5 leckere Kreuzblütler-Gemüse zum Abnehmen

· 14 März, 2019
Kreuzblütler-Gemüse sind kalorienarm und haben eine entwässernde Wirkung. Außerdem sind sie reich an Vitaminen und Mineralstoffen und daher unverzichtbar in einer gesunden Ernährung.

Kreuzblütler-Gemüse enthalten viele Proteine und lebensnotwendige Nährstoffe. Zudem unterstützen sie deinen Körper bei der Reinigung und Entgiftung und haben dabei sehr wenig Kalorien.

Außerdem haben Kreuzblütler-Gemüse eine sehr sättigende Wirkung, da sie viele Ballaststoffe enthalten. All diese wunderbaren Eigenschaften machen sie zur perfekten Ergänzung deines Diätplanes.

In unserem heutigen Artikel haben wir die fünf gesündesten Kreuzblütler-Gemüse zusammengestellt. Um dir die Zubereitung zu erleichtern, haben wir dir außerdem ein paar Rezepte ausgesucht, damit du gleich mit dem gesunden Abnehmen beginnen kannst.

5 Kreuzblütler-Gemüse und passende Rezept-Ideen

Probiere doch einfach mal die Rezepte aus und du wirst sehen, dass diese Gemüsesorten sehr lecker sind und sich wunderbar in deinen Ernährungsplan einbauen lassen.

1. Brunnenkresse

Kreuzblütler-Gemüse - Kresse

Brunnenkresse ist ein Kreuzblütler-Gemüse, das sehr viele Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe enthält. Sie alle helfen dir dabei, überflüssige Pfunde loszuwerden.

Außerdem wirkt die Brunnenkresse entwässernd. Dadurch wird überschüssiges Wasser aus deinem Gewebe und deinem Körper ausgespült. So wird dein ganzer Körper gereinigt und deine Verdauung kommt richtig in Schwung.

Wir empfehlen dir daher, dass du mindestens einmal pro Woche eine Tasse Brunnenkresse (55g) in deinen Ernährungsplan einbaust. Wenn du den Geschmack nicht so gerne magst, dann kannst du die Kresse auch wunderbar in deine Smoothies oder Säfte hineingeben.

Das nachfolgende Rezept zeigt dir, wie du ganz einfach deine wöchentliche Portion Brunnenkresse genießen kannst:

Saft aus Brunnenkresse

Dieses Getränk ist eine perfekte und zugleich außergewöhnliche Erfrischung. Wenn dir der Geschmack der Kresse alleine nicht zusagt, kannst du einfach ein paar Blätter Minze hinzugeben.

Zutaten

  • 1 Esslöffel gewaschene Brunnenkresse (15 g)
  • 200 ml warmes Wasser

Zubereitung

  • Weiche die Brunnenkresse über Nacht in Wasser ein.
  • Am folgenden Morgen kannst du das Wasser absieben und den Kresse-Saft trinken.
  • Trinke diesen Saft einen Monat lang jeden Tag. So kannst du deinen Körper regelmäßig reinigen und entgiften.

Lies auch: 5 medizinische Getränke, die deinen Blutkreislauf reinigen

2. Brokkoli

Kreuzblütler-Gemüse - Brokkoli

Das zweite Kreuzblütler-Gemüse, das wir die vorstellen wollen, ist Brokkoli. Er ist reich an Ballaststoffen und hat zudem einen niedrigen Natrium-Gehalt.

Da Brokkoli nur 25 Kalorien pro 200 g hat, ist er bestens zum Abnehmen geeignet. Und zudem enthält er viele wichtige Nährstoffe.

Du kannst Brokkoli mit verschiedenen Lebensmitteln kombinieren, daher gibt es auch eine große Anzahl an Rezepten mit Brokkoli. Unser Rezept enthält wertvolle Proteine, Vitamine und Mineralstoffe, probiere es doch gleich selber aus!

Lachs mit gedünstetem Brokkoli

Zutaten

  •  mittelgroßes Stück Lachs (250 g)
  • 2 Esslöffel Olivenöl  (30 g)
  • 1 Esslöffel gehackter Rosmarin oder Basilikum (15 g)
  • Salz nach Geschmack
  • ¼ klein geschnittene Zwiebel
  • 3 Esslöffel Rosinen  (45 g)
  • 200 g Brokkoli
  • 125 ml Wasser

Zubereitung

  • Vermische zuerst das Olivenöl mit der Hälfte des Rosmarins (oder des Basilikums) und etwas Salz. Danach marinierst du den Lachs damit und lässt ihn mindestens zwanzig Minuten stehen.
  • Jetzt dünstest du die geschnittene Zwiebel bis sie glasig wird.
  • Nun fügst du die Rosinen und den restlichen Rosmarin (oder Basilikum) hinzu.
  • Rühre alles bei mittlerer Flamme so lange, bis es anfängt zu bräunen.
  • In der Zwischenzeit dünstest du den Brokkoli in einem anderen Topf.
  • Brate den Lachs in einer Pfanne, du musst kein weiteres Öl mehr hinzugeben.
  • Lege den Lachs auf einen Teller und gebe die Rosinen, den Brokkoli und die Zwiebel hinzu.

