.

Was dich außerdem noch interessieren könnte: Detox-Diäten: wie wirksam sie sind

Zu berücksichtigende Aspekte

  • Die hier genannten Getränke sind keine Methode zur Vorbeugung oder Heilung von Krankheiten. Sie sind weder ein Mittel für die natürliche Darmreinigung, noch um die Nieren, ein anderes Organ oder das System des Körpers zu reinigen. Sie sind nur eine Ergänzung einer ausgewogenen Ernährung und einer ausreichenden Hydratation.
  • Kein Getränk kann eine vom Arzt verschriebene Hauptmahlzeit oder Behandlung ersetzen.
  • Füge diesen Zubereitungen keinen Zucker oder andere Süßstoffe hinzu. Genieße ihren natürlichen Geschmack.
  • Wenn du Zweifel hast, wie du deine Essgewohnheiten verbessern kannst, konsultiere deinen Arzt, da der Fachmann dich immer darüber informieren kann, was in deinem Fall das Beste ist.
  • Versuche stets, dem Wasser Vorrang einzuräumen und einen moderaten Konsum dieser Getränke aufrechtzuerhalten, auch wenn sie aus natürlichen Zutaten hergestellt werden.
  • Vermeide den Konsum von aromatisiertem Wasser, kohlensäurehaltigen Getränken, Alkohol und künstlichen Säften.