3. Rosenkohl

Kreuzblütler-Gemüse - Rosenkohl

Nicht jeder mag Rosenkohl, da er einen sehr besonderen Geschmack hat. Bedenke aber, dass er sehr vitamin- und mineralstoffreich und daher wirklich sehr gesund ist.

Wenn du Rosenkohl zubereitest, ist es entscheidend, dass du ihn nicht zu lange kochst. Ansonsten wird er matschig und bekommt zudem einen bitteren Geschmack. Sollte er dennoch bitter schmecken, gib einfach ein klein wenig Butter dazu.

Gebutterter Rosenkohl

Zutaten

  • ½ Tasse gewaschener und geputzter Rosenkohl (27 g)
  • 1 Esslöffel Butter (20 g)
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

  • Schmelze die Butter in einer Pfanne.
  • Sobald die Butter flüssig ist, gibst du den Rosenkohl dazu.
  • Würze mit Salz und Pfeffer.

Kombiniere den Rosenkohl mit leichten Proteinen und einer Portion Kohlenhydrate (brauner Reis oder Weizen-Pasta).

4. Blumenkohl

Kreuzblütler-Gemüse - Blumenkohl

Das vierte Kreuzblütler-Gemüse ist der Blumenkohl. Auch er hat sehr wenige Kalorien, dafür viel Wasser und Ballaststoffe. Beides hilft dir, deine Verdauung anzuregen und hat außerdem eine sättigende Wirkung.

Blumenkohl enthält die Vitamine B und C, Eisen, Folsäure und Allicin, welches das Risiko von Herzerkrankungen reduziert.

Blumenkohl-Pastetchen

Sie schmecken köstlich und sind sehr einfach zuzubereiten. Sei dir sicher, dass auch deine Kinder liebend gerne Blumenkohl essen werden, wenn du ihnen diese Blumenkohl-Pastetchen anbietest.

Zutaten

  • 100 g Blumenkohl
  • 1 Ei
  • 120 g Mehl
  • 1 Teelöffel Hefe (5 g)
  • Knoblauch-Pulver (nach Geschmack)
  • 1 Teelöffel frische Petersilie (5 g)
  • Salz und Pfeffer (nach Geschmack)
  • 125 ml Milch

Zubereitung

  • Zuerst kochst du den Blumenkohl. Er sollte noch fest sein. Schneide anschließend den gekochten Kohl in Stücke.
  • Vermische das geschlagene Ei mit Mehl, Salz, Knoblauch, Petersilie, Pfeffer und der Hefe.
  • Nun gießt du ein wenig Milch hinzu bis der Teig eine zähflüssige Konsistenz bekommt.
  • Anschließend gibst du die Blumenkohl-Stücke in den Teig.
  • Lasse nun alles für mindestens 30 Minuten ruhen, damit die Hefe aufgehen kann.
  • Sobald der Teig fertig gegangen ist, kannst du kleine Bälle formen und sie dann ein wenig flach drücken.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne und brate die Pastetchen goldbraun aus.
  • Lasse sie kurz abtropfen und richte sie mit verschiedenen Gemüsen an.

Lies auch: 10 Gründe mehr Blumenkohl zu essen

5. Kohl ist auch ein Kreuzblütler-Gemüse

Kreuzblütler-Gemüse - Kohl

Kohl enthält reichlich Vitamine C und K, Folsäure, Kalium und Magnesium. Außerdem hat er wenig Kohlenhydrate und daher kannst du so viel Kohl essen, wie du möchtest.

Kohlsuppe

Diese Suppe hat nur 80 Kalorien und ist daher ideal zum Abnehmen geeignet. Dennoch enthält sie sehr viele wichtige Nährstoffe, sodass du sie auch problemlos deiner ganzen Familie servieren kannst.

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Kohlkopf
  • 6 große Zwiebeln
  • 2 grüne Chilischoten
  • 6 Tomaten
  • 5 Stangen Sellerie
  • Salz und Pfeffer (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Wasche alle Zutaten und schneide sie dann in kleinere Stücke.
  • Gib alles in einen großen Topf und bedecke das Gemüse mit Wasser.
  • Lasse alles für 10 Minuten kochen.
  • Danach würzt du die Suppe mit Salz und Pfeffer.
  • Anschließend lässt du die Suppe für weitere 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln, bis sie die gewünschte Konsistenz hat.
  • Bahramikia, S., & Yazdanparast, R. (2008). Effect of hydroalcoholic extracts of Nasturtium officinale leaves on lipid profile in high-fat diet rats. Journal of ethnopharmacology, 115(1), 116-121.
  • García-Trejo, E., Arellano-Buendía, A. S., Argüello-García, R., Loredo-Mendoza, M. L., García-Arroyo, F. E., Arellano-Mendoza, M. G., … & Osorio-Alonso, H. (2016). Effects of allicin on hypertension and cardiac function in chronic kidney disease. Oxidative medicine and cellular longevity, 2016.
  • Jaramillo, N., & Díaz, D. (2006). El cultivo de las crucíferas: brócoli, coliflor, repollo, col china.